HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes - Bildquelle: ImagoHSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes © Imago

Hamburg - Daniel Heuer Fernandes ist das beste Beispiel dafür, wie schnell sich im Fußball alles wenden kann.

Heute ist der 29-Jährige die unumstrittene Nummer 1 des Hamburger SV, der in den Relegationsspielen gegen Hertha BSC (am Donnerstag und Montag ab 19:30 Uhr LIVE in SAT.1 und im Stream auf ran.de) um den Bundesliga-Aufstieg spielt.

Bis vor einem Jahr war seine Situation noch eine völlig andere, denn als Ersatztorwart schien er in Hamburg keine Zukunft mehr zu haben.

Nach den ersten beiden Spieltagen der Saison 2020/2021 bekam er plötzlich Sven Ulreich vom FC Bayern München vor die Nase gesetzt. "Das gehört zum Fußball dazu. Es gibt nicht immer nur Höhen", sagt er rückblickend über die damalige Degradierung.

"Natürlich war es ein Tiefpunkt in der letzten Saison, als ich Ersatztorwart gewesen bin. Das möchte man nicht haben. Aber die einzige Möglichkeit besteht darin, sich selber wieder heraus zu kämpfen. Ich habe weiter an mir gearbeitet und mein Niveau gehalten. Ich glaube, das zahlt sich nun in dieser Saison aus", sagte er.

Mit Tim Walter kam der Aufschwung

Sein sportlicher Aufschwung hängt eng mit Trainer Tim Walter zusammen. Dieser legt nämlich großen Wert auf einen mitspielenden Torwart und ernannte daher Heuer Fernandes zur Nummer 1.

"Er ist ein Fußballer. Er hat einfach immer eine fußballerische Lösung, ist total charakterstark, steht für etwas und ist von allem überzeugt, was er tut. Was er darstellt, das stellt unsere Mannschaft dar. Daher bin ich unglaublich froh, dass ich ihn habe", erklärt der Trainer.

Der Defensivverbund als Trumpf

Heuer Fernandes erwies sich fast durchweg als sicherer Rückhalt. Lediglich 35 Gegentore ließ der HSV in der zurückliegenden Saison zu. Dies ist der beste Wert der 1. und 2. Liga. Trainer Walter führt das auf die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft zurück.

"Zum einen kann Ferro nur so gut sein, weil die gesamte Mannschaft auch so verteidigt, dass wir in der 1. und 2. Liga die beste Abwehr stellen. Das ist natürlich auch ein Verdienst von ihm. Aber auch ein Verdienst von der Mannschaft, dass er nicht so viel auf das Tor bekommt", erklärt der Trainer.

"Das erhoffen wir uns von unserem Torwart, der großen Anteil am Spielaufbau hat, aber auch zur Stelle sein muss, wenn er eine Parade liefern und ein Tor verhindern muss", so Walter weiter.

Im Hinblick auf die Relegation fügt er hinzu: "Wir wünschen uns, dass er seinen Kasten sauber hält und mit Ball am Fuß seinen Job so erledigt, wie er es die letzten 34 Spieltage auch grandios gemacht hat."

Nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich sei der Torwart für die Mannschaft wichtig: "Er ist vor allem auch eine Frohnatur. Das bringt noch einmal eine andere Komponente in unsere Mannschaft rein."

Für 1,3 Millionen Euro aus Darmstadt geholt

Heuer Fernandes wechselte im Sommer 2019 für eine Ablöse von rund 1,3 Millionen Euro vom SV Darmstadt 98 nach Hamburg. Seitdem erlebte er vier verschiedene Trainer: Dieter Hecking, Daniel Thioune, Horst Hrubesch und nun Walter.

"Jedes Trainerteam hat eine andere Philosophie und einen anderen Ansatz. Ich glaube, dass war vom Verein auch so gewollt, weil unser Trainer eine andere Art von Fußball spielen lässt. Wir haben auch viele neue Spieler bekommen, so dass die Mannschaft ein neues Gesicht hat", sagt der Torwart.

Ein Neuanfang heiße nichts Schlechtes, so Heuer Fernandes: "Wenn man die Saison sieht und die Entwicklung, die der Verein und die Mannschaft nimmt, dann ist das sehr positiv."

Er lobt den Einfluss von Walter: "Er ist ein Charakter, der von sich und seiner Spielidee überzeugt ist und der Mannschaft einen kompletten Plan mitgibt. Es gibt keine Fragezeichen in unserer Spielidee. Wir wissen genau, was der Trainer will und wir als Mannschaft wollen."

Das ist vor allem eines: den Aufstieg in die Bundesliga.

ranFußball zeigt die Bundesliga-Relegation am 19. und 23. Mai live in SAT.1 und auf ran.de. Zudem gibt es am 20. und 24. Mai die Relegation um die 2. Liga zu sehen - alles ab 19:30 Uhr live!

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Relegation 2023: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am Ende der Saison statt. Alle vier Relegationsspiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2022/2023 live zu sehen?

Zur Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nur im Notfall geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga

Top Spiele Bundesliga

Supercup

DFL Supercup 2022 live auf SAT.1 und ran.de
Am 30. Juli wartet das erste Highlight nach der Sommerpause auf die Fußballfans! Der Deutsche Meister Bayern München trifft im DFL-Supercup 2022 auf den DFB-Pokalsieger RB Leipzig. Das Finale steigt in der Leipziger Red Bull Arena, der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Das Spiel wird live im Free TV bei SAT.1 übertragen. Mehr INFOS...

Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch ausgewählte Einzelspiele im ran.de Liveticker abrufbar.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC KölnKölnKOE00000:000
11. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU00000:000
11. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0500000:000
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG00000:000
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0400000:000
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB00000:000
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG00000:000
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB00000:000
1Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE00000:000
1FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA00000:000
1FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0400000:000
1Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC00000:000
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL00000:000
1SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF00000:000
1VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB00000:000
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC00000:000
1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB00000:000
1Werder BremenWerder BremenWerderSVW00000:000
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg