- Bildquelle: imago © imago

Hockenheim - Endlich ist es soweit: Die DTM startet mit den beiden Rennen in Hockenheim in die Saison 2019! Nicht nur ranDTM-Experte Timo Scheider fiebert dem Auftakt am Samstag (ab 13 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) entgegen.

Vorab wirft der ehemalige DTM-Champion einen Blick in die Glaskugel und gibt fünf Prognosen ab: Das erwartet die Fans 2019.

Prognose 1: Ein Audi-Fahrer wird Meister.

Nach den Testfahrten und den ersten Eindrücken hier aus Hockenheim sehe ich das Auto mit den vier Ringen als das stärkste. Damit könnte der Grundstein für den nächsten Meistertitel gelegt sein.

Prognose 2: Es wird eine Menge Frühstarts geben. 

Eine entscheidende Regeländerung für 2019 ist der Wegfall der Feststellbremse. Für die Fahrer wird es eine Herausforderung, den Druckpunkt auf der Kupplung zu finden und nicht zu früh loszurollen. Sonst gibt es Strafen.

Prognose 3: Wir werden mehr als fünf verschiedene Sieger sehen.

Es gibt diese Saison mit den neuen Strecken in Assen und Zolder verschiedene Streckencharakteristiken, auf denen verschiedene Fahrer jeweils ihre Stärken ausspielen können und unterschiedlich performen werden. Außerdem kommen die technischen Herausforderungen wie der schwierigere Start dazu, sodass ich nicht glaube, dass es einen Fahrer geben wird, der konstant an der Spitze fahren wird.

Prognose 4: Es wird eine Saison mit vielen technischen Pannen.

Die neuen Motoren sorgen für ordentlich Vibrationen im Auto. Dadurch wird es mehr technische Defekte geben. Mich würde es nicht wundern, wenn es sogar vorkommen würde, dass ein Auto aufgrund von technischen Pannen nicht an den Start gehen kann.

Prognose 5: Sheldon van der Linde wird die Überraschung der Saison.

Der BMW-Rookie hat extrem viel Talent und wird schon in seiner ersten DTM-Saison starke Leistungen abliefern.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Motorsport 2018 / 2019