Die Bremer bescherten Eintracht Frankfurt die erste Niederlage im Jahr 2021. - Bildquelle: Getty ImagesDie Bremer bescherten Eintracht Frankfurt die erste Niederlage im Jahr 2021. © Getty Images

Bremen - Erste Liga-Niederlage im Jahr 2021 - Eintracht Frankfurts wundersamer Siegesrausch ist vorerst beendet: Das Team von Trainer Adi Hütter musste sich im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga mit 1:2 (1:0) bei Werder Bremen geschlagen geben und verpasste im Champions-League-Rennen den Sprung auf Rang drei. Zugleich endeten die beeindruckenden Serien der Hessen nach zuletzt fünf Siegen in Folge und elf Punktspielen ohne Niederlage.

Riesenjubel dagegen bei Werder: Florian Kohfeldts Mannschaft vergrößerte zum Auftakt des 23. Spieltags den Abstand auf den Relegationsplatz auf vorerst acht Punkte und setzte ein dickes Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt.

Beide Bremer Tore werden überprüft

Eintracht-Toptorjäger Andre Silva brachte sein Team schon in der 9. Spielminute nach einem wohl unberechtigten Eckball mit seinem 19. Saisontreffer in Führung. Werder biss sich in die Partie und schlug zu Beginn des zweiten Durchgangs durch Theodor Gebre Selassie zurück (47.). Josh Sargent gelang dann das 2:1 (62.) - beide Treffer fanden erst nach Prüfung der Videobilder Anerkennung.

Frankfurt-Trainer Hütter hatte sich enorm selbstbewusst vor dem Anpfiff gezeigt. Wenn sein Team erneut das volle Potenzial abrufe, sei er vom Sieg in Bremen überzeugt, sagte er. Und der Österreicher durfte sich in den Anfangsminuten bestätigt fühlen. Die Gäste legten mit der Selbstverständlichkeit eines Seriensiegers los.

Allerdings hatten die Gastgeber auch Pech: Die Ecke zum 1:0 hätte es wohl nicht geben dürfen, der Frankfurter Djibril Sow war offenbar zuletzt am Ball. Wenig später, nach einer weiteren Großchance für Silva (18.), beschwerte sich Kohfeldt in aller Deutlichkeit bei Schiedsrichter Robert Hartmann über dessen Entscheidungen. 

Die Bremer, die am Dienstag beim Zweitligisten Jahn Regensburg die Chance auf den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals besitzen, waren durchaus gut eingestellt und erarbeiteten sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr Umschaltsituationen. Eine führte zu einem Freistoß aus zentraler Position, den Milot Rashica auf den Körper von Eintracht-Keeper Kevin Trapp knallte (26.). Acht Minuten später landete ein Schlenzer des quirligen Kosovaren an der Latte.

Dritter Bremer Treffer wird nicht anerkannt

Werder piekste die Eintracht mit dem Ausgleich an. Angetrieben über die starke linke Seite mit Kostic drängte das Auswärtsteam jetzt auf die erneute Führung, wurde aber wieder von der zielstrebigen Bremer Offensive erwischt. Wenig später jubelten die Grün-Weißen einmal mehr. Doch der Treffer von Romano Schmid (69.) wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Die Eintracht warf nun alles nach vorne.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30225385:384771
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL30187553:252861
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB30169554:302457
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE301511461:441756
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB301641064:422252
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0430138948:341447
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG301110954:46843
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU301013744:37743
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291171144:42240
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB301091152:49339
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG30981344:49-535
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA30961529:44-1533
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0529871431:48-1731
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW30791433:48-1530
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC30861623:46-2330
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE30681629:54-2526
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0430272118:76-5813
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung

Werbung