Düsseldorf gewann in Bremen mit 3:1 - Bildquelle: FIROFIROSIDDüsseldorf gewann in Bremen mit 3:1 © FIROFIROSID

Bremen - Die Bestmarke geholt, aber den Start verpatzt: Werder Bremen hat zum Saisonauftakt beim 1:3 (0:1) gegen Fortuna Düsseldorf einen Dämpfer kassiert.

Dass das Team von Trainer Florian Kohfeldt mit nun 1867 Partien in der Fußball-Bundesliga den ewigen Rivalen Hamburger SV überholte, war nur ein schwacher Trost. 

Werder war zwar über weite Strecken überlegen, belohnte sich aber nicht. Düsseldorf schlug hingegen abgezockt durch Kapitän Rouwen Hennings erstmals in der 36. Minute zu. Zwar traf Johannes Eggestein (47.) kurz nach der Pause zum Ausgleich, doch nur fünf Minuten später brachte Kenan Karaman (52.) die Gäste wieder in Führung. Kaan Ayhan entschied das Spiel (64.).

Erste Heimniederlage für Werder im Jahr 2019

Damit mussten die Grün-Weißen erstmals in diesem Kalenderjahr vor heimischer Kulisse eine Liga-Niederlage einstecken. Fortuna beendete hingegen eine Negativserie. Zuletzt hatte Düsseldorf 1977 in Bremen gewonnen.

Beim Beginn der erneuten Jagd nach einem Europapokal-Platz zeigten die Bremer vor 42.100 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion einen engagierten Start. In der Vorsaison hatte Werder nur ein Punkt für die Europa-League-Qualifikation gefehlt.

Vor den eigenen Fans, die vor dem Anpfiff mit zahlreichen Plakaten gegen den neuen Stadionnamen "wohninvest WESERSTADION" protestierten, setzten sich die Bremer zunächst in der Düsseldorfer Hälfte fest. Die beste Chance hatte Maximilian Eggestein mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze (4.).

Eggestein im Anseits

Das Team von Friedhelm Funkel, das der Trainer im Vergleich zum zähen Sieg im DFB-Pokal mit Markus Sutter, Karaman und Erik Thommy auf drei Offensivpositionen veränderte, spielte diszipliniert, jedoch zunächst ohne Gefahr im Angriff. Besser machte es Werder, auch wenn Johannes Eggestein bei seinem Treffer (12.) im Abseits stand und der Kopfball von Neuzugang Ömer Toprak (18.) knapp am Tor vorbeiging.

Trotzdem machte sich im Spielaufbau der Hausherren das Fehlen von Max Kruse, der im Sommer zu Fenerbahce Istanbul gewechselt war, bemerkbar. Der Überraschungsmoment fehlte oft.

So nutzten die Düsseldorfer ihre erste Möglichkeit gleich eiskalt. Nach Zuspiel von Karaman vollendete Hennings mit links. Danach blieben die Gäste, die im letzten Jahr als Aufsteiger bemerkenswerte 44 Punkte sammelten und auch in dieser Saison wieder den Klassenerhalt sichern wollen, mutig. Bei den Gastgebern hatte der Gegentreffer aus dem Nichts hingegen Wirkung hinterlassen.

Pavlenka patzt beim 1:2

Nach der Pause schlug Bremen aber in Person von Johannes Eggestein sofort zurück. Der jüngere der Eggestein-Brüder traf per Kopf nach Vorarbeit von Milot Rashica. Doch die Freude wehrte nur kurz. Denn nur wenig später ging Düsseldorf durch Karaman wieder in Führung. Werder-Torhüter Jiri Pavlenka sah dabei schlecht aus.

Danach legte das Funkel-Team sofort nach. Ayhan verwertete eine Ecke von Thommy per Kopf. Daraufhin reagierte Kohfeldt und brachte in Neuzugang Niclas Füllkurg und Altmeister Claudio Pizarro gleich zwei Stürmer - trotz einiger Chancen gelang der Anschlusstreffer aber nicht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB28204481:285364
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB28176574:344057
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL281510370:294155
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG28165753:341953
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0428165753:361753
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB28119840:34642
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG281161139:48-939
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF281081038:40-238
9FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428910934:45-1137
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28981141:50-935
111. FC Köln1. FC KölnKölnKOE281041444:52-834
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA28871340:54-1431
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU28941533:48-1531
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE27851444:52-829
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528841637:61-2428
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9528691331:53-2227
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW27571529:59-3022
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP28471731:55-2419
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg