St. Pauli freut sich auf das Pokal-Duell mit dem BVB - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/St. Pauli freut sich auf das Pokal-Duell mit dem BVB © FIRO/FIRO/SID/

Hamburg (SID) - Außenseiter FC St. Pauli geht ohne Angst in das Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund (Dienstag, 20.45 Uhr/ARD und Sky) um Stürmerstar Erling Haaland (21). "Wir rechnen uns schon ein bisschen was aus, auch wenn wir wissen, dass wir natürlich nicht unbedingt der Favorit sind", sagte Trainer Timo Schultz (44) vom Zweitliga-Spitzenreiter. Die Kiezkicker werden "volle Power reingehen und versuchen, Tore zu schießen". 

Auf St. Pauli herrsche auch nach drei Spielen ohne Sieg zuletzt "Vorfreude" auf die Partie gegen den Titelverteidiger, sagte Schultz. Beim BVB seien "Weltmeister dabei, absolute Superstars, Weltklasse-Spieler - die kreuzen am Millerntor ja leider nicht so häufig auf". 

Dennoch werde sein Team "auch gegen diesen Gegner mal hochpressen und unsere Stärken auf den Platz bringen", sagte Schultz: "Um die Stärken des Gegners zu minimieren, müssen wir uns taktisch einiges einfallen lassen."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien