Musiala lieferte den Assist zum 1:1 durch Füllkrug - Bildquelle: 2022 Getty ImagesMusiala lieferte den Assist zum 1:1 durch Füllkrug © 2022 Getty Images

München - Mit nur 19 Jahren avanciert Jamal Musiala bei der Weltmeisterschaft international zur großen Entdeckung.

Selbst spanische Anhänger staunten beim 1:1 gegen die "Furia Roja" nicht schlecht, dass der Bayern-Youngster die eigenen Supertalente wie Pedri und Gavi teils alt aussehen ließ.

Zwar spielte das Offensiv-Juwel in Katar bislang nicht ganz so dominant, wie er es in dieser Saison bereits in München getan hatte.

Doch die Daten gegen Spanien sprechen eine deutliche Sprache.

Jamal Musiala: Traum-Statistiken und Lob von allen Seiten

Insgesamt gewann Musiala sieben Zweikämpfe am Boden, vier seiner sechs Dribblings waren erfolgreich.

Mit einer Passgenauigkeit von 84 Prozent war er einer der Stärksten im DFB-Trikot. Hinzu kamen drei Vorlagen, ein Assist zu Füllkrugs 1:1 und zu einer weiteren Riesenchance, die er mit einem Solo auf der rechten Seite und einer passgenauen flachen Hereingabe auf Füllkrugs Fuß zirkelte.

Auch die internationale Presse war begeistert, vor allem in England: "Deutschland findet eine Rettungsleine – mit ein wenig Hilfe des früheren englischen Auswahlspielers Musiala", kommentierte der "Telegraph".

Ähnlich sahen es zahlreiche Experten. "Derjenige, der mich am meisten begeistert hat, war Musiala. Er verspricht ein großartiger Spieler zu werden", sagte der frühere dänische Nationaltorwart Peter Schmeichel als Experte in der "BBC".

Jamal Musiala nach Fehlschuss: "Wird eine schwere Nacht für mich"

Einen Schönheitsfehler leistete sich der Teenager allerdings auch. In der 73. Minute suchte er im Strafraum selbst den Abschluss, statt auf den besser positionierten Füllkrug querzulegen. 

"Ich muss den Kopf hochhalten und den Ball passen oder ins Tor reinschießen", erklärte er nach der Partie.  "Ich glaube, es wird eine schwere Nacht für mich. Ich muss das machen."

Oder wie es Ex-Nationalspieler Torsten Frings in der ran-Webshow ausfdrückte: "Einfach wie Füllkrug das Ding unter die Latte hauen. Das ist immer die beste Lösung."

Immerhin klappte es mit dem Tor ja zehn Minuten später - nach Vorarbeit von Musiala.

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News