- Bildquelle: imago images/Shutterstock © imago images/Shutterstock

London - Maximilian Günther hat die Bestzeit im 2. Freien Training der Formel E in London gesetzt. Mit seinen 1:26,838 Minuten war der BMW-Pilot aber knapp sechs Sekunden langsamer als Jean-Eric Vergne bei seiner schnellsten Runde im ersten Training.

Grund: das berühmt-berüchtigte Londoner Wetter. Regenschauer machten den Fahrer schwer zu schaffen und sorgten für einige Drifts. Stoffel Vandoorne landete in der Bande.

Zweiter wurde Günthers Teamkollege Jake Dennis vor Andre Lotterer im Porsche. Rene Rast (Audi) landete auf dem siebten Rang, Pascal Wehrlein (Porsche) wurde 13.

Weiter geht es in London mit dem Qualifying (ab 11:45 Uhr live auf ran.de) zum ersten Rennen des Wochenendes. Ernst wird es dann ab 15:00 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de, wenn direkt im Anschluss an die DTM der 1. ePrix in London ansteht.

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.