England: Claudio Ranieri muss beim FC Watford gehen - Bildquelle: AFP/SID/ADRIAN DENNISEngland: Claudio Ranieri muss beim FC Watford gehen © AFP/SID/ADRIAN DENNIS

London (SID) - Nach nur 14 Spielen in etwas mehr als drei Monaten ist der ehemalige Meister-Trainer Claudio Ranieri beim englischen Fußball-Erstligisten FC Watford als Teammanager wieder entlassen worden. Die Trennung von dem 70-jährigen Italiener nach nur 112 Tagen gab der Abstiegskandidat zu Wochenbeginn drei Tage nach der 0:3-Heimpleite gegen Norwich City bekannt. Ein Nachfolger für Ranieri, der mit Watfords Ligarivale Leicester City 2016 den Titel gewann, steht noch nicht fest.

Der Starcoach hatte Anfang Oktober als Nachfolger des entlassenen Xisco Munoz angeheuert. Allerdings holten die "Hornissen" unter der Regie des Startrainers nur sieben Punkte. Watfords letzter von nur zwei Siegen mit Ranieri auf der Bank liegt bereits mehr als zwei Monate zurück (am 20. November 4:1 gegen Manchester United). In den neun nachfolgenden Punktspielen eroberte Watford nur noch einen Zähler und beklagt dadurch auf dem vorletzten Tabellenplatz seine längste Durststrecke ohne Erfolgserlebnis seit 2013.

Vor seinem Comeback in England war Ranieri fast eineinhalb Jahre vereinslos gewesen. Auf seiner zuvor letzten Station hatte er in seiner Heimat beim italienischen Erstligisten Sampdoria Genua die Verantwortung getragen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien