Beim Rennen Anfang September in Assen will die DTM erstmals in dieser Saison... - Bildquelle: Motorsport ImagesBeim Rennen Anfang September in Assen will die DTM erstmals in dieser Saison vor Zuschauern fahren: Bis zu 10.000 Besucher pro Renntag zugelassen. © Motorsport Images

München - Die DTM öffnet die Tribünen: Beim vierten Lauf der schnellsten Tourenwagen der Welt vom 4. bis 6. September in Assen (live in SAT.1 und auf ran.de) dürfen nach aktuellem Planungsstand am Samstag und Sonntag jeweils 10.000 Zuschauer an die Strecke, um die Rennen zwischen Audi und BMW auf dem Kurs in den Niederlanden hautnah zu erleben.

Um die erforderlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen und vor allem den Mindestabstand von eineinhalb Metern einzuhalten, ist das Platzangebot limitiert. Die Tribünen werden streng getrennt je nach Anreise - mit dem Pkw oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln - zugeordnet. Nicht gestattet für Besucher ist weiterhin der Zutritt zum Fahrerlager.

"Das ist eine großartige Nachricht für uns und für alle Fans der DTM", sagt DTM-Boss Gerhard Berger. "Wir können es kaum erwarten, endlich wieder Zuschauer an der Rennstrecke zu begrüßen. Die DTM ist in Spa-Francorchamps stark in die Saison gestartet und erfreulich viele Zuschauer haben die Rennaction im TV und auf den Online-Plattformen verfolgt.

"Doch zu einem Rennen gehören begeisterte Fans auf den Tribünen - nicht nur in Assen, sondern hoffentlich auch bei weiteren Rennen der DTM 2020", so Berger weiter, der sich unlängst noch skeptisch hinsichtlich der Zulassung von Zuschauern an der Rennstrecke geäußert hatte.

Auch Sat1-Moderator Matthias Killing ist aus dem Häuschen: "Endlich. Ich freue mich riesig auf Zuschauer bei der DTM in Assen. Nichts hat so gefehlt, wie die Nähe zu den Fans. Ich freue mich riesig, denn auch dieses Zeichen bedeutet, dass wir langsam und in kleinen Schritten ein bisschen Normalität zurück bekommen. Ein toller Schritt in schwierigen Zeiten."

Was Assen zu bieten hat

"Als Veranstalter des DTM-Rennens in Assen haben wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern einen COVID-19-Plan erstellt", erklärt Lee van Dam, Geschäftsführer des lokalen Veranstalters LPD International b.v. "Ein großer Vorteil ist, dass der TT Circuit Assen sehr viel Platz bietet."

"Wir haben die längste Tribüne in Europa, auf der wir die Möglichkeit haben, unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern 10.000 Fans pro Tag zu empfangen, mit Parkplätzen an jeder Tribüne, direktem Zugang zu jedem Sektor und festen Sitzplätzen", so van Dam weiter.

Die Zuschauer erleben in Assen nicht nur den vierten Saisonlauf der DTM. Die Belcar-Meisterschaft, die Tourenwagen-Classics, die Supercar-Challenge und der Mazda-MX5-Cup sorgen für ein volles und abwechslungsreiches Programm.

Für die DTM ist es das zweite Gastspiel in Assen. Bei der Premiere in der vergangenen Saison lieferte die DTM zwei kurzweilige Rennen mit den Siegern Marco Wittmann (BMW) am Samstag und Mike Rockenfeller (Audi) am Sonntag.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien