Mannheim geht in der Serie mit 1:0 in Führung - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDMannheim geht in der Serie mit 1:0 in Führung © PIXATHLONPIXATHLONSID

Ingolstadt (SID) - Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat sich zum Start der DEL-Play-offs im Schlussdrittel einen wichtigen Auswärtssieg erkämpft. Der Fünfte der Hauptrunde bezwang den Vierten ERC Ingolstadt mit 3:1 (0:0, 0:1, 3:0) und kann am Freitag (19.30 Uhr) vor heimischem Publikum den Vorsprung in der Viertelfinalserie ausbauen. Vier Siege brauchen die Teams, um ins Halbfinale einzuziehen.

Thomas Greilinger (38.) hatte Ingolstadt im zweiten Drittel in Führung gebracht, ehe eine Koproduktion der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang, Matthias Plachta und David Wolf (52.), Mannheim den Ausgleich bescherte. Davin Setoguchi (16.) erzielte erneut auf Plachtas Vorlage in Überzahl den zweiten Treffer der Gäste, Nationalspieler Marcus Kink (60.) traf zum Abschluss ins leere Tor.

Galerien

Nächste Sport Highlights

NFL 2018 / 2019

FIFA WM 2018 Russland

  • 06.07.2018
    - 07.07.2018
    1/4 Finale FIFA WM 2018 Russland
  • 10.07.2018
    - 11.07.2018
    1/2 Finale FIFA WM 2018 Russland

Video-Tipps