Mies und Feller kommen dem Titel ein Stück näher - Bildquelle: ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/Gruppe C / Tim UpietzMies und Feller kommen dem Titel ein Stück näher © ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/Gruppe C / Tim Upietz

Hockenheim (SID) - Christopher Mies (Düsseldorf) und sein Schweizer Teamkollege Ricardo Feller haben im ADAC GT Masters den Titel weiter fest im Blick. Am Samstag in Hockenheim belegten die beiden Audi-Piloten den zweiten Platz, mit dem sie ihren Vorsprung in der Gesamtwertung auf Maro Engel/Luca Stolz (München/Brachbach) auf neun Punkte ausbauten. Noch sind drei Rennen zu fahren.

Den Sieg in Hockenheim sicherten sich die Italiener Mirko Bortolotti und Marco Mapelli, die Lamborghini damit den ersten Erfolg in der GT3-Serie seit mehr als zwei Jahren bescherten.

Am Sonntag (16.30 Uhr/nitro) folgt ein weiteres Rennen, das Saisonfinale der deutschen GT-Meisterschaft findet vom 5. bis 7. November auf dem Nürburgring statt.