Nico Sturm könnte bald sein DEB-Debüt feiern - Bildquelle: AFP/GETTY SID/CHRISTIAN PETERSENNico Sturm könnte bald sein DEB-Debüt feiern © AFP/GETTY SID/CHRISTIAN PETERSEN

Köln (SID) - NHL-Profi Nico Sturm könnte nach seinem Stanley-Cup-Triumph mit der Colorado Avalanche künftig für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft (DEB) auflaufen. "Wenn die Möglichkeit besteht, dann will er auch für uns spielen. Er will das erleben", sagte Bundestrainer Toni Söderholm im Interview mit Sport1.

Söderholm bedauerte zugleich, dass es Sturm bislang nicht möglich gewesen sei, für das DEB-Team zu spielen. Der Finne gab sich allerdings zuversichtlich, dass der 27-Jährige in Zukunft für den Olympia-Zweiten von 2018 auflaufe.

Um sich noch weiterzuentwickeln, solle Sturm aber mehr Spielzeit bekommen - ob in Colorado oder anderswo. "Ich glaube, du bist immer richtig, wenn du so einen Erfolg feierst. Für seine eigene Entwicklung wäre Eiszeit wahrscheinlich wichtig. Jeder Spieler will ja auch scoren", so der 44-Jährige.

Zunächst soll Sturm aber den Finalerfolg genießen. "Es ist so einmalig, dass man den Pokal mit seinen Fingern berührt. Das Gefühl kennen nur ganz wenige", sagte der Bundestrainer. Der Sieg sei zudem "für Eishockey-Deutschland super wichtig".

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien