- Bildquelle: imago images/Shutterstock © imago images/Shutterstock

London - Alexander Lynn und Quali in London - das passt einfach. Der Mahindra-Pilot geht nach der Pole gestern beim 2. ePrix in London (ab 14:45 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) von Rang 3 ins Rennen.

Die Pole sicherte sich Stoffel Vandoorne im Mercedes. Oliver Rowland (Nissan) steht neben dem Belgier in der ersten Startreihe.

Als einziger Deutscher in der Superpole startet Maximilian Günther (BMW) von Startplatz 6. "Das war ein gutes Qualifying heute. Wir können zufrieden sein", freute sich der Deutsche am ran-Mikrofon.

Pascal Wehrlein (Porsche) wurde 7., Rene Rast im Audi 12., Andre Lotterer (Porsche) hat auf Startplatz 16 zwei Drittel des Feldes vor sich.

Londoner Wetter als Zünglein an der Waage

Bei gleichbleibenden - und vor allem: relativ trockenen - Bedingungen wurde die Strecke im Verlauf des Qualifyings nicht wirklich besser. Der sonst so eklatante Vorteil für Gruppe 4 war diesmal keiner. Nyck de Vries (Mercedes) schaffte es sogar aus der 1. Gruppe in die Superpole.

Für das Rennen ist aber Regen vorhergesagt. Es dürfte also spannend werden.

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.