Neben Sarah Lewis kandidieren drei Männer - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRININeben Sarah Lewis kandidieren drei Männer © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Köln (SID) - Neben der Britin Sarah Lewis bewerben sich wie erwartet drei Männer um die Führungsposition des Internationalen Ski-Verbandes FIS. Mit Stichtag 5. Mai reichten auch der schwedische Milliardär John Eliasch, der schwedische NOK-Präsident Mats Arjes und der ehemaligen schweizerische Abfahrtsweltmeister Urs Lehmann ihre Kandidatur für das Amt der Präsidenten ein. 

Gewählt wird am 4. Juni beim online durchgeführten Kongress der FIS. Der bisherige Präsident Gian Franco Kasper (Schweiz), seit 1998 im Amt, tritt nicht mehr an. Seit der Gründung des Verbandes hatte es vor Kasper nur drei Präsidenten gegeben: Der Schwede Ivar Holmquist war von 1924 bis 1934 im Amt, danach übernahm der Norweger Nicolai Ramm Östgaard, gefolgt vom Schweizer Marc Hodler (1951 bis 1998).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien