Halle des VfB Friedrichshafen geschlossen - Bildquelle: AFPSIDJOHN MACDOUGALLHalle des VfB Friedrichshafen geschlossen © AFPSIDJOHN MACDOUGALL

Friedrichshafen (SID) - Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen steht gut drei Wochen vor dem Saisonbeginn in der Bundesliga ohne Halle da. Die ZF Arena, Heim- und Trainingsstätte des Klubs, wird am Montag für immer geschlossen. Das gab die Stadt Friedrichshafen am Freitag bekannt.

"Auch wenn keine akute Einsturzgefahr besteht, können die Experten ein latentes Risiko, insbesondere bei Schneelast, nicht ausschließen", hieß es in der Mitteilung. Grund für die folgenschwere Maßnahme ist Korrosion an den Stahlseilen der Dachkonstruktion.

Erst vor einer Woche war klar geworden, dass es zum Schritt kommen könnte. "Seither sind wir in Gesprächen und versuchen, zumindest eine Übergangslösung zu finden", sagte VfB-Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt. Eine Idee ist ein Umzug in eine der Messehallen. "Dazu haben auch schon die ersten Gespräche stattgefunden", so Späth-Westerholt.

Wo die Mannschaft trainieren soll, ist ebenfalls offen. "Vielleicht ergibt sich etwas in der Stadt, vielleicht können wir ein Trainingslager ansetzen", sagte Cheftrainer Michael Warm: "Für uns ist das jetzt eine extrem schwierige Situation."

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien