Voss-Tecklenburg freut sich über gute TV-Quote - Bildquelle: AFPSIDJORGE GUERREROVoss-Tecklenburg freut sich über gute TV-Quote © AFPSIDJORGE GUERRERO

Dresden (SID) - Das interessierte TV-Publikum hat Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg über die wenigen Fans im Stadion beim Start in die WM-Qualifikation hinweggetröstet. "Das ist eine tolle Quote für uns. Das zeigt, dass der Markt da ist, der muss bespielt werden", sagte Voss-Tecklenburg mit Blick auf die ARD-Quote von 1,11 Millionen Zuschauenden am Samstagnachmittag, die parallel zum Spieltag der Männer-Topligen das 7:0 gegen Bulgarien verfolgten (Marktanteil 9,9 Prozent).

Nach nur 1534 Fans in Cottbus waren Stand Montag für das zweite Qualifikationsspiel gegen Serbien am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) in Chemnitz auch erst 1200 Tickets abgesetzt. Nach ihrer deutlichen Kritik der Vorwoche auch an Medieninteresse und Anstoßzeiten schlug Voss-Tecklenburg versöhnlichere Töne an: "Wir versuchen, weiter mit guten Leistungen zu überzeugen, der Rest wird sich in die richtige Richtung entwickeln."

Die Bundestrainerin erwartet gegen Serbien ein "offeneres Spiel", für die haushoch favorisierten Gastgeberinnen sei aber das "Ziel ganz klar, die nächsten drei Punkte einzufahren". 

Die weiteren Gegner in Gruppe H sind Israel, Portugal und die Türkei. Nur die Gruppensieger sind direkt für die WM 2023 in Australien und Neuseeland qualifiziert, mit sechs Punkten würde Deutschland die Tabellenführung übernehmen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien