Manuel Neuer kassierte sechs Gegentore im Rekordspiel - Bildquelle: AFPSIDCRISTINA QUICLERManuel Neuer kassierte sechs Gegentore im Rekordspiel © AFPSIDCRISTINA QUICLER

Sevilla (SID) - DFB-Kapitän Manuel Neuer wird sein 96. Länderspiel nicht so schnell vergessen. Der Torwart von Bayern München überflügelte beim 0:6 (0:3) in der Nations League in Spanien nicht nur Keeperlegende Sepp Maier und stieg zum deutschen Rekordtorhüter auf - er kassierte auch erstmals als Profi sechs Gegentore.

Insgesamt viermal hatte Neuer bislang fünf Treffer hinnehmen müssen, je zweimal im Trikot der Bayern und von Schalke 04. Seine bislang höchste Pleite erlitt er am 27. Oktober 2010 beim 0:5 mit den Knappen in der Bundesliga beim 1. FC Kaiserslautern.

Jeweils 1:5 hieß es am 12. April 2008 mit Schalke in Bremen und am 2. November 2019 mit den Bayern bei Eintracht Frankfurt (beides Bundesliga). Dazu kommt das denkwürdige 2:5 im DFB-Pokalfinale mit den Münchnern am 12. Mai 2012 gegen Borussia Dortmund.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien