Mohamed Ihattaren ist von Juventus Turin an Ajax Amsterdam ausgeliehen - Bildquelle: IMAGO/ANPMohamed Ihattaren ist von Juventus Turin an Ajax Amsterdam ausgeliehen © IMAGO/ANP

München - Für die PSV Eindhoven feierte Mohamed Ihattaren bereits als 16-Jähriger sein Debüt in der Eredivisie. Gut vier Jahre später steht der Niederländer mit marokkanischen Wurzeln nun aber vor einer ungewissen sportlichen Zukunft. 

Zwischen der Premiere und der Sackgasse, in die er sich hineinmanövriert hat, liegen zahlreiche, ungewöhnliche Vorfälle. Diese stellen sogar die Fortsetzung seiner Karriere möglicherweise infrage. Zuletzt soll sich der mittlerweile 20-Jährige sogar Ärger mit der Mafia eingehandelt haben. 

Beziehung mit Frau aus Mafia-Familie?

"Mo Ihattaren im Visier von Kriminellen", schrieb die niederländische Zeitung "De Telegraaf" im Juli 2022 über den Profi, der noch bis Jahresende von seinem Stammverein Juventus Turin an Ajax verliehen ist. Berichten zufolge soll der Offensivspieler eine Liebesbeziehung mit einer Frau aus einer niederländischen Mafia-Familie angefangen haben. 

Zudem seien Mitglieder der sogenannten "Mocro-Maffia" angeblich zum derzeit laufenden Prozess in Amsterdam zuletzt mit dem Auto von Ihattaren gekommen, wie Kriminalreporter John van den Heuvel recherchierte. Später sei das Auto abgebrannt, die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. "Es sieht so aus, als ob er den Leuten, die tief in der kriminellen Szene stecken, zu nahe steht", erklärte van der Heuvel in der Sportsendung "Langs de lijn", "das heißt nicht, dass er selbst kriminelle Dinge tut, aber die Grenze ist sehr schmal." 

Im Verfahren um die "Macro-Maffia" gegen insgesamt 17 Verdächtige geht es unter anderem um sechs Morde und vier Mordversuche in den Jahren 2015 bis 2017. Ihattaren selbst dementierte jegliche Verstrickungen in kriminelle Strukturen. "Ich kann über die Medien manchmal nur lachen", schrieb er zuletzt bei Instagram zu den Anschuldigungen. Auch Schwester Najwa sprang ihm öffentlich zur Seite. "Wir haben nichts mit Verbrechen und Bedrohungen zu tun", wird sie in niederländischen Medien zitiert. 

Mohamed Ihattaren: Sportliche Zukunft steht auf dem Spiel

Nach den jüngsten Berichten um die angeblichen Verbindungen ins kriminelle Milieu soll Ihattaren von seinem Klub Ajax sowie Sicherheitsexperten geraten worden sein, sich in nächster Zeit nicht öffentlich zu zeigen. Auch sportlich steht derzeit ein großes Fragezeichen hinter der Zukunft des Talents beim niederländischen Hauptstadt-Klub. 

Demnach trainiert Ihattaren nur individuell und Ajax kündigte Gespräche an, "um zu klären, wie es weitergehen soll". Eigentlich war Ihattaren Anfang 2022 in seine Heimat zurückgekehrt, um die ins Stocken geratene Karriere wieder in Schwung zu bringen, nachdem er für die Alte Dame nach seiner Verpflichtung keine einzige Minute spielen durfte und stattdessen direkt an Sampdoria Genua verliehen wurde, wo er allerdings auch nicht eingesetzt wurde . 

Mino Raiola: Ihattaren wollte mit dem Fußball aufhören

Im Herbst 2021 war Ihattaren laut seines Ex-Beraters, dem mittlerweile verstorbenen Mino Raiola, sogar so weit, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen, weil er keine Motivation mehr hatte, seine Karriere auf Profi-Ebene fortzusetzen. Damals tauchte er sogar für einige Wochen unter, nicht mal sein Klub wusste, wo er sich zum damaligen Zeitpunkt aufhielt. 

 

Aber zurück in die Gegenwart: Aus dem erhofften Neustart in Amsterdam wurde bislang auch nichts. Zuletzt wurde Ihattaren wegen angeblicher Fitnessprobleme aus dem Kader von Ajax für das Trainingslager gestrichen. In der Vorsaison kam das Talent hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Eine vielversprechende Laufbahn steht so schon vor dem Ende, bevor sie richtig begonnen hat. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien