Leclerc drehte im freien Training die schnellste Runde - Bildquelle: AFPSIDDIMITAR DILKOFFLeclerc drehte im freien Training die schnellste Runde © AFPSIDDIMITAR DILKOFF

Sotschi - Ferrari geht als Favorit ins Qualifying zum Großen Preis von Russland, doch Sebastian Vettel steht mal wieder im Schatten seines Teamkollegen. Charles Leclerc drehte im dritten freien Training von Sotschi die mit Abstand schnellste Runde, in 1:32,733 Minuten lag er gut drei Zehntelsekunden vor Vettel. Schon am Freitag war der Heppenheimer, der zuletzt in Singapur seinen ersten Saisonsieg feierte, in beiden Sessions langsamer als Leclerc.

Mercedes hat das Nachsehen

Mercedes ordnete sich vor dem Qualifying am Samstagnachmittag hinter der Scuderia ein. Weltmeister und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Großbritannien) hatte als Dritter knapp vier Zehntel Rückstand auf die Spitze, Valtteri Bottas (Finnland) lag rund sechs Zehntel zurück. Nico Hülkenberg (Emmerich/+1,6 Sekunden) im Renault belegte den achten Platz.

Ferrari holte aus den vergangenen drei Rennen drei Siege, zweimal gewann Leclerc, einmal Vettel, die letzten drei Pole Positions gingen allesamt an den Monegassen. Der erneute Titelgewinn Hamiltons ist dennoch kaum zu verhindern. Der Engländer (296 Punkte) liegt sechs Rennen vor Saisonschluss deutlich vor Bottas (231), Leclerc, Verstappen (beide 200) und Vettel (194).

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien