Harry Maguire könnte ein wichtiger Dominostein für Manchester United werden. - Bildquelle: 2019 Getty ImagesHarry Maguire könnte ein wichtiger Dominostein für Manchester United werden. © 2019 Getty Images

München/Manchester – Der Rekordtransfer für 87 Millionen Euro von Harry Maguire dürfte die Stimmung bei Manchester United nachhaltig verändern. Mit dem Innenverteidiger ist ein unterhaltsames Lied verbunden, das wohl auch in ähnlicher Version bald im Old Trafford verklingen wird.

Während der Weltmeisterschaft hatten die englischen Anhänger Maguire zur Melodie von La Bamba besungen: "Harry Maguire, Harry Maguire, he drinks the vodka, he drinks the jäger, his head is f**** massive." Um das zuletzt etwas eingelullte United-Publikum wieder aufzuwecken, bringt Maguire mehr mit als nur Liedgut. Der Innenverteidiger könnte der erste Dominostein sein, der den lange nötigen Umbruch bei Manchester United beschleunigt.

Viel Geld, wenig Strategie

Seit sechs Jahren versucht der stolze Verein aus der Industriestadt Manchester, dem Vermächtnis von Sir Alex Ferguson Ehre zu machen. David Moyes, Louis van Gaal und José Mourinho scheiterten an der Aufgabe. Nicht unbedingt spektakulär, aber – und das ist für viele Fans vielleicht noch viel schlimmer - mit gehobener Mittelmäßigkeit. Parallel dazu nahm die Idee des ungeliebten Nachbarn Manchester City immer konkretere Formen an.

Einen Erfolg konnten die Roten gegen die Blauen nun durch den Transfer von Maguire verzeichnen. City-Trainer Pep Guardiola hatte eingeräumt: "Wir waren interessiert, konnten uns ihn aber nicht leisten. United konnte es sich leisten." Manch einer mag dem Spanier diese Aussage nicht so richtig abkaufen, schließlich ist Manchester City aus Abu Dhabi finanziert und kann sich sehr, sehr viel leisten. Aber United gehört laut "Forbes" immer noch zu den drei wertvollsten Fußballklubs und kann sich eben sehr, sehr, sehr viel leisten.

Das Problem dieses Vereins war in der Vergangenheit nicht unbedingt mangelnde Bereitschaft, vielmehr mangelnde Strategie. Gut, die Marketingstrategie war bei Transfers wie Alexis Sanchez oder Paul Pogba durchaus ausgereift, aber ein überwölbendes Transferkonzept lässt United vermissen, seit der Kaugummi-Kauer weg ist. Für die vier Rekordtransfers des Klub gab United in den vergangenen Jahren rund 352 Millionen Euro aus, bei City waren es knapp 279 Millionen Euro. Die Meistertitel gingen trotz der Mehrausgaben immer in den Osten der Stadt.

Wie Maguire Manchester helfen kann

Warum sollte sich das nun ausgerechnet mit Maguire ändern, den ManUnited zum teuersten Verteidiger der Welt gemacht hat? Der englische Nationalspieler bringt etwas mit, was der Abwehr - und vielleicht der ganzen Mannschaft - fehlte: die Fähigkeit zu führen. Und dem passenden Körper, in dem diese Fähigkeit steckt. Maguire ist 1,94 Meter groß, wiegt knapp 100 Kilogramm. 

Ähnliche Mängel hatte der FC Liverpool vor eineinhalb Jahren in seiner Abwehr bei sich ausgemacht und Virgil van Dijk geholt, den Maguire nun als teuersten Verteidiger abgelöst hat. Van Dijk fehlten damals nur wenige Schritte zur Weltklasse, die er in Liverpool machte. Mit 26 Jahren könnte Maguire kurz vor diesem Punkt stehen und Manchester einen wichtigen Impuls geben. Die Situation der beiden unterscheidet sich aber in einem zentralen Punkt. War van Dijk "nur" das fehlende Puzzlestück, das in einer sehr gut aufgestellten Liverpooler Mannschaft fehlte, muss Maguire eine zentrale Stütze im Umbruch werden.

United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer, der nach 14 Siegen in 17 Spielen zu Beginn seiner Amtszeit recht überstürzt mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet wurde, arbeitete in der Vorbereitung akribisch daran, den Umbruch auch spielerisch voranzutreiben. Es wird intensiver trainiert, mehr gelaufen, höher gepresst.

Der Norweger hat nicht nur auf dem Platz den Schwung erhöht, auch daneben ist bei Manchester United viel in Bewegung. Die Büros seiner Assistenten Michael Carrick und Mike Phelan, der schon Sir Alex Ferguson assistierte, wurden erweitert. Ebenso die Räumlichkeiten der Analysten. Mehr Platz für Fußball. In der Kantine wurde das Angebot besser auf die Bedürfnisse der Profis abgestimmt. Es sind kleine Änderung, die sich zu einem großen Effekt aufsummieren sollen.

Kader von Manchester United noch nicht fertig

In der Moderne ist United aber noch nicht angekommen. Der Verein hat immer noch keinen Sportdirektor. Das bedeutet, dass weiterhin der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Ed Woodward über Transfers wacht. Er genießt in England nicht gerade den Ruf eines exzellenten Verhandlers und Fußballfachmanns.

Als Beispiel dafür könnte Harry Maguire dienen. Es ist eine elementare Personalie, Manchester United war früh an ihm interessiert. Zwar hat Woodward ihn nun nach Manchester gelotst, doch für 87 Millionen Euro hätte er ihn vielleicht auch schon früher haben können. Dann hätte Maguire auch eine Vorbereitung machen können, was für einen so wichtigen Spieler nicht unbedeutend gewesen wäre. Stattdessen hat Maguire nur sechs Tage Zeit, sich auf den Ligastart gegen Chelsea am Sonntag vorzubereiten.

 

Bis dahin könnte sich in Manchesters Kader noch einiges ändern. Stürmer Romelu Lukaku ist vor dem Absprung nach Italien, Christian Eriksen soll noch von Tottenham kommen und Paul Pogba könnte: bleiben. Auf der Haben-Seite stehen mit Aaron Wan-Bissaka und Daniel James, beide 21, zwei junge ehrgeizige Spieler, die wie Maguire den englischen Fußball bereits kennen. Und wer weiß, vielleicht erweitern die beiden das Liedgut der United-Fans.

Tim Brack

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Premier League 2019 / 2020

Werbung

Tabelle

Premier League

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Liverpool FCLiverpool FCLiverpoolLIV16151040:142646
2Leicester CityLeicester CityLeicesterLEI16122239:102938
3Manchester CityManchester CityMan CityMCI16102444:192532
4Chelsea FCChelsea FCChelseaCHE1692531:24729
5Manchester UnitedManchester UnitedManUtdMUN1666425:19624
6Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhamptonWOL1659223:19424
7Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenhamTOT1665530:23723
8Sheffield UnitedSheffield UnitedSheffield UtdSHE1657419:16322
9Crystal PalaceCrystal PalaceCr. PalaceCRY1664614:18-422
10Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastleNEW1664617:23-622
11Arsenal FCArsenal FCArsenalARS1547421:23-219
12Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton & HoveBHA1654720:24-419
13Burnley FCBurnley FCBurnleyBUR1653821:29-818
14Everton FCEverton FCEvertonEVE1652919:28-917
15AFC BournemouthAFC BournemouthBournemouthBOU1644818:24-616
16West Ham UnitedWest Ham UnitedWest HamWHU1544717:25-816
17Aston VillaAston VillaAston VillaAVL1643923:28-515
18Southampton FCSouthampton FCSouthampt.SOU1643918:35-1715
19Norwich CityNorwich CityNorwich CityNOR16321117:34-1711
20Watford FCWatford FCWatfordWAT161699:30-219
  • Champions League
  • Europa League
  • Abstieg