Die Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal gibt es live im Free-TV. Wir hab... - Bildquelle: ImagoDie Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal gibt es live im Free-TV. Wir haben alle Informationen zur Übertragung im TV und Internet für euch. © Imago

DFB-Pokal, 1. Hauptrunde - Paarungen in der Übersicht

1. FC Nürnberg - RB Leipzig

Schleswig-Holstein-Pokalsieger - VfL Osnabrück

Niedersachsen-Pokalsieger (Profis) - 1. FSV Mainz 05

Sachsen-Pokalsieger - 1899 Hoffenheim

Bayern-Pokalsieger - Eintracht Frankfurt

Thüringen-Pokalsieger - Werder Bremen

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Heidenheim

Mittelrhein-Pokalsieger - Bayern München

Niedersachsen-Pokalsieger (Amateure) - FC Augsburg

Südbaden-Pokalsieger - Holstein Kiel

Eintracht Braunschweig - Hertha BSC

Mecklenburg-Vorpommern-Pokalsieger - VfB Stuttgart

MSV Duisburg - Borussia Dortmund

Hessen-Pokalsieger - SV Sandhausen

Württemberg-Pokalsieger - Erzgebirge Aue

Dynamo Dresden - Hamburger SV

Rheinland-Pokalsieger - VfL Bochum

Baden-Pokalsieger - SC Freiburg

Brandenburg-Pokalsieger - VfL Wolfsburg

Bremen-Pokalsieger - Borussia Mönchengladbach

Saarland-Pokalsieger - FC St. Pauli

Hamburg-Pokalsieger - Bayer Leverkusen

Würzburger Kickers - Hannover 96

2. Westfalen-Starter - SpVgg Greuther Fürth

Südwest-Pokalsieger - Jahn Regensburg

Berlin-Pokalsieger - 1. FC Köln

Niederrhein-Pokalsieger - Arminia Bielefeld

2. Bayern-Starter - FC Schalke 04

FC Ingolstadt - Fortuna Düsseldorf

Karlsruher SC - Union Berlin

1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 98

Westfalen-Pokalsieger - SC Paderborn

+++ Update vom 26. Juli, 19:00 Uhr: Westfalen-Teams müssen noch zugeordnet werden +++

Nach der Auslosung ist in diesem Fall vor der Auslosung. Welcher der beiden Westfalen-Vertreter welche Position einnehmen wird, muss noch entschieden werden. Hier ist neben dem Westfalen-Pokalsieger auch der Gewinner der Partie zwischen dem Meister der Oberliga Westfalen und dem bestplatzierten westfälischen Team in der Regionallliga West dabei.

Bayern schickt neben seinem Landespokalsieger das beste startberechtigte Team der Regionalliga Bayern ins Rennen und Niedersachsen spielt zwei Landespokale aus.

+++ Update vom 26. Juli, 18:57 Uhr: Magdeburg empfängt Darmstadt +++

Der 1. FC Magdeburg tritt gegen den SV Darmstadt 98 an. Der SC Paderborn reist zum Westfalen-Pokalsieger.

+++ Update vom 26. Juli, 18:56 Uhr: Ingolstadt trifft auf Düsseldorf +++

Für Fortuna Düsseldorf geht es zum FC Ingolstadt. Der Karlsruher SC erwartet Union Berlin.

+++ Update vom 26. Juli, 18:55 Uhr: Schalke 04 muss in Bayern antreten +++

Auf Arminia Bielefeld wartet der Niederrhein-Pokalsieger. Bayerns zweiter Starter, der über die Regionalliga bestimmt wird, empfängt Schalke 04.

+++ Update vom 26. Juli, 18:53 Uhr: Für Köln geht es nach Berlin +++

Einer der beiden Westfalen-Starter empfängt Greuther Fürth. Der Südwest-Pokalsieger tritt gegen Jahn Regensburg an. Der 1. FC Köln muss zum Berlin-Pokalsieger.

+++ Update vom 26. Juli, 18:51 Uhr: Hannover 96 tritt in Würzburg an +++

Für den Saarland-Pokalsieger geht es gegen den FC St. Pauli. Bayer Leverkusen reist zum Hamburg-Pokalsieger. Die Würzburger Kickers empfangen Hannover 96.

+++ Update vom 26. Juli, 18:50 Uhr: Gladbach reist nach Bremen +++

Eine kurze Anreise wartet auf den SC Freiburg, der beim Baden-Pokalsieger antritt. Der Brandenburg-Vertreter trifft auf den VfL Wolfsburg. Borussia Mönchengladbach ist beim Bremen-Pokalsieger gefordert.

+++ Update vom 26. Juli, 18:47 Uhr: HSV bekommt es mit Dynamo Dresden zu tun +++

Auf den Württemberg-Pokalsieger wartet Erzgebirge Aue. Der Hamburger SV tritt bei Dynamo Dresden an. Für den Rheinland-Pokalsieger geht es gegen den VfL Bochum.

+++ Update vom 26. Juli, 18:45 Uhr: Dortmund trifft auf Duisburg +++

Der Landespokalsieger Mecklenburg-Vorpommern empfängt den VfB Stuttgart, Borussia Dortmund muss zum MSV Duisburg reisen. Der SV Sandhausen reist zum Hessen-Pokalsieger.

+++ Update vom 26. Juli, 18:43 Uhr: Hertha BSC reist nach Braunschweig +++

Der Südbaden-Pokalsieger bekommt es mit Holstein Kiel zu tun. Eintracht Braunschweig freut sich auf Hertha BSC.

+++ Update vom 26. Juli, 18:42 Uhr: Bayern München muss an den Mittelrhein +++

Der Pokalsieger aus Mittelrhein trifft auf Bayern München. Niederachsens Amateur-Pokalsieger spielt gegen den FC Augsburg.

+++ Update vom 26. Juli, 18:41 Uhr: Heidenheim tritt in Hessen an +++

Der Pokalsieger aus Thüringen bekommt es mit Werder Bremen zu tun. Derweil spielt Wehen Wiesbaden gegen den 1. FC Heidenheim.

+++ Update vom 26. Juli, 18:40 Uhr: Mainz, Hoffenheim und Frankfurt kennen Gegner noch nicht +++

Der 1. FSV Mainz 05 muss nach Niedersachsen reisen. Der sächsische Vertreter empfängt 1899 Hoffenheim. Der bayerische Pokalsieger trifft auf Eintracht Frankfurt.

+++ Update vom 26. Juli, 18:38 Uhr: Osnabrück reist nach Schleswig-Holstein  +++

Der Landespokalsieger aus Schleswig-Holstein bekommt es mit dem VfL Osnabrück zu tun.

+++ Update vom 26. Juli, 18:36 Uhr: Nürnberg empfängt Leipzig +++

Als erster Klub wird der 1. FC Nürnberg gezogen. Die Franken treffen auf RB Leipzig.

+++ Update vom 26. Juli, 18:00 Uhr: Viele Landespokale noch offen +++

Ausgespielt werden müssen noch die Landespokale von Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Westfalen, Niederrhein, Mittelrhein, Rheinland, Saarland, Südwest, Hessen, Baden, Südbaden, Württemberg und Bayern. Dazu dürfen Niedersachsen, Westfalen und Bayern als Verbände mit den meisten Herrenmannschaften zweite Starter in den Hauptwettbewerb schicken.

+++ Update vom 26. Juli, 17:30 Uhr: DFB-Präsident Keller zieht die Lose +++

In der Corona-Krise bleibt der DFB unter sich. Verbands-Boss Fritz Keller wird die Kugeln ziehen. Zweite Losfee ist die stellvertretende Generalsekretärin Heike Ullrich.

+++ Update vom 26. Juli, 17:00 Uhr: Noch viele Fragezeichen bei Teilnehmern +++

Weil im Zuge der Corona-Pandemie die Landespokale unterbrochen werden mussten, stehen zahlreiche Pokal-Starter noch gar nicht fest. Fix dabei sind bislang die 36 Profi-Klubs aus Bundesliga und 2. Liga, die Absteiger in die 3. Liga sowie die beiden folgenden Drittligisten. Meister Bayern München II ist als Zweitvertretung nicht startberechtigt.

Über die Landesverbände hat sich bislang nur der 1. FC Magdeburg als Vertreter Sachsen-Anhalts qualifiziert. Die übrigen 23 Plätze sollen vor Austragung der ersten Hauptrunde noch auf sportlichem Weg vergeben werden.

Heißt auch: Wir werden am Ende dieses Tages nur neun der 32 Paarungen kennen.

Die Teilnehmer in der Übersicht

Bundesliga

Bayern München
Borussia Dortmund
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
Union Berlin
Schalke 04
1. FSV Mainz 05
1. FC Köln
FC Augsburg
Werder Bremen
Arminia Bielefeld
VfB Stuttgart

2. Liga

Fortuna Düsseldorf
SC Paderborn
1. FC Heidenheim
Hamburger SV
SV Darmstadt 98
Hannover 96
Erzgebirge Aue
VfL Bochum
Greuther Fürth
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Jahn Regensburg
VfL Osnabrück
FC St. Pauli
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
Würzburger Kickers
Eintracht Braunschweig

3. Liga

FC Ingolstadt
MSV Duisburg
1. FC Magdeburg

München – Heute steht die Auslosung der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/21 an. Der frühe Termin wurde absichtlich so gewählt, um vor allem den Amateurklubs eine entsprechende Vorbereitungszeit zu gewährleisten. Wir verraten euch, wo ihr die Auslosung heute live im TV und Internet verfolgen könnt.

Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals wird vom 11. bis 14. September 2020 ausgespielt. Die folgenden Runden stehen am 22./23. Dezember 2020 (2. Hauptrunde), 2./3. Februar 2021 (Achtelfinale), 2./3. März 2021 (Viertelfinale), 1./2. Mai 2021 (Halbfinale) und am 13. Mai 2021 (Finale) an.

Durch die Corona-Pandemie und dem verspäteten Bundesliga-Start, ist auch der Terminplan für den DFB-Pokal ein anderer als sonst.

DFB-Pokal: Die Auslosung der ersten Runde live im TV

Die Auslosung wird im Rahmen der Sportschau in der ARD stattfinden. Die Übertragung beginnt um 18:30 Uhr, die Sendung endet um 19:20 Uhr. Somit ist es live im Free-TV zu sehen.

DFB-Pokal-Auslosung live im Internet-Stream

Einen Livestream gibt es in der Mediathek der ARD, auch der steht kostenfrei zu Verfügung. Sowohl über PC, als auch mit der entsprechenden App auf dem Smartphone oder Tablet kann das Geschehen verfolgt werden.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien