Adi Hütter. - Bildquelle: imago images/Laci PerenyiAdi Hütter. © imago images/Laci Perenyi

Mönchengladbach – Da der Kopf im Fußball eine große Rolle spielt, empfehlen sich Psycho-Tricks im Grunde ganz automatisch. Und dass bei Borussia Mönchengladbach nach starken Leistungen ein Kopfproblem entsteht, ist offenbar auch eine Art Automatismus.

Die Gefahr ist nach dem 2:1 zum Rückrundenauftakt beim FC Bayern München und vor dem Heimspiel am 19. Spieltag gegen Bayer Leverkusen (ab 18:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) wieder groß.

Denn in Erinnerung ist vor allem das glanzvolle 5:0 gegen die Bayern im DFB-Pokal Ende Oktober. Die Bilanz danach: Zwei Siege gegen Bochum und Fürth, dazu zwei Remis und vier Niederlagen inklusive Absturz auf Platz 14. 

Selbstvertrauen nach dem Sieg in München?

"Diesmal muss uns das 2:1 Selbstvertrauen einimpfen", sagte Gladbachs Trainer Adi Hütter, der Ähnlichkeiten zwischen München und Leverkusen sieht, um bei seinen Spielern einen Schlendrian zu vermeiden. "Genau wie Robert Lewandowski haben sie mit Patrik Schick einen einzelnen Stürmer. Und um ihn herum gibt es auch sehr viele schnelle Spieler wie Diaby, Wirtz und Bellarabi."

Ob das hilft bei einem Team, das nach solchen Erfolgen wie jetzt in München gerne mal den Fokus verliert?

Ein weiteres probates Mittel gegen zu viel Wohlfühloase: ein gesunder Konkurrenzkampf, ein Tritt in den Hintern. Wie bei Florian Neuhaus, der nach einer sportlichen Krise in der Hinrunde in München als Zehner auf einer neuen Position glänzte. "Mir persönlich gefällt er halt auf dieser Position besser, weil ich ihn nicht als klaren Sechser sehe", erklärte Hütter. "Im Spielaufbau nach vorne ist er schon sehr gut, aber es gibt halt auch andere Arbeiten zu erledigen auf dieser Position, wo ich ihn nicht so gut sehe wie den einen oder anderen."

Adi Hütter: Lob für Florian Neuhaus

Hütter lobt, dass der Nationalspieler den letzten Pass spielen könne, spielerisch sehr stark, kreativ und intelligent sei: "Außerdem hat er in den letzten Wochen auch gezeigt, dass er Tore machen kann. Deswegen gefällt er mir gerade ganz gut, wie er auf dem Platz steht."

Konkurrenzkampf ruft Hütter nach der Verpflichtung von Marvin Friedrich vor allem in der Abwehr aus. Mögliches Opfer: Nationalspieler Matthias Ginter, der mit der Art seines angekündigten ablösefreien Abgangs im Sommer in Gladbach für Kopfschütteln und Missstimmung gesorgt hat. 

"Wir haben viele gute Verteidiger in unseren Reihen. Es zählt bei mir nur das Leistungsprinzip", betonte Hütter.

Nicht auszuschließen, dass Ginter wie auch Mittelfeldspieler Denis Zakaria, der seinen Vertrag ebenfalls nicht verlängert und spätestens im Sommer geht, noch im Winter wechseln und so noch etwas Geld bringen wird.

"Sie haben beide noch ein halbes Jahr Vertrag. Wir haben aber auch immer wieder gesagt, dass ich, wenn was kommt, womit wir uns aus finanzielle Gründen beschäftigen müssen, nicht ausschließen kann, dass beide den Verein noch im Winter verlassen - oder einer", sagte Sportdirektor Max Eberl. 

Veränderungen im Sommer

Personell wird das nicht alles sein, kündigte Eberl an. Denn klar ist: Die Mannschaft benötigt frisches Blut, ein neues Gesicht. "Es wird im Sommer Veränderungen geben", sagte Eberl. "Wir haben jetzt fast drei Jahre mit einem Kader zusammengearbeitet." 

Eine Art Neuanfang also. Die sportliche Grundlage dafür wird allerdings bereits in dieser Rückrunde gelegt. Umso wichtiger ist es, nach dem Bayern-Sieg das Kopfproblem loszuwerden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android. 

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Der 20. Spieltag der Fußball Bundesliga steht am Wochenende 21.01. - 23.01.2022 in der Rückrunde an.

TOP Spiele 20. Spieltag (21. Januar bis 23. Januar 2022)

Wo wird Bayern gegen Mönchengladbach übertragen?

Die Bundesliga startet in die Rückrunde: Das Auftaktspiel zur Rückrunde zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach am 07. Januar 2022 (Anstoß 20:30 Uhr) wird live im Free TV bei SAT.1 und als kostenloser Livestream bei ran.de übertragen. Die Übertragung beginnt bereits um 19:00 Uhr im TV bei SAT.1 und im Livestream auf ran.de. Alle Infos zur Übertragung hier. In unserem Spielplan findest du alle aktuellen und heutigen Spiele in der Fußball-Bundesliga. Dort findest du auch Liveticker zu jedem Bundesliga-Spiel und die aktuelle Tabelle.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden einige wenige Spiele im ZDF übertragen. Die meisten Spiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags-, Montags und Sonntagsspiele um 13:30 Uhr, der Rest läuft bei Sky.

Ab der Saison 2021/22 steigt SAT.1 wieder in die Bundesliga-Übertragung ein. Dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV.


Wo ist die Bundesliga 2021/2022 live zu sehen?

Für die Bundesliga-Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem das Auftaktspiel der neuen Saison zwischen Gladbach und dem FC Bayern. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nicht mehr geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundeliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19151361:184346
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB19131549:292040
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041995544:311332
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1994639:291031
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1987427:24331
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1986531:23830
7RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1984736:231328
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE2077630:30028
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1977530:32-228
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051983827:21627
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC19721017:27-1023
12Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1964925:35-1022
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1964921:38-1722
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC2049720:26-621
15VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB19631017:30-1321
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1947819:30-1119
17VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1946922:33-1118
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF19141415:51-367
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg