Die Italiener sind nach einem 4:0-Sieg über Slowenien ins EM-Viertelfinale e... - Bildquelle: Imago ImagesDie Italiener sind nach einem 4:0-Sieg über Slowenien ins EM-Viertelfinale eingezogen. © Imago Images

München - Titelverteidiger Spanien und Mitfavorit Italien haben das Viertelfinale der U21-EM erreicht. Die Spanier gewannen zum Abschluss der Gruppenphase 2:0 (0:0) gegen Tschechien und bleiben seit Juni 2019 in 18 Begegnungen in Folge ungeschlagen.

Der fünfmalige Titelträger Italien feierte beim 4:0 (3:0) gegen Slowenien den ersten Sieg und verhinderte das drohende Aus.

In Celje wurden die Spanier, die vor zwei Jahren das Endspiel gegen Deutschland mit 2:1 gewonnen hatten, erst durch einen späten Doppelpack von Dani Gomez (69./78.) erlöst. Torhüter Josep Martinez von RB Leipzig kam erneut nicht zum Einsatz.

Fünfter Platzverweis für Italien

In Maribor trafen Giulio Maggiore (10.), Giacomo Raspadori (19.) und zweimal Patrick Cutrone (25., Foulelfmeter/50.) für die "Azzurrini", die 2019 bei der Heim-EM noch in der Gruppenphase gescheitert waren. Cutrone vergab zudem einen weiteren Foulelfmeter (45.).

In der 82. Minute sah Riccardo Marchizza Gelb-Rot - es war Italiens fünfter Platzverweis im dritten Spiel.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien