Der BVB musste gegen Gladbach eine Pleite hinnehmen - Bildquelle: ImagoDer BVB musste gegen Gladbach eine Pleite hinnehmen © Imago

Mönchengladbach - DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat bei der brisanten Rückkehr seines Trainers Marco Rose nach Mönchengladbach wertvollen Boden auf Bayern München verloren.

Der BVB unterlag ohne Erling Haaland und Marco Reus bei Borussia Mönchengladbach mit 0:1 (0:1) und liegt nach sechs Spielen bereits vier Punkte hinter dem Titelverteidiger zurück. 

Denis Zakaria (37.) erzielte den Treffer beim zweiten Saisonsieg des fünfmaligen deutschen Meisters. Bei den Gästen sah der Ex-Gladbacher Mahmoud Dahoud (40.) Gelb-Rot. Die Niederlage und der Platzverweis schmerzten Rose mehr als die Schmähgesänge, Pfiffe und Plakate gegen ihn. Der BVB blieb zudem nach 37 Ligaspielen in Folge erstmals ohne eigenen Treffer.

Dahoud wurde früh des Platzes verwiesen

Ohne Torjäger Haaland (muskuläre Probleme) und Kapitän Reus (Kapselreizung im Knie) stellte Rose auf eine Dreierkette um. Zudem stürmte Wunderkind Youssoufa Moukoko an der Seite von Donyell Malen. Auch Adi Hütter setzte auf eine Dreierkette und ließ Florian Neuhaus und Christoph Kramer zunächst auf der Bank.

Beide Teams fanden vor 25.000 Zuschauern im Borussia-Park nur schwer ins Spiel. Ohne die Ideen von Reus und die Wucht von Haaland lahmte das gefürchtete Offensivspiel. Den Gastgebern war derweil die Verunsicherung nach dem schlechtesten Saisonstart seit sechs Jahren anzumerken.

Tormöglichkeiten ergaben sich daher zunächst keine, es entwickelte sich eine Begegnung mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Als die Gladbacher langsam ihre Nervosität ablegten, gingen sie auch in Führung. Nach einem Zusammenspiel mit Matthias Ginter traf Zakaria. Der Schweizer Nationalspieler unterstrich damit seine ansteigende Form in den vergangenen Spielen.

Für den BVB kam es vor der Pause noch schlimmer. Der bereits verwarnte Dahoud beging ein weiteres Foulspiel und beschwerte sich im Anschluss. Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigte die Ampelkarte - eine harte Entscheidung.

BVB tat sich in Unterzahl gegen Gladbach schwer

Rose erhöhte bereits zu Beginn des zweiten Durchgangs das Risiko. Er stellte auf eine Viererkette um und brachte Offensivspieler Thorgan Hazard für Innenverteidiger Marin Pongracic.

In Unterzahl taten sich die Schwarz-Gelben aber weiterhin schwer, für Torgefahr zu sorgen. Gladbach war um Spielkontrolle bemüht und suchte die Entscheidung. BVB-Torhüter Gregor Kobel ließ sich von einem Schuss aus spitzem Winkel von Nationalspieler Jonas Hofmann aber nicht überraschen (56.). Manu Kone zielte fünf Minuten später zu hoch. 

Das Spiel blieb weiter hektisch, viele Fouls sorgten immer wieder für Unterbrechungen. Kobel verhinderte gegen Zakaria die Entscheidung (74.). Thorgan Hazard (90.+1) besaß per Kopf die größte Chance für den BVB, setzte den Ball aber über den Kasten.

Du willst die wichtigsten Bundesliga-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

ran Matchup

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (8 bis 9) stehen in der Fußball Bundesliga an.

Top Spiele 8. Spieltag (15.10. bis 17.10.2021)

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB861129:82119
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB860222:14818
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04851221:12916
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF844012:6616
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU843112:9315
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB84139:10-113
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE833213:14-112
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL832316:8811
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG832317:11611
10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG832310:11-111
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0583148:8010
12VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB823313:14-19
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC830510:21-119
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE81529:12-38
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC82155:16-117
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA81344:14-106
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC80534:11-75
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF80175:20-151
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg