Phil Jones fehlt seinem Team in zwei internationalen Pflichtspielen. - Bildquelle: imago/SportimagePhil Jones fehlt seinem Team in zwei internationalen Pflichtspielen. © imago/Sportimage

Manchester – Beide United-Verteidiger müssen 5000 Euro Strafe zahlen, weil sie nach dem Sieg im Europa-League-Finale nicht sofort zur Dopingkontrolle erschienen sind. Dabei wollten sie nur nur noch ein Mannschaftsfoto vor einem Banner zum Gedenken an die Anschlagsopfer während des Ariana-Grande-Konzerts in Manchester schießen.

Als ein UEFA-Funktionär Jones daran hindern wollte, soll der 25-Jährige wütend geworden sein und den Offiziellen beleidigt haben. Aufgrund des Vorfalls bekam er zusätzlich eine Zwei-Spiele-Sperre für internationale Wettbewerbe aufgehalst. "Philip Jones wird für Beleidigung und Nutzung von ausfälliger Sprache gegen den Doping-Kontrollbeauftragten bestraft", heißt es im offiziellen Statement der UEFA.

Auch ManUnited erhält Geldstrafe

Damit fehlt er United sowohl beim UEFA-Supercup am kommenden Dienstag gegen Real Madrid, als auch im ersten Champions-League-Gruppenspiel.

Weil Manchester United seiner Pflicht nicht nachgekommen ist, die jeweiligen Spieler direkt nach Schlusspfiff zur Doping-Kontrolle zu führen, muss auch der Verein eine Strafe von 10.000 Euro zahlen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

International-Galerien

Fußball-Videos

Premier League 2019 / 2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele

Werbung

Tabelle

Torschützen

Torjäger 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.

Fairplay

Karten 2019/2020

Keine Daten vorhanden.
Keine Daten vorhanden.