Joan Canellas spielte von 2013 bis 2016 in Deutschland - Bildquelle: Ritzau ScanpixRitzau ScanpixSIDBO AMSTRUPJoan Canellas spielte von 2013 bis 2016 in Deutschland © Ritzau ScanpixRitzau ScanpixSIDBO AMSTRUP

Trondheim (SID) - Spaniens Joan Canellas fiebert dem EM-Topspiel gegen die deutschen Handballer entgegen, ganz besonders freut sich der frühere Bundesliga-Spieler auf das Wiedersehen mit seinen langjährigen Teamkollegen Johannes Bitter und Patrick Wiencek. "Für mich ist es immer sehr schön, alte Kollegen zu treffen", sagte Canellas dem SID am Freitag im Teamhotel in Trondheim mit Blick auf die Partie am Samstag (18.15 Uhr/ARD).

"Wenn ich Bam Bam (Wiencek, Anm. d. Red.) sehe, bin ich froh, ein bisschen zu reden, auch dass ich mein Deutsch praktizieren kann", sagte der spanische Rückraumspieler, der in Deutschland viele Jahre für den HSV Hamburg und den THW Kiel auflief: "Genauso ist es mit Jogi. Das sind mindestens vier, fünf Jahre, die wir uns nicht gesehen haben. Ich freue mich, dass er zurück im Nationalteam ist."

Deutschland bezeichnete Canellas als "gute Mannschaft. Etwas von Verletzungen geplagt, aber sonst sind sie sehr gut." Sein Team wisse aber, "was wir machen müssen, und wir kennen die Spieler. Ich hoffe, dass wir es mit unserer Erfahrung schaffen können." Die Chancen für Samstag bezifferte Canellas auf "50:50".

Das letzte Duell beider Teams gewann die deutsche Mannschaft im vergangenen Jahr in der Hauptrunde der Heim-WM 31:30. Bei der EM 2018 siegte Spanien mit 31:27, im legendären EM-Finale vor vier Jahren in Polen triumphierte das DHB-Team 24:17. Canellas war stets dabei.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien