Stuttgart trotzt Gladbach einen Punkt ab - Bildquelle: imagoStuttgart trotzt Gladbach einen Punkt ab © imago

Mönchengladbach - Die Aufholjagd von Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga ist ein wenig ins Stocken geraten.

Der fünfmalige deutsche Meister musste sich nach zwei Siegen gegen den ersatzgeschwächten VfB Stuttgart mit einem 1:1 (1:1) begnügen und steckt vorerst im Tabellenmittelfeld fest. Jonas Hofmann (42.) verhinderte nach dem Rückstand durch Konstantinos Mavropanos (15.) immerhin die erste Heimniederlage der Saison.

Gladbachs Trainer Adi Hütter vertraute der Startelf vom Sieg in Wolfsburg vor der Länderspielpause, VfB-Coach Pellegrino Matarazzo setzte auf den zuletzt corona-positiv getesteten Torwart Fabian Bredlow. Der 26-Jährige hatte die häusliche Isolation in Abstimmung mit den Behörden erst am Freitag beendet.

Insgesamt beklagten die Schwaben in den vergangenen zwei Wochen sechs Coronafälle. Darunter auch Stammtorhüter Florian Müller, der sich wie Orel Mangala, Roberto Massimo, Waldemar Anton und Erik Thommy in häuslicher Quarantäne befindet.

Bundesliga: Mavropanos schöner Treffer kommt überraschend

Die Gladbacher wollten die personelle Not des Gegners sofort ausnutzen und legten vor 41.608 Zuschauern von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Manu Kone zielte aber zu hoch (11.), Luca Netz scheiterte an Bredlow (12.).

Die Gäste waren effizienter und gingen mit ihrem ersten ernsthaften Angriff in Führung. Mavropanos traf gegen Yann Sommer aus der Distanz, es war bereits das dritte Saisontor des Defensivspielers.

Die Gladbacher übernahmen nach dem Rückstand sofort wieder die Kontrolle, taten sich gegen die dicht gestaffelte Abwehr des VfB aber schwer. Stürmer Breel Embolo fehlten die Räume, um seine Schnelligkeit auszuspielen.

Viel Platz hatte hingegen Matthias Ginter. Der Nationalspieler schaltete sich aus der Dreierkette über die rechte Seite immer wieder ins Spiel nach vorne ein und verfehlte mit seinem Abschluss das Stuttgarter Tor nur knapp (18.).

Bundesliga: Coulibaly verpasst das 0:2 unglücklich

Trotz aller Überlegenheit hätten die Gastgeber fast das nächste Tor hinnehmen müssen. Nach einem Fehlpass von Kone tauchte Tanguy Coulibaly frei vor Sommer auf, sein Lupfer war aber viel zu überhastet und ging deutlich drüber (31.).

Gladbach rannte auch in der Folge weiter an, es mangelte dem Spiel der Fohlen aber ein wenig an Tempo und Kreativität. Dennoch hätte Mavropanos fast auch ins eigene Tor getroffen, Bredlow reagierte aber stark (38.). Auch gegen Netz war der Schlussmann zur Stelle (41.).

Eine Minute später war er aber machtlos. Nationalspieler Hofmann traf sehenswert von der Strafraumgrenze und untermauerte damit seine starke Form der vergangenen Wochen.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Gladbach dominierte, Stuttgart lauerte auf Fehler und Konter. Lars Stindl war nach einer scharfen Hereingabe von Ginter zu überrascht (51.).

Hütter brachte in Patrick Herrmann und Alassane Plea frische Offensivkräfte (66.). Stuttgart verteidigte aber weiterhin aufmerksam.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (13 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 13. Spieltag (26.11. bis 28.11.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1291241:132828
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1290330:181227
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1264218:11722
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041263325:17821
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1255219:17220
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1262414:14020
7RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1253423:131018
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1253417:14318
101899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1252521:17417
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1236314:16-215
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1236318:21-315
13VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
14VfL BochumVfL BochumBochumBOC1241710:19-913
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1241712:26-1413
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1233611:21-1012
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC121659:18-99
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1201118:33-251
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg