International

Asien: 22 Spieler und Offizielle wegen Spielmanipulation gesperrt

22 Spieler und Offizielle aus Kambodscha und Laos wurden vom asiatischen Fußballverband lebenslänglich gesperrt. Sie sollen Spiele manipuliert haben. 

16.02.2017 09:28 Uhr / SID
Manipulierte Fußballspiele führten in Laos zu Sperren
Manipulierte Fußballspiele führten in Laos zu Sperren © AFPSIDBAY ISMOYO

Kuala Lumpur - Der asiatische Kontinentalverband AFC hat 22 Spieler und Offizielle aus Kambodscha und Laos wegen Spielmanipulation lebenslang gesperrt.

"Die Ermittlungen haben im Jahr 2014 begonnen und laufen weiter", teilte die AFC-Disziplinarkommission mit. 15 der 22 Verurteilten seien aktuelle oder ehemalige Nationalspieler aus Laos und/oder Profis des Hauptstadtklubs Lao Toyota FC. Details über die manipulierten Spiele wurden zunächst nicht bekannt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?   Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Passend dazu

Top Spiele International

Premier League 2016 / 2017

Primera Division 2016 / 2017

Serie A 2016 / 2017

Bundesliga 2016 / 2017

Ligue 1 2016 / 2017

Champions League 2016 / 2017

Europa League 2016 / 2017

Fussball-Quiz

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

Galerie

SOS-Kinderdorf

facebook

Twitter