Die Portland Timbers jubeln über den Finaleinzug - Bildquelle: GETTY GETTY SIDDie Portland Timbers jubeln über den Finaleinzug © GETTY GETTY SID

Orlando (SID) - Der frühere Würzburger Kai Wagner hat mit Philadelphia Union den Finaleinzug beim Restart-Turnier der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS verpasst. Philadelphia unterlag im ersten Halbfinale beim Turnier in Orlando/Florida gegen die Portland Timbers 1:2 (0:1). Im zweiten Halbfinale trifft "Gastgeber" Orlando City auf Minnesota United.

Bei dem Turnier in Disney World zelebriert die MLS ihre Rückkehr in den Spielbetrieb nach der Coronapause. Ursprünglich sollten alle 26 Teams der Liga daran teilnehmen, nach mehreren positiven Coronafällen wurden Nashville SC und der FC Dallas jedoch ausgeschlossen. Der Turniersieger erhält einen Startplatz in der CONCACAF Champions League.

Die Mitte März nach zwei Spieltagen unterbrochene Regular Season der MLS soll ab Ende August fortgesetzt werden, die Ergebnisse aus der Gruppenphase in Florida werden dabei übernommen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien