Schiedsrichter Manuel Gräfe musste sich einiges anhören - Bildquelle: pixathlonpixathlonSIDNeil BaynesSchiedsrichter Manuel Gräfe musste sich einiges anhören © pixathlonpixathlonSIDNeil Baynes

Düsseldorf - Wout Weghorst war sauer. Aber so richtig. "Schiri, das ist dein Job!", schimpfte der Stürmer des VfL Wolfsburg über die kontroverse Szene im Bundesliga-Spiel bei Fortuna Düsseldorf (1:1) am Freitagabend. "Ob das jetzt ein Millimeter ist oder nicht: Wir spielen Fußball. Dieser Ball war ganz klar aus!"

Vor dem 1:0 der Düsseldorfer durch einen gewaltigen Linksschuss von Niko Gießelmann (17.) war dem Vorbereiter Matthias Zimmermann der Ball wohl rechts über die Seitenauslinie gerutscht. Oder doch nicht? Bilder legten es zumindest nahe - wobei ja der Umfang zählt, die Perspektive also durchaus verzerrend sein kann. 

Die Wolfsburger protestierten, Schiedsrichter Manuel Gräfe hielt auch sofort Rücksprache mit dem Video-Assistenten. Anscheinend jedoch gab es keine Einstellung, die eindeutig genug war, um das vermeintlich irreguläre Tor zurückzunehmen. 

"Ich habe direkt gesehen, dass der Ball aus war, für mein Gefühl. Ich habe jetzt ein Video gesehen und ein Foto", sagte Weghorst, der Schütze des Ausgleichs (29.): Bei allem Respekt: Wenn der Schiedsrichter rumläuft und den Journalisten ein Bild zeigen will, zeigt das, dass das ein bisschen komisch ist."

Auch Jörg Schmadtke hatte sich bereits in der Halbzeit via DAZN beklagt. "Das ist sehr ärgerlich, weil wir einen Video-Schiedsrichter eingeführt haben, um Gerechtigkeit zu schaffen", sagte der Wolfsburger Sport-Geschäftsführer, der viele Jahre lang bei der Fortuna das Tor gehütet hatte. 

Bemerkenswert locker nahm VfL-Trainer Oliver Glasner diese Szene. "Ich suche die Schuld immer bei uns", sagte er: "Wir hätten das noch locker verteidigen können."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04742114:7714
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04742112:8414
8Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB733119:11812
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE732211:10111
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9571159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU71156:13-74
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg