Corinne Diacre bleibt Trainerin der Französinnen - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Corinne Diacre bleibt Trainerin der Französinnen © FIRO/FIRO/SID/

Paris (SID) - Trotz des Ausscheidens im EM-Halbfinale soll Corinne Diacre (47) die französischen Fußballerinnen zur WM 2023 und Olympia 2024 in Paris führen. Der nationale Verband FFF gab am Dienstag die Vertragsverlängerung mit der Trainerin bekannt. Frankreich war bei der Endrunde in England im Halbfinale an Deutschland gescheitert (1:2).

"Ich freue mich, dass Corinne sich bereiterklärt hat, die Herausforderungen an der Spitze der französischen Frauenmannschaft anzunehmen", sagte Verbandspräsident Noel Le Graet und bezog sich dabei auf die kommende WM sowie Olympia. Die Mannschaft habe sich "unter den besten Nationen etabliert".

Le Graet hatte die Vertragsverlängerung bereits einen Tag nach dem EM-Aus angekündigt. Der Vertrag von Diacre, die seit 2017 im Amt ist, war nach der Europameisterschaft ausgelaufen. "Ich bin glücklich und stolz darauf, das Abenteuer mit der französischen Mannschaft fortzusetzen", sagte Diacre.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien