Wilmsmann (m.) fährt in Val Thorens auf Rang sieben - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFEWilmsmann (m.) fährt in Val Thorens auf Rang sieben © AFPSIDFRANCK FIFE

Val Thorens - Florian Wilmsmann hat den deutschen Skicrossern beim Saisonstart die erste Top-8-Platzierung beschert. Der 23-Jährige vom TSV Hartpenning fuhr beim Weltcup-Auftakt im französischen Val Thorens ins kleine Finale und belegte letztlich Rang sieben. Der kanadische Olympiavierte Kevin Drury holte seinen zweiten Weltcup-Sieg.

Ferdinand Dorsch (Schellenberg) schied ebenso im Viertelfinale aus wie Heidi Zacher (Lenggries) und Daniela Maier (Urach) in der Frauenkonkurrenz. Für Daniel Bohnacker (Gerhausen) und Tobias Müller (Fischen) war im Achtelfinale Endstation. Sandra Näslund, Weltmeisterin von 2017 aus Schweden, holte ihren 13. Weltcup-Sieg.

Am Samstag (ab 10.00 Uhr) stehen in Val Thorens gleich die nächsten Rennen an. Die nächste Weltcup-Station am 14. Dezember Montafon in Österreich.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.