Portimao - Nico Müller ist an der Spitze der DTM zurück: Der Schweizer Audi-Werksfahrer sichert sich nach einer enttäuschenden Saison für das Rosberg-Team in 1:39.794 die Poleposition vor Grasser-Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti und AF-Corse-Ferrari-Pilot Felipe Fraga.

Da Schubert-BMW-Pilot Sheldon van der Linde wegen einer Tracklimits-Strafe vom Vortag um drei Positionen zurückgestuft wird, folgt Samstag-Sieger Lucas Auer auf Startplatz vier als bester Mercedes-AMG-Pilot. Bester BMW-Pilot in der Startaufstellung ist durch van der Lindes Strafe Walkenhorst-Fahrer Marco Wittmann auf Startplatz sechs.

In den Top 5 lagen diesmal fünf unterschiedliche Marken - nur Porsche hatte trotz einer veränderten Balance of Performance etwas Rückstand: SSR-Pilot Laurens Vanthoor startet mit 0,416 Sekunden Rückstand aus Position zehn. Rallye-Superstar Sebastien Loeb landete bei seinem zweiten DTM-Qualifying im AF-Corse-Ferrari mit 1,251 Sekunden Rückstand auf Platz 27.

Um 13:00 Uhr geht es weiter, dann steigt das zweite Rennen der Saison 2022 - live auf ProSieben und ran.de.

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.