Bundesliga

Vor Spiel gegen BVB: Wolfsburgs Zeitpunkt ist "jetzt"

Für den VfL Wolfsburg hätte die Sperrung der Dortmunder Südtribüne wohl nicht günstiger kommen können. Trainer Valerien Ismael hofft nun auf die Gunst der Stunde. 

16.02.2017 13:24 Uhr / SID
Wolfsburg will leere Südtribüne ausnutzen
Wolfsburg will leere Südtribüne ausnutzen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg will am Samstag bei Borussia Dortmund (ab 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter "Live/Ergebnisse") die Gunst der Stunde nutzen.

"Falls es jemals einen guten Zeitpunkt gab, in Dortmund zu spielen, dann ist dieser vielleicht jetzt", sagte Trainer Valérien Ismael. Wegen den zahlreichen Schmäh-Plakaten und -Bannern beim Spiel gegen RB Leipzig (1:0) ist die Südtribüne der Dortmunder am Samstag gesperrt.

Verzichten müssen die Niedersachsen bei der Partie erneut auf Josuha Guilavogui (Wadenverletzung). Für Daniel Didavi, Siegtorschütze vom vergangenen Sonntag (2:1 gegen 1899 Hoffenheim), wird es laut Ismael "noch nicht für einen Startelfeinsatz reichen". Der VfL steht mit 22 Punkten auf dem 14. Platz der Tabelle.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Bundesliga 2016 / 2017

Nächsten Spiele: 21. Spieltag

17.02.2017 - 19.02.2017

Nächsten Spieltage

Ergebnisse

Fussball-Quiz

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter