Marco van Basten sorgt im TV für Eklat. - Bildquelle: Getty ImagesMarco van Basten sorgt im TV für Eklat. © Getty Images

München/Almelo - Marco van Basten hat bei einer Sportübertragung in den Niederlanden für einen Eklat gesorgt. Vor der Übertragung des Spiels von Heracles Almelo bei Ajax Amsterdam leistete sich der ehemalige Weltklassestürmer bei laufender Kamera einen schlimmen Aussetzer.

Der deutsche Trainer von Almelo, Frank Wormuth, wurde von einer Fieldreporterin interviewt. Als Wormuth verabschiedet wurde, konnte man van Basten im Studio aus dem Off deutlich erkennbar "Sieg Heil" sagen hören.

Van Basten entschuldigte sich im Anschluss für den "fehlgeleiteten Witz". "Es war nicht die Absicht, die Leute zu schocken, also entschuldige ich mich dafür", erklärte sich der Europameister von 1988.

Empörung auf sozialen Medien

Auf den sozialen Medien hagelte es daraufhin Kritik. "Marcos Bemerkung war unangemessen", sagte ein Sprecher des übertragenden Senders "Fox Sports", ohne Angaben zu möglichen Konsequenzen zu machen.

Besonders unangebracht erscheint van Bastens verbale Entgleisung, da die niederländischen Erst- und Zweitligisten an diesem Wochenende mit einer besonderen Aktion gegen Rassismus aufwarten.

In der ersten Minute ihrer Partien der Eredivisie und der Ersten Division werden die Spieler stillstehen. Auf den Anzeigetafeln in den Stadien ist zeitgleich die Meldung "Rassismus? Dann spielen wir keinen Fußball" eingeblendet.

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien