Der FC Bayern München feiert seinen 120. Geburtstag - Bildquelle: 2018 Getty ImagesDer FC Bayern München feiert seinen 120. Geburtstag © 2018 Getty Images

München – 29 Meisterschaften, 19 DFB-Pokal-Titel, fünf Titelgewinne im Europapokal der Landesmeister beziehungsweise der Champions League. Der FC Bayern München ist inzwischen nicht nur einer der erfolgreichsten Fußballvereine der Welt, sondern mit über 293.000 Mitgliedern auch der größte Verein weltweit. Begonnen hat diese Erfolgsgeschichte vor 120 Jahren allerdings noch ganz klein: Mit einem Aufstand eins Dutzend Rebellen in einem Münchner Wirtshaus.

Nahe des zentralen Münchner Odeonsplatzes im damaligen Restaurant Bäckerhöfl passierte es an jenem 27. Februar 1900 bei einer Sitzung des Münchner Männer-Turn-Vereins (MTV). Mit dabei: Elf junge Männer, die nicht den deutschen Volkssport Turnen ausübten, sondern einen Sport, der in Deutschland als englische Modeerscheinung belächelt wurde: Fußball. Auch von ihren Vereinskollegen erfuhren die Kicker Ablehnung. Es kam zum Streit über die Zukunft der Fußballabteilung.

Streit in Wirtshaus eskaliert

Der MTV weigerte sich, dem Plan der Fußballer zuzustimmen und den Verein beim Verband Süddeutscher Fußball-Vereine anzumelden. Der Entschluss der Fußball-Rebellen: Sie verließen unter der Führung von Franz John die Veranstaltung kurzerhand, trafen sich stattdessen um 21:30 Uhr im Cafe Gisela in Schwabing wieder. Das Ziel dort: die Gründung eines eigenen Fußballvereins.

So wurde der F.C. Bayern gegründet. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf eine Mark festgelegt. Erste Vereinsfarben waren, heute kaum zu glauben, Weiß und Blau. Gründungsmitglieder waren Arthur Ringler, Otto Ludwig Naegele, Albert Zoepfel, Josef Pollack, Fritz Wamsler, Carl Wamsler, Georg Schmid, Paul Francke, Kuno Friederich, Wilhelm Focke und eben jener John, der zum ersten Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde. Urkundlich erwähnt sind zudem sechs weitere Gründungsväter (Arnulf Hecking, Adolph von Neger, Wilhelm Hirsch, Erich Gottschalk, August Evers sowie der später bekannte Bildhauer Benno Elkan).

"Da weiteres nicht vorliegt, schließt der Vorsitzende um 11 ¼ Uhr die Sitzung", heißt es zum Abend in der offiziellen Vereinschronik.

Rot-Weiß erst nach sechs Jahren

Kurios: Es waren nicht etwa Münchner, die den Verein aus der Taufe hoben, sondern fast ausschließlich Zugereiste, größtenteils Preußen und Sachsen, aus Künstler- und Akademikerkreisen. Bis 1908 durften dann auch nur Abiturienten Vereinsmitglied werden.

Bis dahin haben sich auch die Vereinsfarben zu Rot-Weiß geändert: Um Platzprobleme zu lösen und aus wirtschaftlichen Gründen schlossen sich die Bayern am 1. Januar 1906 dem Münchener Sport-Club (MSC) an, behielten dabei aber ihre Selbstständigkeit. Das allerdings nur unter einer Bedingung: Die Bayern mussten die MSC-Vereinsfarben mit roter Hose und weißem Hemd übernehmen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg