- Bildquelle: imago images / Action Plus © imago images / Action Plus

München – Charles Leclerc weiß, wie sich der Tod im Motorsport anfühlt. Wie es ist, wenn man einen Freund verliert.

Jules Bianchi, der 2014 beim Formel-1-Rennen in Suzuka verunglückte und ein Jahr später im Alter von nur 25 Jahren seinen schweren Verletzungen erlag, war Kumpel, Mentor und sogar Patenonkel des Ferrari-Piloten. 

Der 2019 bei einem Formel-2-Rennen tödlich verunglückte Anthoine Hubert war ein Kindheitsfreund von Leclerc – und hinterließ ebenso wie Bianchi eine Lücke und einen ebenso unangenehmen wie bitteren Weckruf über die eigene Verletzbarkeit.

Charles Leclerc muss das Risiko ausblenden

Er selbst war 2018 in einen Crash involviert, als Fernando Alonso mit seinem Boliden über Leclercs Kopf rauschte und der Cockpitschutz Halo Leclerc wohl vor Verletzungen bewahrte.

Der Monegasse kann und muss das Risiko eines folgenschweren Unfalls als Rennfahrer ausblenden, seine Mutter kann das hingegen nicht, wie der 24-Jährige jetzt verrät.

"Es ist hart für meine Mutter", erklärte der Monegasse der "GQ". Was er ihr daraufhin antworten soll, sei ihm immer noch unklar. "Außer: Ich liebe, was ich tue." Es gebe auch gar nichts Spezielles, "was ich ihr sagen kann, damit sie sich besser fühlt."

Leclerc wird aber nicht lügen, um seine Mama zu beruhigen: "Ich werde ihr nicht sagen, dass ich vorsichtig bin. Das wäre nicht wahr. Aber ich gebe mein Bestes."

Am glücklichsten im Auto

Seine Mutter wisse, dass es ein "gefährlicher Sport. Er ist über die Jahre viel sicherer geworden, doch es wird für immer ein gefährlicher Sport bleiben". Was seine Mutter aber auch weiß: "Dass ich am glücklichsten bin, wenn ich in diesem Auto sitze." Leclerc belegt nach 13 von 22 Saisonrennen mit Ferrari den zweiten Platz, hat aber schon 80 Punkte Rückstand auf den Führenden Max Verstappen.

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.