- Bildquelle: imago images/Andreas Beil © imago images/Andreas Beil

München – Die Formel E erobert Brasilien: Ab 2023 wird die Elektro-Rennserie in Sao Paulo fahren, konkret im Stadtteil Anhembi. Zuletzt wurde im Rahmen des ePrix in Monaco ein Fünfjahresvertrag unterzeichnet.

Was noch fehlt, ist die finale Zustimmung des Automobil-Weltverbandes FIA. Das könnte im Juni passieren. Dann wäre der Weg frei.

"Wir freuen uns sehr, dass die Formel-E-Weltmeisterschaft zum ersten Mal in Brasilien gastieren wird - vorbehaltlich der Genehmigung durch die FIA im Juni", sagt Alberto Longo, Meisterschaftsdirektor der Formel E. Das Land habe eine große, langjährige Leidenschaft für den Motorsport und bilde für die Rennserie einen großen Markt, so Longo: "Außerdem ist Sao Paulo selbst auch ein historischer Rennort. Wir können es kaum erwarten, die brasilianischen Fans kennenzulernen. Die Atmosphäre wird sicherlich einzigartig und lebhaft."

Lucas di Grassi: "Wäre für mich ein Traum"

Vor allem für Venturi-Pilot Lucas di Grassi ist die Nachricht "wie Musik in meinen Ohren", sagte der 37-Jährige. Er hatte sich in der Vergangenheit bei mehrmals gescheiterten Versuchen, ein Rennen in Sao Paulo auszutragen, mit engagiert.

"Dieser Meilenstein bedeutet nicht nur die Rückkehr der Königsklasse des Elektromotorsports nach Südamerika, sondern ist auch ein wichtiger Schritt zur Elektrifizierung des brasilianischen Automobilmarktes", sagte di Grassi. "Für mich persönlich geht nichts über den Stolz und die unglaubliche Energie der brasilianischen Rennsportfans. Es wäre für mich ein Traum, mit dieser Meisterschaft vor heimischem Publikum zu fahren."

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.