Der DFB residierte während der WM im Zulal Wellness Resorts - Bildquelle: imago/twitter@Football__TweetDer DFB residierte während der WM im Zulal Wellness Resorts © imago/twitter@Football__Tweet

München - Die Aufarbeitung des erneuten DFB-Debakels mit dem Vorrunden-Aus bei der WM-Endrunde in Katar läuft auf Hochtouren. 

Laut "Bild" sollen dabei auch die Geschehnisse rund um das DFB-Luxus-Quartier in Katar im luxuriösen Zulal Wellness Resorts ein Thema gewesen sein.

Kritik von DFB-Mitarbeitern: Zu viel "Urlaubs-Feeling" im Zulal Wellness Resort

So dürften dem Bericht nach einige DFB-Mitarbeiter bei ihrem Besuch dort verwundert gewesen sein, dass im abgeschiedenen Mannschaftshotel inmitten der WM-Vorrunde eine Art "Urlaubs-Feeling" geherrscht habe. 

Spielerfrauen auch die Kinder der Nationalspieler waren im Zulal Wellness Resorts zu Gast, die Familien durften zeitweise sogar dort übernachten. 

Teilweise soll es sogar so gewesen sein, dass sich die Spielerfrauen im Pool amüsierten und Selfies machten, während die Nationalspieler mit ihren Kinder spielten. Diese lockere Vorgehensweise dürfte sogar bei dem ein oder anderen DFB-Star für Missfallen gesorgt haben. 

Bundestrainer Hansi Flick, der nach einer ersten Analyse des WM-Debakels im Amt bleiben darf, wolle die Familien-Übernachtungen nach den sieglosen Vorrunden-Spielen gegen Japan und Spanien aber nicht als Grund für das vorzeitige Aus in Katar gelten lassen. 

Infolge des Vorrunden-Ausscheidens, dem zweiten in Folge nach 2018, musste Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff seinen Platz beim DFB räumen, Flick erhielt hingegen Rückendeckung und darf das DFB-Team auf die Heim-EM 2024 vorbereiten.

Wann findet das Finale bei der WM 2022 in Katar statt?

Das Finale bei der WM 2022 wird am 18.12.2022 in Katar ausgetragen. Um 16 Uhr ist im Lusail Iconic Stadium Anpfiff. 


Wie ist Deutschland bei der WM 2022 ausgeschieden?

Deutschland hat den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die deutsche Nationalmannschaft holte in der Gruppe E nur vier Punkte und beendete die Gruppe als Tabellenvierter. Japan und Spanien ziehen in die nächste Runde ein.


Wer überträgt die WM 2022 in Katar live?

Übertragen wird die WM 2022 von ARD, ZDF und von MagentaTV. Dabei sind aber nicht alle Spiele der WM im frei empfangbar zu sehen sein: 48 der 64 WM-Spiele werden im Free-TV zu sehen sein, der Rest nur über ein Abonnement von MagentaTV. 


WM 2022: Wie sah der deutsche Kader bei der WM aus?

26 Spieler konnte Bundestrainer Hansi Flick für die WM 2022 in Katar nominieren:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Antonio Rüdiger (Real Madrid), Niklas Süle (Borussia Dortmund), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Thilo Kehrer (West Ham United), David Raum (RB Leipzig), Christian Günter (SC Freiburg), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Armel Bella Kotchap (FC Southampton), Matthias Ginter (SC Freiburg)

Mittelfeld und Angriff: Leon Goretzka (FC Bayern München) Joshua Kimmich (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Leroy Sané (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Chelsea), Karim Adeyemi (Borussia Dortmund), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Mario Götze (Eintracht Frankfurt)


WM 2022 in Katar