Bundestrainerin Voss-Tecklenburg will "Charakterköpfe" - Bildquelle: FIROFIROSIDBundestrainerin Voss-Tecklenburg will "Charakterköpfe" © FIROFIROSID

Frankfurt/Main - Frauenfußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat in ihrer Analyse des enttäuschenden WM-Abschneidens auch das Fehlen von "Charakterköpfen" innerhalb der Mannschaft als Problem ausgemacht. "Wir haben meinungsstarke Spielerinnen, aber wir können auch nichts konstruieren", sagte sie der Frankfurter Rundschau und äußerte die Hoffnung auf den positiven Einfluss einer Symbolfigur wie US-Weltmeisterin Megan Rapinoe: "Ich glaube schon, dass Vorbilder generell helfen."

Allerdings sei das Fehlen von Identifikations- und Führungspersönlichkeiten kein spezifisches Problem der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. "Ich kann nicht gesellschaftliche Entwicklungen beeinflussen. Wir haben schon Typen, die wir in den U-Teams durch unsere Trainerinnen unterstützen wollen", erklärte "MVT" und verwies zudem auf die Verantwortung der Klubs und Klub-Trainer: "Wir decken nur einen Teil ihrer Ausbildung ab."

Vor dem Auftakt der EM-Qualifikation am Samstag (12.30 Uhr) in Kassel gegen Montenegro und in der Ukraine am 3. September (16.00 Uhr MESZ) will Voss-Tecklenburg aber "die Persönlichkeitsentwicklung nach bestem Wissen und Gewissen" unterstützen. "Es wäre cool, wenn wir auch so ein Selbstverständnis entwickeln, dass jede Spielerin auf den Platz geht und von sich so überzeugt ist und sagt: Ich kann das, ich mach das, ich schaff das, gebt mir den Ball! Aber da sind wir noch nicht", sagte sie.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International