Berlin - Lucas di Grassi schrie seine Freude heraus. Immer wieder. Immer lauter. Immer enthusiastischer.

Denn der Brasilianer spielt zum perfekten Zeitpunkt seine ganze Routine, seine Erfahrung, sein Können aus. Er gewann das erste Rennen des Saisonfinales in Berlin - und ist jetzt mittendrin im verrückten Titelkampf der Formel E (das letzte Rennen am Sonntag ab 14:50 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de).

"Wir versuchen, jedes Rennen zu gewinnen. Das Auto war heute gut", sagte di Grassi am SAT.1-Mikrofon. "Wir haben es geschafft, die Energie im richtigen Moment zu sparen. Wenn wir morgen die Pole holen und gewinnen, sind wir Weltmeister. Wir haben nichts zu verlieren. Es wird ein sehr emotionales Rennen." 

Denn es wird das letzte für Audi sein, die Ingolstädter verabschieden sich werksseitig aus der Elektro-Rennserie. Und das mit dem Titel?

Lucas di Grassi weiß, wie es geht

Gut möglich. Di Grassi weiß, wie der Titelkampf in der Formel E funktioniert. Einmal holte er den Titel, zweimal wurde er Vize, zweimal Dritter. Am Samstag feierte er seinen zwölften Rennsieg. 

Doch sogar ein alter Hase wie di Grassi entdeckt 2021 noch Neues: Denn noch nie war der Kampf um den Titel so irre wie in diesem Jahr, passend zu der erstmals zu gewinnenden Weltmeisterschafts-Krone.

fahrerwert

Di Grassi hat jetzt 87 Punkte auf dem Konto - und trotz des Sieges noch fünf weitere Piloten vor sich.

WM-Duell im Hause Wolff

In Führung liegt weiterhin Nyck de Vries (Mercedes), der nur 22. wurde und 95 Punkte hat. Neuer Zweiter ist nun Edoardo Mortara, der im Rennen hinter di Grassi Zweiter wurde. Der Venturi-Mann steht bei 92 Zählern.

Toto Wolff und Mercedes liegen also (noch) vor Susie Wolff und ihrem Mercedes-Kundenteam. Als ob es noch nichr spannend genug wäre, liefert uns die Formel E also auch noch ein WM-Duell unter Eheleuten.

"Dieses Jahr läuft es in den Rennen gut für uns", sagte Mortara in SAT.1. "Wir wussten, dass wir nach dem guten Qualifyng auch eine Chance im Rennen haben würden. Es ist ein guter Tag für uns mit Platz zwei im Rennen und in der Meisterschaft. Die Formel E ist verrückt. Jedes Rennen ist eine Überraschung."

Er sprach an, worauf es ankommt am Sonntag im letzten Saisonrennen in Berlin: "Wenn ich mich morgen vorne qualifizieren kann, bin ich optimistisch, dass ich auch das Rennen vorne beenden kann."

Das Problem: Das Qualifying ist in der Formel E in der Regel eine Wundertüte, oft ist es entscheidend, nicht in der ersten Quali-Gruppe auf die Strecke zu müssen. Heißt: Die Fahrer ab Gesamtplatz sieben könnten sich eine gute Ausgangslage herausfahren, denn für sie geht es bei der Zeitenjagd ab Gruppe zwei los. Di Grassi und Mortara hatten das am Samstag genutzt, di Grassi war Dritter, Mortara Vierter geworden.

Auch der 14. hat noch Chancen - rein rechnerisch

Dritter in der Gesamtwertung ist Jake Dennis (BMW/91 Punkte) vor Mitch Evans (Jaguar/90) und Robin Frijns (Virgin/89). Hinter di Grassi sind auch Titelverteidiger Antonio Felix da Costa (Techeetah/86), Sam Bird (Jaguar/81) und Jean-Eric Vergne (Techeetah/80) in Lauerstellung.

Theoretisch hätte sogar Maximilian Günther (BMW) als 14. mit 66 Punkten noch eine rechnerische Chance. 30 Zähler sind am Sonntag maximal zu holen. 

Und damit ist auch Rene Rast noch dabei - der Teamkollege von di Grassi ist mit 75 Punkten Zwölfter. 

Rast weiß: "Rechnerisch ist noch alles möglich. Natürlich müssen die elf vor uns ein schlechtes Rennen haben. Das Qualifying hat heute einen großen Unterschied gemacht. Eine Zehntelsekunde entscheidet zwischen dem Rennsieg und Neunter zu werden".

Und am Sonntag (das letzte Rennen am Sonntag ab 14:50 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) dann auch den Titelkampf.

Formel E in Berlin: So geht es weiter

Am Sonntag steigt nach zwei Freien Trainings und dem Qualifying am Nachmittag das große Saisonfinale beim 2. ePrix in Berlin. Dann entscheidet sich, wer auf den letztjährigen Titelträger Antonio Felix da Costa folgt und sich zum ersten Weltmeister der Formel E krönt. Die Sonntagszeiten im Überblick:

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.