Luitz hat eine große Chance auf eine Spitzenplatzierung - Bildquelle: AFPSIDJOE KLAMARLuitz hat eine große Chance auf eine Spitzenplatzierung © AFPSIDJOE KLAMAR

Lech (SID) - Die Skirennläufer Stefan Luitz und Alexander Schmid haben beim Weltcup in Lech/Zürs große Chancen auf eine Spitzenplatzierung. Luitz erreichte beim Parallel-Riesenslalom die K.o.-Runde (17.45 Uhr) der Top 16 als Bester der Qualifikation. Schmid war als Dritter nach zwei Läufen in der addierten Zeit nur sieben Hundertstelsekunden langsamer.

"Mir macht der Wettbewerb Mann gegen Mann einfach Riesenspaß", sagte Luitz (Bolsterlang), "die Bedingungen sind perfekt." Schmid (Fischen) sprach von einem "sehr guten Gefühl, heute ist es einfach genial zum Skifahren. Das ist ein richtig geiles Event, es macht unheimlich Spaß."

Linus Straßer (München), Sebastian Holzmann (Oberstdorf) und Julian Rauchfuß (Mindelheim) scheiterten in der Quali. Auch Jungstar Lucas Braathen, der den Saisonauftakt der Techniker in Sölden/Österreich gewonnen hatte, blieb als 18. knapp hängen. Zwischen Luitz und Schmid schob sich der Franzose Alexis Pinturault (0,03 Sekunden zurück) auf Platz zwei.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien