Frank de Boer trainierte zuletzt Atlanta United - Bildquelle: AFPSIDPEDRO PARDOFrank de Boer trainierte zuletzt Atlanta United © AFPSIDPEDRO PARDO

Köln (SID) - Ex-Profi Frank de Boer soll offenbar bei der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft die Nachfolge des zum FC Barcelona abgewanderten Bondscoaches Ronald Koeman übernehmen. Direktor Eric Gudde vom nationalen Verband KNVB bestätigte im TV-Sender NOS Verhandlungen mit dem 50-Jährigen schon über Details des angestrebten Vertrages.

Laut Gudde hatte der KNVB außer beim früheren Nationalspieler de Boer auch bei Peter Bosz vom Bundesligisten Bayer Leverkusen und dem schon einmal als Nationaltrainer tätigen Ex-Europameister Frank Rijkaard angefragt. Beide hätten allerdings kein Interesse an der Aufgabe bei der Elftal gehabt.

De Boer hatte den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam als Trainer zu vier Titelgewinnen nacheinander geführt. Bei seinen späteren Engagements als Coach von Inter Mailand, Crystal Palace und Atlanta United hatte der frühere Abwehrspieler weniger Erfolg und musste seine Posten vorzeitig räumen.

Der KNVB will die Koeman-Nachfolge möglichst noch vor den Länderspielen im Oktober regeln. Bei den Spielen zu Monatsbeginn hatte Koemans ehemaliger Assistent Dwight Lodeweges auf der Oranje-Bank gesessen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien