München - Das Ausscheiden der DFB-Elf bei der WM in Katar mag dem einen oder anderen deutschen Fan auf die Gemütslage geschlagen haben. Doch die Aussichten für zukünftige Weltmeisterschaften sind für Deutschland eventuell noch düsterer.

Denn durch den Confederations-Cup-Sieg im Jahr 2017 ist die deutsche Nationalmannschaft womöglich mit einem Fluch belegt und wird vielleicht nie wieder Weltmeister.

Der Gewinner des Vorturniers durfte bei einer anschließenden WM noch nie den Pokal in die Höhe strecken. Diese Erfahrung durfte Deutschland bereits 2018 machen, jedoch gibt es auch für die Zukunft einen Haken. Die WM-Generalprobe wurde nach dem deutschen Sieg 2017 abgeschafft, weshalb die DFB-Elf seither als letzter Turnier-Gewinner gilt.

Abergläubische Menschen könnten deshalb behaupten, dass die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick auf ewig von dem WM-Fluch belegt sei und das Großturnier nie wieder gewinnen werde. Die naheliegendste Lösung? Einen Antrag auf eine Widereinführung des Wettbewerbs für die nächste WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko stellen.

DFB-Team: Kann Deutschland den Bann brechen?

Schlimme Prognosen aufgrund des Sieges von 2017 gibt es aber auch für die Heim-EM 2024. Denn der Fluch gilt nicht nur für Welt-, sondern auch für Europameisterschaften.

Ob Deutschland den Bann wohl irgendwann brechen kann?

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News