• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop
Update

NFL-Kuriositäten: AJ Dillion schreibt Witze auf Autogrammkarten

<strong>AJ Dillon schreibt "Knock-Knock"-Witze auf Autogrammkarten</strong><br>Der Running-Back der Green Bay Packers hat sich dazu entschieden, seine Panini-Autogrammkarten mit einem "Extra" zu versehen. Zusätzlich zu der obligatorischen Signatur fügt Dillon nun noch kleine Witze hinzu, die jedoch nur Sinn ergeben, wenn man alle Karten dieses speziellen Sets besitzt. Dillon zu seiner Aktion: "Es wird cool sein wird, wenn jemand das komplette Set bekommt."
AJ Dillon schreibt "Knock-Knock"-Witze auf Autogrammkarten
Der Running-Back der Green Bay Packers hat sich dazu entschieden, seine Panini-Autogrammkarten mit einem "Extra" zu versehen. Zusätzlich zu der obligatorischen Signatur fügt Dillon nun noch kleine Witze hinzu, die jedoch nur Sinn ergeben, wenn man alle Karten dieses speziellen Sets besitzt. Dillon zu seiner Aktion: "Es wird cool sein wird, wenn jemand das komplette Set bekommt."
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht</strong><br>Mecole Hardman hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern der NFL sicher. Der Receiver fing in der Verlängerung des Super Bowl 58 den entscheidenden Touchdown, der das längste Endspiel in der Geschichte der NFL sofort beendete. Hardman ahnte aber nicht, was ihm gerade gelungen war...
Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht
Mecole Hardman hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern der NFL sicher. Der Receiver fing in der Verlängerung des Super Bowl 58 den entscheidenden Touchdown, der das längste Endspiel in der Geschichte der NFL sofort beendete. Hardman ahnte aber nicht, was ihm gerade gelungen war...
© USA TODAY Network
<strong>Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht</strong><br>Das erzählte zumindest Patrick Mahomes nach dem Spiel. "Er schaute mich an und hatte keine Ahnung. Da habe ich gesagt: 'Junge, wir haben gerade den Super Bowl gewonnen'. Er hat überhaupt nicht gefeiert", berichtete Mahomes. Hardman stand grinsend daneben. "Dafür feiere ich jetzt", erklärte er. Und wenn sich die Situation etwas beruhigt hat, kann sich der Receiver vielleicht nochmal die Overtime-Regeln der NFL durchlesen.
Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht
Das erzählte zumindest Patrick Mahomes nach dem Spiel. "Er schaute mich an und hatte keine Ahnung. Da habe ich gesagt: 'Junge, wir haben gerade den Super Bowl gewonnen'. Er hat überhaupt nicht gefeiert", berichtete Mahomes. Hardman stand grinsend daneben. "Dafür feiere ich jetzt", erklärte er. Und wenn sich die Situation etwas beruhigt hat, kann sich der Receiver vielleicht nochmal die Overtime-Regeln der NFL durchlesen.
© 2024 Getty Images
<strong>1972: Brasiliens Fußball-Legende Pele lehnte NFL-Angebot ab</strong><br>Bei einem Treffen im Jahr 1972 bekam die brasilianische Fußball-Legende Pele, damals beim FC Santos unter Vertrag, laut "Blick" ein verlockendes Angebot. Joe Namath, damaliger Star-Quarterback der New York Jets, wollte Pele von einer NFL-Karriere überzeugen. Pele aber lehnte ab: "Ich kann keine Tore schießen, wenn ich einen Helm trage."
1972: Brasiliens Fußball-Legende Pele lehnte NFL-Angebot ab
Bei einem Treffen im Jahr 1972 bekam die brasilianische Fußball-Legende Pele, damals beim FC Santos unter Vertrag, laut "Blick" ein verlockendes Angebot. Joe Namath, damaliger Star-Quarterback der New York Jets, wollte Pele von einer NFL-Karriere überzeugen. Pele aber lehnte ab: "Ich kann keine Tore schießen, wenn ich einen Helm trage."
© imago/ZUMA Press
<strong>McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl<br></strong>Die Mutter von 49ers-Superstar Christian McCaffrey kann das große Spiel ihres Sohnes, den Super Bowl gegen die Chiefs, nicht aus einer Loge heraus verfolgen. Das erzählte Lisa zumindest In ihrem Podcast "Your Mom".&nbsp;&nbsp;"Keiner von uns kann sie sich leisten", sagte Lisa: "Nicht einmal Christian, der Geldsack, und auch nicht Olivia" ...&nbsp;
McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl
Die Mutter von 49ers-Superstar Christian McCaffrey kann das große Spiel ihres Sohnes, den Super Bowl gegen die Chiefs, nicht aus einer Loge heraus verfolgen. Das erzählte Lisa zumindest In ihrem Podcast "Your Mom".  "Keiner von uns kann sie sich leisten", sagte Lisa: "Nicht einmal Christian, der Geldsack, und auch nicht Olivia" ... 
© IMAGO/ZUMA Wire
<strong>McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl</strong><br>... Ganz der Wahrheit entsprach diese Aussage aber wohl nicht. Wenig später bezeichnete McCaffreys Verlobte, Olivia Culpo, das Ganze nämlich schlicht als "Fake News" und schrieb: "Happy Birthday Lisa. Ich hab die eine Suite gekauft." Gerüchten zufolge kostet der Luxusplatz im Allegiant Stadium um die zwei Millionen US-Dollar. Funfact: McCaffrey hatte 2021 einen 64-Millionen-Dollar-Vertrag unterzeichnet.&nbsp;
McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl
... Ganz der Wahrheit entsprach diese Aussage aber wohl nicht. Wenig später bezeichnete McCaffreys Verlobte, Olivia Culpo, das Ganze nämlich schlicht als "Fake News" und schrieb: "Happy Birthday Lisa. Ich hab die eine Suite gekauft." Gerüchten zufolge kostet der Luxusplatz im Allegiant Stadium um die zwei Millionen US-Dollar. Funfact: McCaffrey hatte 2021 einen 64-Millionen-Dollar-Vertrag unterzeichnet. 
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Sweat Sack-Leader von gleich zwei Teams</strong><br>Außergewöhnliche Leistung von Montez Sweat. Der Defensive End hat laut "ESPN" etwas nie Dagewesenes geschafft. So führt er nach dem Ende der Regular Season gleich zwei Teams in Sachen Sacks an. In den ersten Wochen war Sweat für die Commanders aktiv, samelte 6,5 Sacks. Nach seinem Trade zu den Bears gelangen ihm sechs weitere. Beides sind die jeweiligen Saison-Höchstwerte.
Sweat Sack-Leader von gleich zwei Teams
Außergewöhnliche Leistung von Montez Sweat. Der Defensive End hat laut "ESPN" etwas nie Dagewesenes geschafft. So führt er nach dem Ende der Regular Season gleich zwei Teams in Sachen Sacks an. In den ersten Wochen war Sweat für die Commanders aktiv, samelte 6,5 Sacks. Nach seinem Trade zu den Bears gelangen ihm sechs weitere. Beides sind die jeweiligen Saison-Höchstwerte.
© IMAGO/Icon Sportswire
<strong>Wilde Statistik</strong><br> Aidan O'Connell hat gegen die Chiefs im zweiten, dritten UND letzten Viertel nicht einen Pass an den Mann gebracht – aber mit den Raiders dennoch 20:14 gewonnen. Im ersten Viertel kamen immerhin neun seiner Pässe für 62 Yards an den Mann. Seine Bilanz in der Folge: Elf Pässe, keiner fand sein Ziel! Der Raiders-Erfolg lag aber vor allem an Defense, Special Team und einem guten Laufspiel.
Wilde Statistik
Aidan O'Connell hat gegen die Chiefs im zweiten, dritten UND letzten Viertel nicht einen Pass an den Mann gebracht – aber mit den Raiders dennoch 20:14 gewonnen. Im ersten Viertel kamen immerhin neun seiner Pässe für 62 Yards an den Mann. Seine Bilanz in der Folge: Elf Pässe, keiner fand sein Ziel! Der Raiders-Erfolg lag aber vor allem an Defense, Special Team und einem guten Laufspiel.
© IMAGO/UPI Photo
<strong>Einsatz verzehntausendfacht</strong><br>Ein Weihnachtswunder! Zumindest für diesen wettbegeisterten Menschen! In den US-Medien macht ein Tippschein die Runde, der seinen Eigentümer reich gemacht hat – bei nur 5 Dollar Einsatz. Das Glückskind hat auf Scores von gleich 14 NFL-Spielern getippt. Mit dem Touchdown von Christian McCaffrey im Monday Night Game ging der Wettschein durch. Gewinn: 489.383,01 Dollar!
Einsatz verzehntausendfacht
Ein Weihnachtswunder! Zumindest für diesen wettbegeisterten Menschen! In den US-Medien macht ein Tippschein die Runde, der seinen Eigentümer reich gemacht hat – bei nur 5 Dollar Einsatz. Das Glückskind hat auf Scores von gleich 14 NFL-Spielern getippt. Mit dem Touchdown von Christian McCaffrey im Monday Night Game ging der Wettschein durch. Gewinn: 489.383,01 Dollar!
© Getty Images / X.com/DKSportsbook
<strong>Steelers könnten erstmals Division verlieren<br></strong>Die Pittsburgh Steelers zählen zu den erfolgreicheren Franchises der NFL. Doch jetzt könnten sie erstmals seit 1988 Letzter in&nbsp; der Division werden. Damals gab es die AFC North in der heutigen Form noch nicht, da die Tennessee Titans statt den Baltimore Ravens teilnahmen. Dementsprechend könnten die Steelers erstmals die heutige AFC North verlieren.
Steelers könnten erstmals Division verlieren
Die Pittsburgh Steelers zählen zu den erfolgreicheren Franchises der NFL. Doch jetzt könnten sie erstmals seit 1988 Letzter in  der Division werden. Damals gab es die AFC North in der heutigen Form noch nicht, da die Tennessee Titans statt den Baltimore Ravens teilnahmen. Dementsprechend könnten die Steelers erstmals die heutige AFC North verlieren.
© 2023 Getty Images
<strong>Plötzlich sexy: Lions erhöhen die Preise</strong><br>Kaum sind die Detroit Lions erfolgreich, wittert die Franchise ein Geschäft. Denn wie die "Detroit Free Press" berichtet, gingen Schreiben an die aktuellen Dauerkarten-Besitzer raus, um das Abo zu verlängern – dicke Preiserhöhung für einige Bereiche inklusive. Wie es bei "MLive" heißt, steigen die Preise im Schnitt um 36 Prozent, teilweise sogar bis zu 85 Prozent. 2023 sind alle Spiele ausverkauft.
Plötzlich sexy: Lions erhöhen die Preise
Kaum sind die Detroit Lions erfolgreich, wittert die Franchise ein Geschäft. Denn wie die "Detroit Free Press" berichtet, gingen Schreiben an die aktuellen Dauerkarten-Besitzer raus, um das Abo zu verlängern – dicke Preiserhöhung für einige Bereiche inklusive. Wie es bei "MLive" heißt, steigen die Preise im Schnitt um 36 Prozent, teilweise sogar bis zu 85 Prozent. 2023 sind alle Spiele ausverkauft.
© USA TODAY Network
<strong>Montez Sweat ist doppelter Sack Leader</strong><br>Die NFL liefert manchmal wirklich unglaubliche Statistiken - so auch in Woche 15. Pass Rusher Montez Sweat führt aktuell nämlich sowohl die Chicago Bears als auch die Washington Commanders in Sachen Sacks an. Für die Commanders erzielte der 27-Jährige 6.5 Sacks, eher er zur Deadline im Oktober nach Chicago getradet wurde. Für die Bears erzielte Sweat seitdem sechs Sacks.
Montez Sweat ist doppelter Sack Leader
Die NFL liefert manchmal wirklich unglaubliche Statistiken - so auch in Woche 15. Pass Rusher Montez Sweat führt aktuell nämlich sowohl die Chicago Bears als auch die Washington Commanders in Sachen Sacks an. Für die Commanders erzielte der 27-Jährige 6.5 Sacks, eher er zur Deadline im Oktober nach Chicago getradet wurde. Für die Bears erzielte Sweat seitdem sechs Sacks.
© USA TODAY Network
<strong>Tickets für Panthers-Spiel bei 42 Cent<br></strong>Es läuft nicht für die Carolina Panthers. Mit nur einem Sieg ist das Team als erstes aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden. Dementsprechend soll auch die Nachfrage nach Tickets eingebrochen sein. Für das kommende Spiel gegen die Atlanta Falcons gab es sogar Karten zum absoluten Tiefpreis für umgerechnet 42 Cent zu kaufen.
Tickets für Panthers-Spiel bei 42 Cent
Es läuft nicht für die Carolina Panthers. Mit nur einem Sieg ist das Team als erstes aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden. Dementsprechend soll auch die Nachfrage nach Tickets eingebrochen sein. Für das kommende Spiel gegen die Atlanta Falcons gab es sogar Karten zum absoluten Tiefpreis für umgerechnet 42 Cent zu kaufen.
© Getty Images
<strong>Dolphins "gelingt" historischer Kollaps<br></strong>Zum Abschluss des 14. Spieltags der NFL haben die Miami Dolphins zu Hause gegen die Tennessee Titans verloren. Und das obwohl die Dolphins bis kurz vor Schluss mit 14 Punkten führten. Sie sind damit das erste Team der NFL-Historie, das in regulärer Spielzeit trotz 14-Punkte-Führung und weniger als 3 Minuten Spielzeit noch verlieren. Zuvor war die Bilanz 17.561-0.
Dolphins "gelingt" historischer Kollaps
Zum Abschluss des 14. Spieltags der NFL haben die Miami Dolphins zu Hause gegen die Tennessee Titans verloren. Und das obwohl die Dolphins bis kurz vor Schluss mit 14 Punkten führten. Sie sind damit das erste Team der NFL-Historie, das in regulärer Spielzeit trotz 14-Punkte-Führung und weniger als 3 Minuten Spielzeit noch verlieren. Zuvor war die Bilanz 17.561-0.
© USA TODAY Network
<strong>Tickets für die New England Patriots zu Tiefpreisen verschleudert</strong><br>Die Krise der New England Patriots drückt in Foxborough auf die Football-Begeisterung. Dies zeigt sich besonders an den Ticket-Preisen. 30 Minuten vor dem Heimspiel gegen die Los Angeles Chargers wurden Karten für 5 Dollar (4,59 Euro) verschleudert.&nbsp;&nbsp;
Tickets für die New England Patriots zu Tiefpreisen verschleudert
Die Krise der New England Patriots drückt in Foxborough auf die Football-Begeisterung. Dies zeigt sich besonders an den Ticket-Preisen. 30 Minuten vor dem Heimspiel gegen die Los Angeles Chargers wurden Karten für 5 Dollar (4,59 Euro) verschleudert.  
© IMAGO/USA TODAY Network/X
<strong>Zocker räumt ab mit Touchdown-Kuriosum</strong><br>Ein Zocker kann sich über 2137.31 US Dollar freuen. Die Wette beinhaltete, dass Vikings-Tight-End T.J. Hockenson gegen die Bears sowohl den ersten als auch den letzten Touchdown erzielen würde. Kurios dabei: Es gab nur einen Touchdown in diesem Spiel (von Hockenson). Doch damit erzielte der Tight End den ersten Touchdown, der gleichzeitig auch der letzte des Spiels war.
Zocker räumt ab mit Touchdown-Kuriosum
Ein Zocker kann sich über 2137.31 US Dollar freuen. Die Wette beinhaltete, dass Vikings-Tight-End T.J. Hockenson gegen die Bears sowohl den ersten als auch den letzten Touchdown erzielen würde. Kurios dabei: Es gab nur einen Touchdown in diesem Spiel (von Hockenson). Doch damit erzielte der Tight End den ersten Touchdown, der gleichzeitig auch der letzte des Spiels war.
@br_betting
<strong>Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field</strong><br>Nach 18 Jahren bei den Green Bay Packers und einem Super-Bowl-Gewinn verabschiedete sich Aaron Rodgers in der Offseason per Blockbuster-Trade zu den New York Jets. Nun könnte es für den derzeit an der Achillessehne verletzten Quarterback zu einem baldigen und natürlich mit großer Spannung erwartetem Wiedersehen mit seiner alten Franchise kommen.
Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field
Nach 18 Jahren bei den Green Bay Packers und einem Super-Bowl-Gewinn verabschiedete sich Aaron Rodgers in der Offseason per Blockbuster-Trade zu den New York Jets. Nun könnte es für den derzeit an der Achillessehne verletzten Quarterback zu einem baldigen und natürlich mit großer Spannung erwartetem Wiedersehen mit seiner alten Franchise kommen.
© USA TODAY Network
<strong>Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field</strong><br>Laut "ESPN"-Reporter Adam Schefter sieht der Spielplan der Jets für 2024 ein Auswärtsspiel gegen das Team aus der NFC North vor, das in seiner Division den gleichen Platz belegt. Es könnte also auf ein Gastspiel der New Yorker in der "Frozen Tundra" hinauslaufen. Wie werden die Packers-Fans den ehemaligen Liebling wohl empfangen?
Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field
Laut "ESPN"-Reporter Adam Schefter sieht der Spielplan der Jets für 2024 ein Auswärtsspiel gegen das Team aus der NFC North vor, das in seiner Division den gleichen Platz belegt. Es könnte also auf ein Gastspiel der New Yorker in der "Frozen Tundra" hinauslaufen. Wie werden die Packers-Fans den ehemaligen Liebling wohl empfangen?
© Icon Sportswire
<strong>Lions-Security stellt sich Packers-Coach in den Weg</strong><br>Als Packers-Head-Coach Matt LaFleur zu Beginn der Pause beim Spiel in Detroit in Richtung Kabine rannte, versuchte ihn ein Sicherheitsbeamter des Ford Field zu bremsen. "Geh mir aus dem Weg", brüllte der Cheftrainer und schimpfte nach der Kollision weiter. Nach der Halbzeit erklärte LaFleur bei "Fox", so etwas sei ihm noch nie passiert.
Lions-Security stellt sich Packers-Coach in den Weg
Als Packers-Head-Coach Matt LaFleur zu Beginn der Pause beim Spiel in Detroit in Richtung Kabine rannte, versuchte ihn ein Sicherheitsbeamter des Ford Field zu bremsen. "Geh mir aus dem Weg", brüllte der Cheftrainer und schimpfte nach der Kollision weiter. Nach der Halbzeit erklärte LaFleur bei "Fox", so etwas sei ihm noch nie passiert.
© IMAGO/NurPhoto
<strong>Kansas City Chiefs: Harmlosestes Team in der zweiten Halbzeit</strong><br>Titelverteidiger Kansas City Chiefs hat Probleme - zumindest in der zweiten Halbzeit seiner Spiele 2023. Das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes ist in der laufenden Saison (nach zehn Spielen) mit durchschnittlich nur 5,3 Punkten im zweiten Durchgang das harmloseste der Liga. Dennoch gewannen die Chiefs bislang sieben Spiele.
Kansas City Chiefs: Harmlosestes Team in der zweiten Halbzeit
Titelverteidiger Kansas City Chiefs hat Probleme - zumindest in der zweiten Halbzeit seiner Spiele 2023. Das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes ist in der laufenden Saison (nach zehn Spielen) mit durchschnittlich nur 5,3 Punkten im zweiten Durchgang das harmloseste der Liga. Dennoch gewannen die Chiefs bislang sieben Spiele.
© 2023 Getty Images
<strong>Kein heißes Wasser im FedExField<br></strong>So eine heiße Dusche nach einem Football-Match, wäre schon etwas Feines. Die Spieler der Giants und Commanders mussten laut Adam Schefter nach dem Duell in Woche 11 allerdings darauf verzichten. Wie der NFL-Insider berichtet, funktionierte die Warmwasserversorgung im FedExField nicht. Da sonst wohl auch die komplette Versorgung ausgefallen wäre, konnte das Problem nicht während des Spiels behoben werden.
Kein heißes Wasser im FedExField
So eine heiße Dusche nach einem Football-Match, wäre schon etwas Feines. Die Spieler der Giants und Commanders mussten laut Adam Schefter nach dem Duell in Woche 11 allerdings darauf verzichten. Wie der NFL-Insider berichtet, funktionierte die Warmwasserversorgung im FedExField nicht. Da sonst wohl auch die komplette Versorgung ausgefallen wäre, konnte das Problem nicht während des Spiels behoben werden.
© 2023 Getty Images
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>Es ist die überraschendste NFL-Transaction. Die Eagles haben einen Spieler entlassen, von dem nur wenige wussten, dass er noch zum Team gehörte. So verkündete Philly die Entlassung von Bernard Williams, ein Ex-Erstrundenpick, der zuletzt 1994 für die Franchise spielte. Die Eagles besaßen immer noch die Rechte an dem Offensive Tackle ,..
Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick
Es ist die überraschendste NFL-Transaction. Die Eagles haben einen Spieler entlassen, von dem nur wenige wussten, dass er noch zum Team gehörte. So verkündete Philly die Entlassung von Bernard Williams, ein Ex-Erstrundenpick, der zuletzt 1994 für die Franchise spielte. Die Eagles besaßen immer noch die Rechte an dem Offensive Tackle ,..
© Getty
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>... der nur eine Saison für Philly gespielt hatte, bevor er 1995 wegen Marihuanabesitzes für sechs Spiele gesperrt wurde. Später wurde er erneut positiv getestet und für den Rest der Saison aus dem Verkehr gezogen. Williams entschloss sich aber nie dazu, seine Wiederzulassung zu beantragen, so dass er technisch gesehen bis jetzt von der NFL suspendiert war.
Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick
... der nur eine Saison für Philly gespielt hatte, bevor er 1995 wegen Marihuanabesitzes für sechs Spiele gesperrt wurde. Später wurde er erneut positiv getestet und für den Rest der Saison aus dem Verkehr gezogen. Williams entschloss sich aber nie dazu, seine Wiederzulassung zu beantragen, so dass er technisch gesehen bis jetzt von der NFL suspendiert war.
© Getty
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>Williams wurde in all den Jahren weder vom Team bezahlt, noch wurden ihm Spielzeiten gutgeschrieben. Er stand lediglich auf einer Suspendierungsliste, weshalb er bis zur aktuellen Saison Teil der Eagles war. Übrigens: 2000 gab er sein Comeback, spielte daraufhin in der CFL, XFL und AFL. Nun wurde er im Alter von 51 Jahren von seiner Ex-NFL-Franchise entlassen.
Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick
Williams wurde in all den Jahren weder vom Team bezahlt, noch wurden ihm Spielzeiten gutgeschrieben. Er stand lediglich auf einer Suspendierungsliste, weshalb er bis zur aktuellen Saison Teil der Eagles war. Übrigens: 2000 gab er sein Comeback, spielte daraufhin in der CFL, XFL und AFL. Nun wurde er im Alter von 51 Jahren von seiner Ex-NFL-Franchise entlassen.
© IMAGO/Icon Sportswire
<strong>NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar </strong><br>Was für eine Wette! Ein NFL-Fan setzte 500.000 US-Dollar auf eine verrückte vierteilige Texans-Kombination. Und es zahlte sich aus! Bedingung war ein Texans-Sieg über die Bengals, der durch ein spätes Field Goal (30:27) besiegelt wurde. Zudem ...
NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar
Was für eine Wette! Ein NFL-Fan setzte 500.000 US-Dollar auf eine verrückte vierteilige Texans-Kombination. Und es zahlte sich aus! Bedingung war ein Texans-Sieg über die Bengals, der durch ein spätes Field Goal (30:27) besiegelt wurde. Zudem ...
© Getty
<strong>NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar <br></strong>... musste Running Back Devin Singletary einen Touchdown erzielen und über 51,5 Rushing Yards erlaufen. Abschließend mussten mindestens 45,5 Punkte im Spiel fallen. Alles trat ein, Wahnsinn! Und das bei diesem "mutigen" Einsatz.
NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar
... musste Running Back Devin Singletary einen Touchdown erzielen und über 51,5 Rushing Yards erlaufen. Abschließend mussten mindestens 45,5 Punkte im Spiel fallen. Alles trat ein, Wahnsinn! Und das bei diesem "mutigen" Einsatz.
© Getty
<strong>Running Back verwandelt Field Goal als Ersatz-Kicker<br></strong>Running Back Dare Ogunbowale hat beim spektakulären 39:37-Sieg der Houston Texans gegen die Tampa Bay Buccaneers Geschichte geschrieben. Nachdem Texans-Kicker Ka'imi Fairbairn verletzt ausschied, trat Ogunbowale beim Stand von 30:30 zum Field-Goal-Versuch an - und versenkte ihn. Der 29-Jährige war damit der erste Nicht-Kicker seit 2004, der in einem NFL-Spiel ein Field Goal verwandelte.
Running Back verwandelt Field Goal als Ersatz-Kicker
Running Back Dare Ogunbowale hat beim spektakulären 39:37-Sieg der Houston Texans gegen die Tampa Bay Buccaneers Geschichte geschrieben. Nachdem Texans-Kicker Ka'imi Fairbairn verletzt ausschied, trat Ogunbowale beim Stand von 30:30 zum Field-Goal-Versuch an - und versenkte ihn. Der 29-Jährige war damit der erste Nicht-Kicker seit 2004, der in einem NFL-Spiel ein Field Goal verwandelte.
© 2023 Getty Images
<strong>Punts knallen in Frankfurt an den Videowürfel</strong><br>Steht der Videowürfel im Frankfurter Deutsche Bank Park im Weg? Der Jumbotron wurde beim Aufwärmen der Chiefs und Dolphins schon mehrere Male von Punts getroffen, berichtet Rich Eisen von "NFL Network". Wenn das in der Partie passieren sollte, wird der Down allerdings einfach nur wiederholt.
Punts knallen in Frankfurt an den Videowürfel
Steht der Videowürfel im Frankfurter Deutsche Bank Park im Weg? Der Jumbotron wurde beim Aufwärmen der Chiefs und Dolphins schon mehrere Male von Punts getroffen, berichtet Rich Eisen von "NFL Network". Wenn das in der Partie passieren sollte, wird der Down allerdings einfach nur wiederholt.
© Schüler
<strong>Falcons bieten limitiertes Premium-Essen an<br></strong>Im Heimspiel gegen die Minnesota Vikings können sich die Fans der Atlanta Falcons auf einen Leckerbissen freuen - zumindest abseits des Rasens. In Kooperation mit dem Restaurant "Molly B's" bieten die Falcons ein auf 50 Stück limitiertes Menü an. In einem Nachbau des Mercedes-Benz Stadium umhüllen marinierte Rippchen eine Portion Mac&amp;Cheese. Zusätzlich gibt es noch Kartoffelchips. Der preisliche Rahmen ist noch nicht bekannt.
Falcons bieten limitiertes Premium-Essen an
Im Heimspiel gegen die Minnesota Vikings können sich die Fans der Atlanta Falcons auf einen Leckerbissen freuen - zumindest abseits des Rasens. In Kooperation mit dem Restaurant "Molly B's" bieten die Falcons ein auf 50 Stück limitiertes Menü an. In einem Nachbau des Mercedes-Benz Stadium umhüllen marinierte Rippchen eine Portion Mac&Cheese. Zusätzlich gibt es noch Kartoffelchips. Der preisliche Rahmen ist noch nicht bekannt.
© Getty Images/Twitter:@MBStadium
<strong>Broncos trollen Chiefs mit Taylor-Swift-Song</strong><br> Nach 16 Pleiten in Folge konnte Denver erstmals seit 2015 die Chiefs bezwingen. Im Anschluss konnten sich die Broncos eine kleine Spitze nicht verkneifen: Taylor Swifts Hit "Shake it off" schallte aus den Lautsprechern im Mile High Stadium. Die Herzensdame von Chiefs-Tight-End Travis Kelce war diesmal jedoch nicht als Unterstützung mit vor Ort ...
Broncos trollen Chiefs mit Taylor-Swift-Song
Nach 16 Pleiten in Folge konnte Denver erstmals seit 2015 die Chiefs bezwingen. Im Anschluss konnten sich die Broncos eine kleine Spitze nicht verkneifen: Taylor Swifts Hit "Shake it off" schallte aus den Lautsprechern im Mile High Stadium. Die Herzensdame von Chiefs-Tight-End Travis Kelce war diesmal jedoch nicht als Unterstützung mit vor Ort ...
© Getty Images
<strong>Chiefs schwächeln ohne Swift</strong> <br>Die Auswirkungen der Swift-Besuche auf Kelce und Co. werden medial heiß diskutiert. Der Popstar hat in dieser Saison bisher vier Spiele der Chiefs besucht. Mit ihr im Publikum hat die Franchise eine makellose Bilanz von 4:0 und schenkte den Gegnern 114:55-Punkte ein. Ohne Swift steht Kansas City nur bei einer 2:2-Bilanz und auch Kelces Zahlen sind deutlich schwächer.
Chiefs schwächeln ohne Swift
Die Auswirkungen der Swift-Besuche auf Kelce und Co. werden medial heiß diskutiert. Der Popstar hat in dieser Saison bisher vier Spiele der Chiefs besucht. Mit ihr im Publikum hat die Franchise eine makellose Bilanz von 4:0 und schenkte den Gegnern 114:55-Punkte ein. Ohne Swift steht Kansas City nur bei einer 2:2-Bilanz und auch Kelces Zahlen sind deutlich schwächer.
© USA TODAY Network
<strong>C.J. Gardner-Johnson will seinen Namen ändern</strong><br>C.J. Gardner-Johnson wird wohl bald einen anderen Namen tragen. Der Cornerback der Detroit Lions erklärte auf seinen sozialen Netzwerken, dass er plant seinen Namen in "Ceedy Duce" zu ändern. Die erforderlichen Papiere seien demnach bereits auf dem Weg zu den Behörden.
C.J. Gardner-Johnson will seinen Namen ändern
C.J. Gardner-Johnson wird wohl bald einen anderen Namen tragen. Der Cornerback der Detroit Lions erklärte auf seinen sozialen Netzwerken, dass er plant seinen Namen in "Ceedy Duce" zu ändern. Die erforderlichen Papiere seien demnach bereits auf dem Weg zu den Behörden.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs</strong><br>Was kann dieser Mann eigentlich nicht? Wie der Special Teams Coordinator Dave Toub von den Kansas City Chiefs bekanntgab, ist Quarterback Patrick Mahomes Backup-Punter im Team. "Ich wollte es euch allen schon sagen", schrieb Mahomes auf der Plattform X. Im Depth Chart der Chiefs ist hinter Punter Tommy Townsend niemand gelistet - Mahomes würde bei einem Ausfall einspringen...
Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs
Was kann dieser Mann eigentlich nicht? Wie der Special Teams Coordinator Dave Toub von den Kansas City Chiefs bekanntgab, ist Quarterback Patrick Mahomes Backup-Punter im Team. "Ich wollte es euch allen schon sagen", schrieb Mahomes auf der Plattform X. Im Depth Chart der Chiefs ist hinter Punter Tommy Townsend niemand gelistet - Mahomes würde bei einem Ausfall einspringen...
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs</strong><br>...Toub (links) erklärte gegenüber US-Reportern: "Nummer 15 ist unser Backup-Punter. Er kann es, er zeigt es mir jedes Mal und will es unbedingt. Der Typ kann das alles, es ist unglaublich."
Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs
...Toub (links) erklärte gegenüber US-Reportern: "Nummer 15 ist unser Backup-Punter. Er kann es, er zeigt es mir jedes Mal und will es unbedingt. Der Typ kann das alles, es ist unglaublich."
© USA TODAY Network
<strong>Tyreek Hill trotzt Jubel-Strafe: "Das war es wert!"</strong><br>Miamis Superstar Tyreek Hill feierten einen Touchdown in Week 6 gegen die Carolina Panthers mit einem Backflip-Selfie-Jubel. Dafür dürfte es für den Wide Receiver von der NFL nachträglich eine Strafe geben - doch das ist dem 29-Jährigen egal. "Ich weiß, dass die NFL mich dafür bestrafen wird, aber es ist es wert", sagte Hill nach dem Spiel.
Tyreek Hill trotzt Jubel-Strafe: "Das war es wert!"
Miamis Superstar Tyreek Hill feierten einen Touchdown in Week 6 gegen die Carolina Panthers mit einem Backflip-Selfie-Jubel. Dafür dürfte es für den Wide Receiver von der NFL nachträglich eine Strafe geben - doch das ist dem 29-Jährigen egal. "Ich weiß, dass die NFL mich dafür bestrafen wird, aber es ist es wert", sagte Hill nach dem Spiel.
© Getty Images
<strong>Scooter als Touchdown-Musik der Colts</strong><br>Die Indianapolis Colts haben seit dieser Saison einen neuen Song, der bei einem Touchdown eingespielt wird - und es ist einer aus Deutschland: "Maria (I like it loud)" von Scooter. Colts-Ikone Pat McAfee feierte das Lied in seiner Sendung: "Ich habe Leute dank des Liedes auf ihren Stühlen stehen sehen, die ich noch nie auf irgendetwas habe stehen sehen!"
Scooter als Touchdown-Musik der Colts
Die Indianapolis Colts haben seit dieser Saison einen neuen Song, der bei einem Touchdown eingespielt wird - und es ist einer aus Deutschland: "Maria (I like it loud)" von Scooter. Colts-Ikone Pat McAfee feierte das Lied in seiner Sendung: "Ich habe Leute dank des Liedes auf ihren Stühlen stehen sehen, die ich noch nie auf irgendetwas habe stehen sehen!"
© ZUMA Wire
<strong>Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren</strong><br>Wer ein bisschen Kleingeld zur Verfügung hat, kann sich ein Stück NFL-Geschichte sichern: Das Trikot von Tom Brady aus dem letzten Spiel seiner Karriere kommt am 17. November unter den Hammer. Der Wert des Jerseys aus dem Wild-Card-Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys vom 16. Januar 2023 wird auf 1,5 bis 2,5 Millionen Dollar geschätzt. Damit könnte es das wertvollste jemals versteigerte Football-Trikot werden.
Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren
Wer ein bisschen Kleingeld zur Verfügung hat, kann sich ein Stück NFL-Geschichte sichern: Das Trikot von Tom Brady aus dem letzten Spiel seiner Karriere kommt am 17. November unter den Hammer. Der Wert des Jerseys aus dem Wild-Card-Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys vom 16. Januar 2023 wird auf 1,5 bis 2,5 Millionen Dollar geschätzt. Damit könnte es das wertvollste jemals versteigerte Football-Trikot werden.
© IMAGO/ZUMA Wire
<strong>Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren</strong><br>Die Bestmarke hält bislang Joe Montanas Trikot der San Francisco 49ers, das er in Super Bowl XIX und Super Bowl XXIII trug. Es wurde Anfang des Jahres für 1,2 Millionen Dollar verkauft. Bradys Jersey wird Teil der offiziellen Auktion des Formel-1-GP von Las Vegas sein, die von RM Sotheby's und Wynn Las Vegas präsentiert wird. Auch Lewis Hamiltons Mercedes F1 W04 aus dem Jahr 2013 kommt unter den Hammer.
Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren
Die Bestmarke hält bislang Joe Montanas Trikot der San Francisco 49ers, das er in Super Bowl XIX und Super Bowl XXIII trug. Es wurde Anfang des Jahres für 1,2 Millionen Dollar verkauft. Bradys Jersey wird Teil der offiziellen Auktion des Formel-1-GP von Las Vegas sein, die von RM Sotheby's und Wynn Las Vegas präsentiert wird. Auch Lewis Hamiltons Mercedes F1 W04 aus dem Jahr 2013 kommt unter den Hammer.
© IMAGO/ZUMA Wire
<strong>Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro</strong><br>Das war mutig. Obwohl der letzte Sieg der Chicago Bears mittlerweile fast ein Jahr her ist, war ein Barbesitzer in Chicago davon überzeugt, dass die Bears zumindest gegen die ebenfalls schwachen Denver Broncos gewinnen würde. Also ließ er sich zu einer Aktion hinreißen, dass die Gäste ihre Getränke nicht bezahlen müssen, wenn die Bears ihr Spiel verlieren sollten. Es sah zunächst gut aus…
Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro
Das war mutig. Obwohl der letzte Sieg der Chicago Bears mittlerweile fast ein Jahr her ist, war ein Barbesitzer in Chicago davon überzeugt, dass die Bears zumindest gegen die ebenfalls schwachen Denver Broncos gewinnen würde. Also ließ er sich zu einer Aktion hinreißen, dass die Gäste ihre Getränke nicht bezahlen müssen, wenn die Bears ihr Spiel verlieren sollten. Es sah zunächst gut aus…
© Screenshot: www.totalprosports.com
<strong>Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro</strong><br>Die Bears lagen im dritten Viertel zwischenzeitlich 28:7 vorne – und die Gäste hatten Getränke für rund 5000 Dollar bestellt. Dann jedoch schenkten sie den Sieg her, sodass der Barbesitzer leer ausging. Kris Jackson, der Besitzer des Claddagh Ring Pub, sagte danach gegenüber "totalprosports.com": "Ich weiß nicht, ob ich so etwas noch einmal machen würde, nein."
Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro
Die Bears lagen im dritten Viertel zwischenzeitlich 28:7 vorne – und die Gäste hatten Getränke für rund 5000 Dollar bestellt. Dann jedoch schenkten sie den Sieg her, sodass der Barbesitzer leer ausging. Kris Jackson, der Besitzer des Claddagh Ring Pub, sagte danach gegenüber "totalprosports.com": "Ich weiß nicht, ob ich so etwas noch einmal machen würde, nein."
© Icon Sportswire
<strong>Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung<br></strong>Ron Rivera, Head Coach der Washington Commanders, hat nach der 31:34-Pleite gegen die Philadelphia Eagles seine strittige Entscheidung begründet. Mit dem Ende der regulären Spielzeit gelang den Commanders ein Touchdown zum zwischenzeitlichen 30:31. Eine gelungene Two-Point-Conversion hätte Washington den Sieg beschert ...
Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung
Ron Rivera, Head Coach der Washington Commanders, hat nach der 31:34-Pleite gegen die Philadelphia Eagles seine strittige Entscheidung begründet. Mit dem Ende der regulären Spielzeit gelang den Commanders ein Touchdown zum zwischenzeitlichen 30:31. Eine gelungene Two-Point-Conversion hätte Washington den Sieg beschert ...
© UPI Photo
<strong>Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung<br></strong>... Doch Rivera entschied sich für den "Extra Point", der das Spiel in die Overtime brachte. Dort angekommen, konnten die Eagles die Partie für sich entscheiden. Rivera sagte über die Entscheidung: "Meine Offensiv-Spieler hatten keine Luft mehr. Es war ein langer Drive bis zum Touchdown. Deswegen entschied ich mich gegen den Versuch für die Two Point Conversion."
Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung
... Doch Rivera entschied sich für den "Extra Point", der das Spiel in die Overtime brachte. Dort angekommen, konnten die Eagles die Partie für sich entscheiden. Rivera sagte über die Entscheidung: "Meine Offensiv-Spieler hatten keine Luft mehr. Es war ein langer Drive bis zum Touchdown. Deswegen entschied ich mich gegen den Versuch für die Two Point Conversion."
© USA TODAY Network
<strong>Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt</strong><br>Die angebliche Romanze zwischen Travis Kelce und Taylor Swift hält die NFL in Atem. Die Macher der beliebten App "Sleeper Fantasy" reagierten mit einem ganz eigenen Humor auf das Thema: Sie ersetzten das Portrait von Kelce bei den Spieldaten kurzerhand durch ein Bild von Swift.
Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt
Die angebliche Romanze zwischen Travis Kelce und Taylor Swift hält die NFL in Atem. Die Macher der beliebten App "Sleeper Fantasy" reagierten mit einem ganz eigenen Humor auf das Thema: Sie ersetzten das Portrait von Kelce bei den Spieldaten kurzerhand durch ein Bild von Swift.
© Icon Sportswire
<strong>Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt</strong><br>Bedeutet: Wer Kelce in seinem Team hat oder aber einfach nur sein Profil aufruft, um sich über seine Punkte zu informieren oder einen Trade anzufragen, der wird von Swift begrüßt.
Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt
Bedeutet: Wer Kelce in seinem Team hat oder aber einfach nur sein Profil aufruft, um sich über seine Punkte zu informieren oder einen Trade anzufragen, der wird von Swift begrüßt.
© Sleeper Fantasy
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>Von September 2021 bis August 2023 stand Will Grier bei den Dallas Cowboys unter Vertrag. Der Quarterback landete dann kurzfristig im Practice Squad der Cincinnati Bengals, von dort verpflichteten ihn die New England Patriots als dritten Quarterback hinter Mac Jones und Bailey Zappe. Vor dem Spiel gegen die Patriots am Sonntag hat dies nun Konsequenzen für die Cowboys ...
Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern
Von September 2021 bis August 2023 stand Will Grier bei den Dallas Cowboys unter Vertrag. Der Quarterback landete dann kurzfristig im Practice Squad der Cincinnati Bengals, von dort verpflichteten ihn die New England Patriots als dritten Quarterback hinter Mac Jones und Bailey Zappe. Vor dem Spiel gegen die Patriots am Sonntag hat dies nun Konsequenzen für die Cowboys ...
© USA TODAY Network
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>Brian Schottenheimer, der Offensive Coordinator der Cowboys, erklärte am Dienstag, dass das Team seine Handzeichen ändern müsse, da diese Will Grier natürlich bekannt sind. Er sei sich sicher, so Schottenheimer, dass das Trainer-Team der Patriots um Bill Belichick Will Grier dazu befragen wird. Was den Patriots natürlich einen großen Vorteil verschaffen würde...
Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern
Brian Schottenheimer, der Offensive Coordinator der Cowboys, erklärte am Dienstag, dass das Team seine Handzeichen ändern müsse, da diese Will Grier natürlich bekannt sind. Er sei sich sicher, so Schottenheimer, dass das Trainer-Team der Patriots um Bill Belichick Will Grier dazu befragen wird. Was den Patriots natürlich einen großen Vorteil verschaffen würde...
© USA TODAY Network
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>"Wir wissen, dass Will weiß, wo eine Menge der Knochen vergraben sind", sagte Schottenheimer: "Und wir wissen, dass Zeke es auch weiß." Neben Grier wechselte auch Running Back Zeke Elliott von den Cowboys zu den Patriots, die Offense seines alten Teams kennt er natürlich ebenfalls bestens. Das Insider-Wissen des Ex-Patriots-Duos zwingt die Cowboys nun, ihre Kommunikation neu zu erfinden.
Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern
"Wir wissen, dass Will weiß, wo eine Menge der Knochen vergraben sind", sagte Schottenheimer: "Und wir wissen, dass Zeke es auch weiß." Neben Grier wechselte auch Running Back Zeke Elliott von den Cowboys zu den Patriots, die Offense seines alten Teams kennt er natürlich ebenfalls bestens. Das Insider-Wissen des Ex-Patriots-Duos zwingt die Cowboys nun, ihre Kommunikation neu zu erfinden.
© Icon Sportswire
<strong>Minus-Yards! Jacobs "glänzt" mit unrühmlichem Rekord</strong><br>Darauf hätte er gerne verzichtet! Gegen die Bills hat Star-Running-Back Josh Jacobs minus! zwei Yards verzeichnet. Es ist das erste Mal seit der Liga-Fusion 1970, dass der führende NFL-Rusher aus der Vorsaison ein Spiel mit einer negativen Anzahl an Rushing Yards beendet hat. Seine 51 Receiving Yards halfen bei der 10:38-Pleite seiner Raiders aber auch nicht.
Minus-Yards! Jacobs "glänzt" mit unrühmlichem Rekord
Darauf hätte er gerne verzichtet! Gegen die Bills hat Star-Running-Back Josh Jacobs minus! zwei Yards verzeichnet. Es ist das erste Mal seit der Liga-Fusion 1970, dass der führende NFL-Rusher aus der Vorsaison ein Spiel mit einer negativen Anzahl an Rushing Yards beendet hat. Seine 51 Receiving Yards halfen bei der 10:38-Pleite seiner Raiders aber auch nicht.
© Imago
<strong>Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer</strong><br>Ayahuasca, Darkness Retreat, Astrologie - die besonderen Ansichten von Aaron Rodgers sind längst kein Geheimnis mehr. In der "The Pat McAfee Show" hat der Jets-Quarterback nun über eine mögliche Behandlungsmethode seines Achillessehnenrisses gesprochen, die selbst für seine Verhältnisse durchaus bizarr anmutet.
Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer
Ayahuasca, Darkness Retreat, Astrologie - die besonderen Ansichten von Aaron Rodgers sind längst kein Geheimnis mehr. In der "The Pat McAfee Show" hat der Jets-Quarterback nun über eine mögliche Behandlungsmethode seines Achillessehnenrisses gesprochen, die selbst für seine Verhältnisse durchaus bizarr anmutet.
© Imago
<strong>Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer</strong><br>"Es gibt Ideen, dass einige der Geräusche von Delfinen beim Liebemachen, bzw. die Frequenzen davon tatsächlich heilend für den Körper sind", sagte der 39-Jährige, der daraufhin den ein oder anderen Spruch kassierte. Rodgers hatte in der Show eine Rückkehr in den Playoffs nicht ausgeschlossen, obwohl die Heilung seiner Verletzung eigentlich länger dauert.
Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer
"Es gibt Ideen, dass einige der Geräusche von Delfinen beim Liebemachen, bzw. die Frequenzen davon tatsächlich heilend für den Körper sind", sagte der 39-Jährige, der daraufhin den ein oder anderen Spruch kassierte. Rodgers hatte in der Show eine Rückkehr in den Playoffs nicht ausgeschlossen, obwohl die Heilung seiner Verletzung eigentlich länger dauert.
© Imago
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong> <br>Selbst die smartesten Coaches entwerfen nicht alle ihre Spielzüge selbst, manchmal schaffen es auch Einflüsse von Außen ins Play Book. So auch bei Offensive Coordinator Ben Johnson von den Detroit Lions.
Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter
Selbst die smartesten Coaches entwerfen nicht alle ihre Spielzüge selbst, manchmal schaffen es auch Einflüsse von Außen ins Play Book. So auch bei Offensive Coordinator Ben Johnson von den Detroit Lions.
© Imago
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Wir haben vor ein paar Wochen im Training gegen Jacksonville gespielt. Ein Schiedsrichter kam auf mich zu, ich habe das Schaubild immer noch in meinem Büro." Der Unparteiische offenbarte einen detaillierten Plan ...
Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter
"Wir haben vor ein paar Wochen im Training gegen Jacksonville gespielt. Ein Schiedsrichter kam auf mich zu, ich habe das Schaubild immer noch in meinem Büro." Der Unparteiische offenbarte einen detaillierten Plan ...
© 2023 Getty Images
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Er hat elf Leute aufgeschrieben und hat buchstäblich die gesamte Zeit der Special Teams - es waren über fünf Minuten - damit verbracht, darüber zu sprechen, wie dieser Spielzug funktionieren würde." Konkrete Details des Spielzugs wollte der 37-Jährige jedoch nicht abgeben.&nbsp;
Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter
"Er hat elf Leute aufgeschrieben und hat buchstäblich die gesamte Zeit der Special Teams - es waren über fünf Minuten - damit verbracht, darüber zu sprechen, wie dieser Spielzug funktionieren würde." Konkrete Details des Spielzugs wollte der 37-Jährige jedoch nicht abgeben. 
© USA TODAY Network
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Es ist eine gute Idee, ein bisschen unkonventionell. Ich weiß nicht, ob ich so etwas schon einmal gesehen habe", stellte Johnson die Verwendung in Aussicht: "Ich sage euch Bescheid. Ich muss Anerkennung zollen, wenn sie angebracht ist." In der NFL ist dies kein Einzelfall ...
Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter
"Es ist eine gute Idee, ein bisschen unkonventionell. Ich weiß nicht, ob ich so etwas schon einmal gesehen habe", stellte Johnson die Verwendung in Aussicht: "Ich sage euch Bescheid. Ich muss Anerkennung zollen, wenn sie angebracht ist." In der NFL ist dies kein Einzelfall ...
© USA TODAY Network
<strong>Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown</strong><br>Andy Reid ist einer der erfolgreichsten Offensiv-Coaches in der Geschichte der NFL.  Seine Kreativität im Playdesign hat kaum Grenzen: Im Podcast "Green Light" offenbarte Reid, dass er nicht nur bei College- und High-School-Football-Spielen nach Plays scoutet, sondern ein Mal sogar eine Spielzug-Idee eines Hausmeisters benutzte, als er Assistant Head Coach der Green Bay Packers war...
Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown
Andy Reid ist einer der erfolgreichsten Offensiv-Coaches in der Geschichte der NFL. Seine Kreativität im Playdesign hat kaum Grenzen: Im Podcast "Green Light" offenbarte Reid, dass er nicht nur bei College- und High-School-Football-Spielen nach Plays scoutet, sondern ein Mal sogar eine Spielzug-Idee eines Hausmeisters benutzte, als er Assistant Head Coach der Green Bay Packers war...
© getty
<strong>Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown</strong><br>Der Hausmeister des Trainingsgeländes der Packers habe immer wieder auf ihn eingeredet: "Ich hab' ein Play für dich!" Reid (l. im Bild) sagt, er habe irgendwann nachgegeben und sich den Spielzug aufzeichnen lassen. Das Hausmeister-Play fand er so gut, dass er es in einem Spiel benutzte. Ergebnis? Touchdown! "Wir haben es kurz vor Halbzeit benutzt, und haben damit gescored!", erzählte Reid.
Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown
Der Hausmeister des Trainingsgeländes der Packers habe immer wieder auf ihn eingeredet: "Ich hab' ein Play für dich!" Reid (l. im Bild) sagt, er habe irgendwann nachgegeben und sich den Spielzug aufzeichnen lassen. Das Hausmeister-Play fand er so gut, dass er es in einem Spiel benutzte. Ergebnis? Touchdown! "Wir haben es kurz vor Halbzeit benutzt, und haben damit gescored!", erzählte Reid.
© Kansas City Chiefs
<strong>Browns gratulieren O-Liner zum Geburtstag - cutten ihn zwei Stunden später</strong><br>Seinen 29. Geburtstag hatte sich Michael Dunn wohl anders vorgestellt. Viel zu feiern wird er nicht haben, denn die Cleveland Browns gaben bekannt, den Offensive Guard entlassen zu haben - und das nur zwei Stunden, nachdem die Franchise ihm auf Twitter gratuliert hatte! Dunn absolvierte in der vergangenen Saison acht Spiele - in zweien davon startete er.&nbsp;
Browns gratulieren O-Liner zum Geburtstag - cutten ihn zwei Stunden später
Seinen 29. Geburtstag hatte sich Michael Dunn wohl anders vorgestellt. Viel zu feiern wird er nicht haben, denn die Cleveland Browns gaben bekannt, den Offensive Guard entlassen zu haben - und das nur zwei Stunden, nachdem die Franchise ihm auf Twitter gratuliert hatte! Dunn absolvierte in der vergangenen Saison acht Spiele - in zweien davon startete er. 
© Cleveland Browns
<strong>Familien-Desaster! NFL-Teams entlassen Brüder am selben Tag</strong><br>Äußerst bitterer Tag für die Familie Williams! Mit Greedy und Rodarius Williams wurden zwei Brüder von ihren jeweiligen NFL-Teams entlassen - und das am gleichen Tag! Erst gaben die Eagles die Entlassung von Greedy bekannt, wenig später bestätigte Giants-Cheftrainer Brian Daboll, dass auch Rodarius keinen Job mehr hat. Beide hoffen nun auf neue Teams.
Familien-Desaster! NFL-Teams entlassen Brüder am selben Tag
Äußerst bitterer Tag für die Familie Williams! Mit Greedy und Rodarius Williams wurden zwei Brüder von ihren jeweiligen NFL-Teams entlassen - und das am gleichen Tag! Erst gaben die Eagles die Entlassung von Greedy bekannt, wenig später bestätigte Giants-Cheftrainer Brian Daboll, dass auch Rodarius keinen Job mehr hat. Beide hoffen nun auf neue Teams.
© Imago
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt<br></strong>Free Agent Robert Quinn droht nach einer wilden Crash-Serie und einem vermeintlichen Angriff auf eine Person juristischer Ärger. Am Dienstag beobachteten Anwohner in Summerville (South Carolina), wie Quinn mit seinem Fahrzeug vier Autos, ein Tor und einen Lichtmast rammte. Nach einem Wortwechsel mit einer Anwohnerin habe Quinn diese angeblich ins Gesicht geschlagen und sei anschließend mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort geflohen...
"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt
Free Agent Robert Quinn droht nach einer wilden Crash-Serie und einem vermeintlichen Angriff auf eine Person juristischer Ärger. Am Dienstag beobachteten Anwohner in Summerville (South Carolina), wie Quinn mit seinem Fahrzeug vier Autos, ein Tor und einen Lichtmast rammte. Nach einem Wortwechsel mit einer Anwohnerin habe Quinn diese angeblich ins Gesicht geschlagen und sei anschließend mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort geflohen...
© 2022 Getty Images
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt</strong><br>"Er war sehr aggressiv und sagte immer wieder: 'Macht euch keine Sorgen, ich kaufe euch neue Autos. Lass uns zum Autohaus gehen'", beschreibt die Geschädigte Lisa Ball den Vorfall bei "Live 5 News". Ein Beamter der Polizei habe außerdem eine halbleere Flasche Whiskey in Quinns Auto gefunden. Am Freitag stellte sich Quinn den Behörden. Gegen eine Zahlung von rund 6.500 Dollar Kaution kam der 33-Jährige wieder auf freien Fuß.
"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt
"Er war sehr aggressiv und sagte immer wieder: 'Macht euch keine Sorgen, ich kaufe euch neue Autos. Lass uns zum Autohaus gehen'", beschreibt die Geschädigte Lisa Ball den Vorfall bei "Live 5 News". Ein Beamter der Polizei habe außerdem eine halbleere Flasche Whiskey in Quinns Auto gefunden. Am Freitag stellte sich Quinn den Behörden. Gegen eine Zahlung von rund 6.500 Dollar Kaution kam der 33-Jährige wieder auf freien Fuß.
© 2022 Getty Images
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt</strong><br>Gegen ihn werden nun Anklagen wegen insgesamt sieben Vergehen erhoben, darunter Körperverletzung sowie Fahrerflucht mit Sachbeschädigung. Der Pass Rusher wurde im Draft 2011 an 14. Stelle von den damaligen St. Louis Rams gepickt und wechselte später zu den Miami Dolphins, Dallas Cowboys, Chicago Bears und Philadelphia Eagles, mit denen er in der vergangenen Saison den Super Bowl erreichte.
"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt
Gegen ihn werden nun Anklagen wegen insgesamt sieben Vergehen erhoben, darunter Körperverletzung sowie Fahrerflucht mit Sachbeschädigung. Der Pass Rusher wurde im Draft 2011 an 14. Stelle von den damaligen St. Louis Rams gepickt und wechselte später zu den Miami Dolphins, Dallas Cowboys, Chicago Bears und Philadelphia Eagles, mit denen er in der vergangenen Saison den Super Bowl erreichte.
© 2022 Getty Images
<strong>Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren</strong><br>Die Indianapolis Colts haben Anthony Richardson als Starting-QB für die Saison 2023 angekündigt. Damit ist der Rookie der siebte Quarterback in sieben Jahren, der in Woche 1 der Regular Season für die Colts starten wird: 2017 Scott Tolzien, 2018 Andrew Luck, 2019 Jacoby Brissett, 2020 Philip Rivers, 2021 Carson Wentz, 2022 Matt Ryan.
Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren
Die Indianapolis Colts haben Anthony Richardson als Starting-QB für die Saison 2023 angekündigt. Damit ist der Rookie der siebte Quarterback in sieben Jahren, der in Woche 1 der Regular Season für die Colts starten wird: 2017 Scott Tolzien, 2018 Andrew Luck, 2019 Jacoby Brissett, 2020 Philip Rivers, 2021 Carson Wentz, 2022 Matt Ryan.
© USA TODAY Network
<strong>Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren</strong><br>Nach dem frühzeitigen Rücktritt Andrew Lucks hatten die Colts große Schwierigkeiten, eine langfristige Lösung der QB-Situation zu finden. Die Strategie, auf erfahrenen Veteranen zu setzen, erwies sich Jahr für Jahr als die falsche, und kein QB schaffte es länger als eine Saison den Starter-Posten zu behalten. Richardson wird versuchen, diesen negativen Trend umzukehren.
Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren
Nach dem frühzeitigen Rücktritt Andrew Lucks hatten die Colts große Schwierigkeiten, eine langfristige Lösung der QB-Situation zu finden. Die Strategie, auf erfahrenen Veteranen zu setzen, erwies sich Jahr für Jahr als die falsche, und kein QB schaffte es länger als eine Saison den Starter-Posten zu behalten. Richardson wird versuchen, diesen negativen Trend umzukehren.
© 2019 Getty Images
<strong>Joey Bosa frisst sich mit Mega-Speiseplan in Top-Form</strong><br>Chargers-Star Joey Bosa hat in der Offseason alles darauf ausgerichtet, gehörig zuzunehmen und sein Gewicht zu erhöhen. Bis zu 5000 Kalorien standen nach eigener Aussage dabei gezielt auf dem Speiseplan. "In diesen Tagen macht das Essen nicht wirklich Spaß, es ist mehr ein Teil des Jobs", berichtete der 28-Jährige am Rande des Training Camps.
Joey Bosa frisst sich mit Mega-Speiseplan in Top-Form
Chargers-Star Joey Bosa hat in der Offseason alles darauf ausgerichtet, gehörig zuzunehmen und sein Gewicht zu erhöhen. Bis zu 5000 Kalorien standen nach eigener Aussage dabei gezielt auf dem Speiseplan. "In diesen Tagen macht das Essen nicht wirklich Spaß, es ist mehr ein Teil des Jobs", berichtete der 28-Jährige am Rande des Training Camps.
© 2023 Getty Images
<strong>Bosa mit Mega-Gewichtszunahme für neue Saison</strong><br>Wie "ESPN" berichtet, spielte der Defensive End vergangene Saison mit ca. 113 kg und wollte zu den bis zu 122,5 kg zurückkehren, mit denen er zu Beginn seiner Karriere aufgelaufen ist. "Ich habe in dieser Offseason vor allem versucht, mich gut zu ernähren und etwas zuzunehmen, um wieder das Gewicht zu erreichen, das ich vor ein paar Jahren hatte und mit dem ich meine Kraft richtig einsetzen konnte", so Bosa weiter.
Bosa mit Mega-Gewichtszunahme für neue Saison
Wie "ESPN" berichtet, spielte der Defensive End vergangene Saison mit ca. 113 kg und wollte zu den bis zu 122,5 kg zurückkehren, mit denen er zu Beginn seiner Karriere aufgelaufen ist. "Ich habe in dieser Offseason vor allem versucht, mich gut zu ernähren und etwas zuzunehmen, um wieder das Gewicht zu erreichen, das ich vor ein paar Jahren hatte und mit dem ich meine Kraft richtig einsetzen konnte", so Bosa weiter.
© 2023 Getty Images
<strong>Carson Wentz mit kuriosem Trainings-Outfit</strong><br>NFL-Quarterback Carson Wentz ist weiterhin auf der<a href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/carson-wentz-immer-noch-free-agent-moegliche-landing-spots-fuer-den-quarterback-85305"> Suche nach einem neuen Team</a>. Der 30-Jährige postete in den sozialen Netzwerken einige Fotos mit der Überschrift: "Zurück aufm Trainingsplatz, sieht nur ein wenig anders aus dieses Jahr." Wentz trägt dabei den Helm der Philadelphia Eagles, das Jersey der Washington Commanders und die Hose der Indianapolis Colts - eine Anspielung auf seine vorherigen Stationen.
Carson Wentz mit kuriosem Trainings-Outfit
NFL-Quarterback Carson Wentz ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Team. Der 30-Jährige postete in den sozialen Netzwerken einige Fotos mit der Überschrift: "Zurück aufm Trainingsplatz, sieht nur ein wenig anders aus dieses Jahr." Wentz trägt dabei den Helm der Philadelphia Eagles, das Jersey der Washington Commanders und die Hose der Indianapolis Colts - eine Anspielung auf seine vorherigen Stationen.
© Twitter:@NFL_DovKleiman
<strong>Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen</strong><br>Der frühere NFL-Profi Blake Martinez wurde von der Livestream Shopping Plattform "Whatnot" dauerhaft für den Verkauf von Pokemon-Karten gesperrt. Der Linebacker, der für die Packers, Giants und Raiders gespielt hatte, hatte nach seinem Karriereende 2022 durch den Handel mit Pokemon-Sammelkarten ein Vermögen verdient. Allein im vergangenen Jahr setzte er 11,5 Millionen Dollar um.
Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen
Der frühere NFL-Profi Blake Martinez wurde von der Livestream Shopping Plattform "Whatnot" dauerhaft für den Verkauf von Pokemon-Karten gesperrt. Der Linebacker, der für die Packers, Giants und Raiders gespielt hatte, hatte nach seinem Karriereende 2022 durch den Handel mit Pokemon-Sammelkarten ein Vermögen verdient. Allein im vergangenen Jahr setzte er 11,5 Millionen Dollar um.
© Imago
<strong>Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen</strong><br>Offenbar ging dabei nicht alles mit rechten Dingen zu. "Nach einer umfassenden Untersuchung der Aktivitäten von Blakesbreaks haben wir beschlossen, den Verkäufer dauerhaft von unserer Plattform zu entfernen, einschließlich der einzelnen Mitarbeiter, die in das Fehlverhalten verwickelt sind", schrieb "Whatnot" auf X/Twitter." Martinez (r.) betrieb einen der größten Pokemon-Kanäle auf dem Portal.
Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen
Offenbar ging dabei nicht alles mit rechten Dingen zu. "Nach einer umfassenden Untersuchung der Aktivitäten von Blakesbreaks haben wir beschlossen, den Verkäufer dauerhaft von unserer Plattform zu entfernen, einschließlich der einzelnen Mitarbeiter, die in das Fehlverhalten verwickelt sind", schrieb "Whatnot" auf X/Twitter." Martinez (r.) betrieb einen der größten Pokemon-Kanäle auf dem Portal.
© Imago
<strong>AJ Dillon schreibt "Knock-Knock"-Witze auf Autogrammkarten</strong><br>Der Running-Back der Green Bay Packers hat sich dazu entschieden, seine Panini-Autogrammkarten mit einem "Extra" zu versehen. Zusätzlich zu der obligatorischen Signatur fügt Dillon nun noch kleine Witze hinzu, die jedoch nur Sinn ergeben, wenn man alle Karten dieses speziellen Sets besitzt. Dillon zu seiner Aktion: "Es wird cool sein wird, wenn jemand das komplette Set bekommt."
<strong>Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht</strong><br>Mecole Hardman hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern der NFL sicher. Der Receiver fing in der Verlängerung des Super Bowl 58 den entscheidenden Touchdown, der das längste Endspiel in der Geschichte der NFL sofort beendete. Hardman ahnte aber nicht, was ihm gerade gelungen war...
<strong>Game Winning Touchdown: Mecole Hardman wusste es nicht</strong><br>Das erzählte zumindest Patrick Mahomes nach dem Spiel. "Er schaute mich an und hatte keine Ahnung. Da habe ich gesagt: 'Junge, wir haben gerade den Super Bowl gewonnen'. Er hat überhaupt nicht gefeiert", berichtete Mahomes. Hardman stand grinsend daneben. "Dafür feiere ich jetzt", erklärte er. Und wenn sich die Situation etwas beruhigt hat, kann sich der Receiver vielleicht nochmal die Overtime-Regeln der NFL durchlesen.
<strong>1972: Brasiliens Fußball-Legende Pele lehnte NFL-Angebot ab</strong><br>Bei einem Treffen im Jahr 1972 bekam die brasilianische Fußball-Legende Pele, damals beim FC Santos unter Vertrag, laut "Blick" ein verlockendes Angebot. Joe Namath, damaliger Star-Quarterback der New York Jets, wollte Pele von einer NFL-Karriere überzeugen. Pele aber lehnte ab: "Ich kann keine Tore schießen, wenn ich einen Helm trage."
<strong>McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl<br></strong>Die Mutter von 49ers-Superstar Christian McCaffrey kann das große Spiel ihres Sohnes, den Super Bowl gegen die Chiefs, nicht aus einer Loge heraus verfolgen. Das erzählte Lisa zumindest In ihrem Podcast "Your Mom".&nbsp;&nbsp;"Keiner von uns kann sie sich leisten", sagte Lisa: "Nicht einmal Christian, der Geldsack, und auch nicht Olivia" ...&nbsp;
<strong>McCaffrey-Verlobte kauft Schwiegermutter Suite beim Super Bowl</strong><br>... Ganz der Wahrheit entsprach diese Aussage aber wohl nicht. Wenig später bezeichnete McCaffreys Verlobte, Olivia Culpo, das Ganze nämlich schlicht als "Fake News" und schrieb: "Happy Birthday Lisa. Ich hab die eine Suite gekauft." Gerüchten zufolge kostet der Luxusplatz im Allegiant Stadium um die zwei Millionen US-Dollar. Funfact: McCaffrey hatte 2021 einen 64-Millionen-Dollar-Vertrag unterzeichnet.&nbsp;
<strong>Sweat Sack-Leader von gleich zwei Teams</strong><br>Außergewöhnliche Leistung von Montez Sweat. Der Defensive End hat laut "ESPN" etwas nie Dagewesenes geschafft. So führt er nach dem Ende der Regular Season gleich zwei Teams in Sachen Sacks an. In den ersten Wochen war Sweat für die Commanders aktiv, samelte 6,5 Sacks. Nach seinem Trade zu den Bears gelangen ihm sechs weitere. Beides sind die jeweiligen Saison-Höchstwerte.
<strong>Wilde Statistik</strong><br> Aidan O'Connell hat gegen die Chiefs im zweiten, dritten UND letzten Viertel nicht einen Pass an den Mann gebracht – aber mit den Raiders dennoch 20:14 gewonnen. Im ersten Viertel kamen immerhin neun seiner Pässe für 62 Yards an den Mann. Seine Bilanz in der Folge: Elf Pässe, keiner fand sein Ziel! Der Raiders-Erfolg lag aber vor allem an Defense, Special Team und einem guten Laufspiel.
<strong>Einsatz verzehntausendfacht</strong><br>Ein Weihnachtswunder! Zumindest für diesen wettbegeisterten Menschen! In den US-Medien macht ein Tippschein die Runde, der seinen Eigentümer reich gemacht hat – bei nur 5 Dollar Einsatz. Das Glückskind hat auf Scores von gleich 14 NFL-Spielern getippt. Mit dem Touchdown von Christian McCaffrey im Monday Night Game ging der Wettschein durch. Gewinn: 489.383,01 Dollar!
<strong>Steelers könnten erstmals Division verlieren<br></strong>Die Pittsburgh Steelers zählen zu den erfolgreicheren Franchises der NFL. Doch jetzt könnten sie erstmals seit 1988 Letzter in&nbsp; der Division werden. Damals gab es die AFC North in der heutigen Form noch nicht, da die Tennessee Titans statt den Baltimore Ravens teilnahmen. Dementsprechend könnten die Steelers erstmals die heutige AFC North verlieren.
<strong>Plötzlich sexy: Lions erhöhen die Preise</strong><br>Kaum sind die Detroit Lions erfolgreich, wittert die Franchise ein Geschäft. Denn wie die "Detroit Free Press" berichtet, gingen Schreiben an die aktuellen Dauerkarten-Besitzer raus, um das Abo zu verlängern – dicke Preiserhöhung für einige Bereiche inklusive. Wie es bei "MLive" heißt, steigen die Preise im Schnitt um 36 Prozent, teilweise sogar bis zu 85 Prozent. 2023 sind alle Spiele ausverkauft.
<strong>Montez Sweat ist doppelter Sack Leader</strong><br>Die NFL liefert manchmal wirklich unglaubliche Statistiken - so auch in Woche 15. Pass Rusher Montez Sweat führt aktuell nämlich sowohl die Chicago Bears als auch die Washington Commanders in Sachen Sacks an. Für die Commanders erzielte der 27-Jährige 6.5 Sacks, eher er zur Deadline im Oktober nach Chicago getradet wurde. Für die Bears erzielte Sweat seitdem sechs Sacks.
<strong>Tickets für Panthers-Spiel bei 42 Cent<br></strong>Es läuft nicht für die Carolina Panthers. Mit nur einem Sieg ist das Team als erstes aus dem Playoff-Rennen ausgeschieden. Dementsprechend soll auch die Nachfrage nach Tickets eingebrochen sein. Für das kommende Spiel gegen die Atlanta Falcons gab es sogar Karten zum absoluten Tiefpreis für umgerechnet 42 Cent zu kaufen.
<strong>Dolphins "gelingt" historischer Kollaps<br></strong>Zum Abschluss des 14. Spieltags der NFL haben die Miami Dolphins zu Hause gegen die Tennessee Titans verloren. Und das obwohl die Dolphins bis kurz vor Schluss mit 14 Punkten führten. Sie sind damit das erste Team der NFL-Historie, das in regulärer Spielzeit trotz 14-Punkte-Führung und weniger als 3 Minuten Spielzeit noch verlieren. Zuvor war die Bilanz 17.561-0.
<strong>Tickets für die New England Patriots zu Tiefpreisen verschleudert</strong><br>Die Krise der New England Patriots drückt in Foxborough auf die Football-Begeisterung. Dies zeigt sich besonders an den Ticket-Preisen. 30 Minuten vor dem Heimspiel gegen die Los Angeles Chargers wurden Karten für 5 Dollar (4,59 Euro) verschleudert.&nbsp;&nbsp;
<strong>Zocker räumt ab mit Touchdown-Kuriosum</strong><br>Ein Zocker kann sich über 2137.31 US Dollar freuen. Die Wette beinhaltete, dass Vikings-Tight-End T.J. Hockenson gegen die Bears sowohl den ersten als auch den letzten Touchdown erzielen würde. Kurios dabei: Es gab nur einen Touchdown in diesem Spiel (von Hockenson). Doch damit erzielte der Tight End den ersten Touchdown, der gleichzeitig auch der letzte des Spiels war.
<strong>Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field</strong><br>Nach 18 Jahren bei den Green Bay Packers und einem Super-Bowl-Gewinn verabschiedete sich Aaron Rodgers in der Offseason per Blockbuster-Trade zu den New York Jets. Nun könnte es für den derzeit an der Achillessehne verletzten Quarterback zu einem baldigen und natürlich mit großer Spannung erwartetem Wiedersehen mit seiner alten Franchise kommen.
<strong>Aaron Rodgers droht baldiges Wiedersehen im Lambeau Field</strong><br>Laut "ESPN"-Reporter Adam Schefter sieht der Spielplan der Jets für 2024 ein Auswärtsspiel gegen das Team aus der NFC North vor, das in seiner Division den gleichen Platz belegt. Es könnte also auf ein Gastspiel der New Yorker in der "Frozen Tundra" hinauslaufen. Wie werden die Packers-Fans den ehemaligen Liebling wohl empfangen?
<strong>Lions-Security stellt sich Packers-Coach in den Weg</strong><br>Als Packers-Head-Coach Matt LaFleur zu Beginn der Pause beim Spiel in Detroit in Richtung Kabine rannte, versuchte ihn ein Sicherheitsbeamter des Ford Field zu bremsen. "Geh mir aus dem Weg", brüllte der Cheftrainer und schimpfte nach der Kollision weiter. Nach der Halbzeit erklärte LaFleur bei "Fox", so etwas sei ihm noch nie passiert.
<strong>Kansas City Chiefs: Harmlosestes Team in der zweiten Halbzeit</strong><br>Titelverteidiger Kansas City Chiefs hat Probleme - zumindest in der zweiten Halbzeit seiner Spiele 2023. Das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes ist in der laufenden Saison (nach zehn Spielen) mit durchschnittlich nur 5,3 Punkten im zweiten Durchgang das harmloseste der Liga. Dennoch gewannen die Chiefs bislang sieben Spiele.
<strong>Kein heißes Wasser im FedExField<br></strong>So eine heiße Dusche nach einem Football-Match, wäre schon etwas Feines. Die Spieler der Giants und Commanders mussten laut Adam Schefter nach dem Duell in Woche 11 allerdings darauf verzichten. Wie der NFL-Insider berichtet, funktionierte die Warmwasserversorgung im FedExField nicht. Da sonst wohl auch die komplette Versorgung ausgefallen wäre, konnte das Problem nicht während des Spiels behoben werden.
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>Es ist die überraschendste NFL-Transaction. Die Eagles haben einen Spieler entlassen, von dem nur wenige wussten, dass er noch zum Team gehörte. So verkündete Philly die Entlassung von Bernard Williams, ein Ex-Erstrundenpick, der zuletzt 1994 für die Franchise spielte. Die Eagles besaßen immer noch die Rechte an dem Offensive Tackle ,..
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>... der nur eine Saison für Philly gespielt hatte, bevor er 1995 wegen Marihuanabesitzes für sechs Spiele gesperrt wurde. Später wurde er erneut positiv getestet und für den Rest der Saison aus dem Verkehr gezogen. Williams entschloss sich aber nie dazu, seine Wiederzulassung zu beantragen, so dass er technisch gesehen bis jetzt von der NFL suspendiert war.
<strong>Kein Spiel seit 1994! Eagles entlassen Ex-Erstrundenpick</strong><br>Williams wurde in all den Jahren weder vom Team bezahlt, noch wurden ihm Spielzeiten gutgeschrieben. Er stand lediglich auf einer Suspendierungsliste, weshalb er bis zur aktuellen Saison Teil der Eagles war. Übrigens: 2000 gab er sein Comeback, spielte daraufhin in der CFL, XFL und AFL. Nun wurde er im Alter von 51 Jahren von seiner Ex-NFL-Franchise entlassen.
<strong>NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar </strong><br>Was für eine Wette! Ein NFL-Fan setzte 500.000 US-Dollar auf eine verrückte vierteilige Texans-Kombination. Und es zahlte sich aus! Bedingung war ein Texans-Sieg über die Bengals, der durch ein spätes Field Goal (30:27) besiegelt wurde. Zudem ...
<strong>NFL-Fan gewinnt 5,5 Millionen US-Dollar <br></strong>... musste Running Back Devin Singletary einen Touchdown erzielen und über 51,5 Rushing Yards erlaufen. Abschließend mussten mindestens 45,5 Punkte im Spiel fallen. Alles trat ein, Wahnsinn! Und das bei diesem "mutigen" Einsatz.
<strong>Running Back verwandelt Field Goal als Ersatz-Kicker<br></strong>Running Back Dare Ogunbowale hat beim spektakulären 39:37-Sieg der Houston Texans gegen die Tampa Bay Buccaneers Geschichte geschrieben. Nachdem Texans-Kicker Ka'imi Fairbairn verletzt ausschied, trat Ogunbowale beim Stand von 30:30 zum Field-Goal-Versuch an - und versenkte ihn. Der 29-Jährige war damit der erste Nicht-Kicker seit 2004, der in einem NFL-Spiel ein Field Goal verwandelte.
<strong>Punts knallen in Frankfurt an den Videowürfel</strong><br>Steht der Videowürfel im Frankfurter Deutsche Bank Park im Weg? Der Jumbotron wurde beim Aufwärmen der Chiefs und Dolphins schon mehrere Male von Punts getroffen, berichtet Rich Eisen von "NFL Network". Wenn das in der Partie passieren sollte, wird der Down allerdings einfach nur wiederholt.
<strong>Falcons bieten limitiertes Premium-Essen an<br></strong>Im Heimspiel gegen die Minnesota Vikings können sich die Fans der Atlanta Falcons auf einen Leckerbissen freuen - zumindest abseits des Rasens. In Kooperation mit dem Restaurant "Molly B's" bieten die Falcons ein auf 50 Stück limitiertes Menü an. In einem Nachbau des Mercedes-Benz Stadium umhüllen marinierte Rippchen eine Portion Mac&amp;Cheese. Zusätzlich gibt es noch Kartoffelchips. Der preisliche Rahmen ist noch nicht bekannt.
<strong>Broncos trollen Chiefs mit Taylor-Swift-Song</strong><br> Nach 16 Pleiten in Folge konnte Denver erstmals seit 2015 die Chiefs bezwingen. Im Anschluss konnten sich die Broncos eine kleine Spitze nicht verkneifen: Taylor Swifts Hit "Shake it off" schallte aus den Lautsprechern im Mile High Stadium. Die Herzensdame von Chiefs-Tight-End Travis Kelce war diesmal jedoch nicht als Unterstützung mit vor Ort ...
<strong>Chiefs schwächeln ohne Swift</strong> <br>Die Auswirkungen der Swift-Besuche auf Kelce und Co. werden medial heiß diskutiert. Der Popstar hat in dieser Saison bisher vier Spiele der Chiefs besucht. Mit ihr im Publikum hat die Franchise eine makellose Bilanz von 4:0 und schenkte den Gegnern 114:55-Punkte ein. Ohne Swift steht Kansas City nur bei einer 2:2-Bilanz und auch Kelces Zahlen sind deutlich schwächer.
<strong>C.J. Gardner-Johnson will seinen Namen ändern</strong><br>C.J. Gardner-Johnson wird wohl bald einen anderen Namen tragen. Der Cornerback der Detroit Lions erklärte auf seinen sozialen Netzwerken, dass er plant seinen Namen in "Ceedy Duce" zu ändern. Die erforderlichen Papiere seien demnach bereits auf dem Weg zu den Behörden.
<strong>Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs</strong><br>Was kann dieser Mann eigentlich nicht? Wie der Special Teams Coordinator Dave Toub von den Kansas City Chiefs bekanntgab, ist Quarterback Patrick Mahomes Backup-Punter im Team. "Ich wollte es euch allen schon sagen", schrieb Mahomes auf der Plattform X. Im Depth Chart der Chiefs ist hinter Punter Tommy Townsend niemand gelistet - Mahomes würde bei einem Ausfall einspringen...
<strong>Mahomes ist Backup-Punter bei den Chiefs</strong><br>...Toub (links) erklärte gegenüber US-Reportern: "Nummer 15 ist unser Backup-Punter. Er kann es, er zeigt es mir jedes Mal und will es unbedingt. Der Typ kann das alles, es ist unglaublich."
<strong>Tyreek Hill trotzt Jubel-Strafe: "Das war es wert!"</strong><br>Miamis Superstar Tyreek Hill feierten einen Touchdown in Week 6 gegen die Carolina Panthers mit einem Backflip-Selfie-Jubel. Dafür dürfte es für den Wide Receiver von der NFL nachträglich eine Strafe geben - doch das ist dem 29-Jährigen egal. "Ich weiß, dass die NFL mich dafür bestrafen wird, aber es ist es wert", sagte Hill nach dem Spiel.
<strong>Scooter als Touchdown-Musik der Colts</strong><br>Die Indianapolis Colts haben seit dieser Saison einen neuen Song, der bei einem Touchdown eingespielt wird - und es ist einer aus Deutschland: "Maria (I like it loud)" von Scooter. Colts-Ikone Pat McAfee feierte das Lied in seiner Sendung: "Ich habe Leute dank des Liedes auf ihren Stühlen stehen sehen, die ich noch nie auf irgendetwas habe stehen sehen!"
<strong>Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren</strong><br>Wer ein bisschen Kleingeld zur Verfügung hat, kann sich ein Stück NFL-Geschichte sichern: Das Trikot von Tom Brady aus dem letzten Spiel seiner Karriere kommt am 17. November unter den Hammer. Der Wert des Jerseys aus dem Wild-Card-Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys vom 16. Januar 2023 wird auf 1,5 bis 2,5 Millionen Dollar geschätzt. Damit könnte es das wertvollste jemals versteigerte Football-Trikot werden.
<strong>Versteigerung: Bradys letztes Trikot dürfte Rekord einfahren</strong><br>Die Bestmarke hält bislang Joe Montanas Trikot der San Francisco 49ers, das er in Super Bowl XIX und Super Bowl XXIII trug. Es wurde Anfang des Jahres für 1,2 Millionen Dollar verkauft. Bradys Jersey wird Teil der offiziellen Auktion des Formel-1-GP von Las Vegas sein, die von RM Sotheby's und Wynn Las Vegas präsentiert wird. Auch Lewis Hamiltons Mercedes F1 W04 aus dem Jahr 2013 kommt unter den Hammer.
<strong>Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro</strong><br>Das war mutig. Obwohl der letzte Sieg der Chicago Bears mittlerweile fast ein Jahr her ist, war ein Barbesitzer in Chicago davon überzeugt, dass die Bears zumindest gegen die ebenfalls schwachen Denver Broncos gewinnen würde. Also ließ er sich zu einer Aktion hinreißen, dass die Gäste ihre Getränke nicht bezahlen müssen, wenn die Bears ihr Spiel verlieren sollten. Es sah zunächst gut aus…
<strong>Bears-Pleite kostet Barbesitzer viele tausend Euro</strong><br>Die Bears lagen im dritten Viertel zwischenzeitlich 28:7 vorne – und die Gäste hatten Getränke für rund 5000 Dollar bestellt. Dann jedoch schenkten sie den Sieg her, sodass der Barbesitzer leer ausging. Kris Jackson, der Besitzer des Claddagh Ring Pub, sagte danach gegenüber "totalprosports.com": "Ich weiß nicht, ob ich so etwas noch einmal machen würde, nein."
<strong>Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung<br></strong>Ron Rivera, Head Coach der Washington Commanders, hat nach der 31:34-Pleite gegen die Philadelphia Eagles seine strittige Entscheidung begründet. Mit dem Ende der regulären Spielzeit gelang den Commanders ein Touchdown zum zwischenzeitlichen 30:31. Eine gelungene Two-Point-Conversion hätte Washington den Sieg beschert ...
<strong>Fehlende Ausdauer: Rivera begründet strittige Entscheidung<br></strong>... Doch Rivera entschied sich für den "Extra Point", der das Spiel in die Overtime brachte. Dort angekommen, konnten die Eagles die Partie für sich entscheiden. Rivera sagte über die Entscheidung: "Meine Offensiv-Spieler hatten keine Luft mehr. Es war ein langer Drive bis zum Touchdown. Deswegen entschied ich mich gegen den Versuch für die Two Point Conversion."
<strong>Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt</strong><br>Die angebliche Romanze zwischen Travis Kelce und Taylor Swift hält die NFL in Atem. Die Macher der beliebten App "Sleeper Fantasy" reagierten mit einem ganz eigenen Humor auf das Thema: Sie ersetzten das Portrait von Kelce bei den Spieldaten kurzerhand durch ein Bild von Swift.
<strong>Kelce-Bild in Fantasy-App durch Taylor Swift ersetzt</strong><br>Bedeutet: Wer Kelce in seinem Team hat oder aber einfach nur sein Profil aufruft, um sich über seine Punkte zu informieren oder einen Trade anzufragen, der wird von Swift begrüßt.
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>Von September 2021 bis August 2023 stand Will Grier bei den Dallas Cowboys unter Vertrag. Der Quarterback landete dann kurzfristig im Practice Squad der Cincinnati Bengals, von dort verpflichteten ihn die New England Patriots als dritten Quarterback hinter Mac Jones und Bailey Zappe. Vor dem Spiel gegen die Patriots am Sonntag hat dies nun Konsequenzen für die Cowboys ...
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>Brian Schottenheimer, der Offensive Coordinator der Cowboys, erklärte am Dienstag, dass das Team seine Handzeichen ändern müsse, da diese Will Grier natürlich bekannt sind. Er sei sich sicher, so Schottenheimer, dass das Trainer-Team der Patriots um Bill Belichick Will Grier dazu befragen wird. Was den Patriots natürlich einen großen Vorteil verschaffen würde...
<strong>Wegen Patriots-Backup-QB: Cowboys müssen Handzeichen ändern</strong><br>"Wir wissen, dass Will weiß, wo eine Menge der Knochen vergraben sind", sagte Schottenheimer: "Und wir wissen, dass Zeke es auch weiß." Neben Grier wechselte auch Running Back Zeke Elliott von den Cowboys zu den Patriots, die Offense seines alten Teams kennt er natürlich ebenfalls bestens. Das Insider-Wissen des Ex-Patriots-Duos zwingt die Cowboys nun, ihre Kommunikation neu zu erfinden.
<strong>Minus-Yards! Jacobs "glänzt" mit unrühmlichem Rekord</strong><br>Darauf hätte er gerne verzichtet! Gegen die Bills hat Star-Running-Back Josh Jacobs minus! zwei Yards verzeichnet. Es ist das erste Mal seit der Liga-Fusion 1970, dass der führende NFL-Rusher aus der Vorsaison ein Spiel mit einer negativen Anzahl an Rushing Yards beendet hat. Seine 51 Receiving Yards halfen bei der 10:38-Pleite seiner Raiders aber auch nicht.
<strong>Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer</strong><br>Ayahuasca, Darkness Retreat, Astrologie - die besonderen Ansichten von Aaron Rodgers sind längst kein Geheimnis mehr. In der "The Pat McAfee Show" hat der Jets-Quarterback nun über eine mögliche Behandlungsmethode seines Achillessehnenrisses gesprochen, die selbst für seine Verhältnisse durchaus bizarr anmutet.
<strong>Hilft Delfin-Sex? Heilungsansätze von Rodgers immer irrer</strong><br>"Es gibt Ideen, dass einige der Geräusche von Delfinen beim Liebemachen, bzw. die Frequenzen davon tatsächlich heilend für den Körper sind", sagte der 39-Jährige, der daraufhin den ein oder anderen Spruch kassierte. Rodgers hatte in der Show eine Rückkehr in den Playoffs nicht ausgeschlossen, obwohl die Heilung seiner Verletzung eigentlich länger dauert.
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong> <br>Selbst die smartesten Coaches entwerfen nicht alle ihre Spielzüge selbst, manchmal schaffen es auch Einflüsse von Außen ins Play Book. So auch bei Offensive Coordinator Ben Johnson von den Detroit Lions.
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Wir haben vor ein paar Wochen im Training gegen Jacksonville gespielt. Ein Schiedsrichter kam auf mich zu, ich habe das Schaubild immer noch in meinem Büro." Der Unparteiische offenbarte einen detaillierten Plan ...
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Er hat elf Leute aufgeschrieben und hat buchstäblich die gesamte Zeit der Special Teams - es waren über fünf Minuten - damit verbracht, darüber zu sprechen, wie dieser Spielzug funktionieren würde." Konkrete Details des Spielzugs wollte der 37-Jährige jedoch nicht abgeben.&nbsp;
<strong>Lions-Coach Ben Johnson übernimmt Play von Schiedsrichter</strong><br>"Es ist eine gute Idee, ein bisschen unkonventionell. Ich weiß nicht, ob ich so etwas schon einmal gesehen habe", stellte Johnson die Verwendung in Aussicht: "Ich sage euch Bescheid. Ich muss Anerkennung zollen, wenn sie angebracht ist." In der NFL ist dies kein Einzelfall ...
<strong>Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown</strong><br>Andy Reid ist einer der erfolgreichsten Offensiv-Coaches in der Geschichte der NFL.  Seine Kreativität im Playdesign hat kaum Grenzen: Im Podcast "Green Light" offenbarte Reid, dass er nicht nur bei College- und High-School-Football-Spielen nach Plays scoutet, sondern ein Mal sogar eine Spielzug-Idee eines Hausmeisters benutzte, als er Assistant Head Coach der Green Bay Packers war...
<strong>Andy Reid benutzt Spielzug-Idee eines Hausmeisters - und scored einen Touchdown</strong><br>Der Hausmeister des Trainingsgeländes der Packers habe immer wieder auf ihn eingeredet: "Ich hab' ein Play für dich!" Reid (l. im Bild) sagt, er habe irgendwann nachgegeben und sich den Spielzug aufzeichnen lassen. Das Hausmeister-Play fand er so gut, dass er es in einem Spiel benutzte. Ergebnis? Touchdown! "Wir haben es kurz vor Halbzeit benutzt, und haben damit gescored!", erzählte Reid.
<strong>Browns gratulieren O-Liner zum Geburtstag - cutten ihn zwei Stunden später</strong><br>Seinen 29. Geburtstag hatte sich Michael Dunn wohl anders vorgestellt. Viel zu feiern wird er nicht haben, denn die Cleveland Browns gaben bekannt, den Offensive Guard entlassen zu haben - und das nur zwei Stunden, nachdem die Franchise ihm auf Twitter gratuliert hatte! Dunn absolvierte in der vergangenen Saison acht Spiele - in zweien davon startete er.&nbsp;
<strong>Familien-Desaster! NFL-Teams entlassen Brüder am selben Tag</strong><br>Äußerst bitterer Tag für die Familie Williams! Mit Greedy und Rodarius Williams wurden zwei Brüder von ihren jeweiligen NFL-Teams entlassen - und das am gleichen Tag! Erst gaben die Eagles die Entlassung von Greedy bekannt, wenig später bestätigte Giants-Cheftrainer Brian Daboll, dass auch Rodarius keinen Job mehr hat. Beide hoffen nun auf neue Teams.
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt<br></strong>Free Agent Robert Quinn droht nach einer wilden Crash-Serie und einem vermeintlichen Angriff auf eine Person juristischer Ärger. Am Dienstag beobachteten Anwohner in Summerville (South Carolina), wie Quinn mit seinem Fahrzeug vier Autos, ein Tor und einen Lichtmast rammte. Nach einem Wortwechsel mit einer Anwohnerin habe Quinn diese angeblich ins Gesicht geschlagen und sei anschließend mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort geflohen...
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt</strong><br>"Er war sehr aggressiv und sagte immer wieder: 'Macht euch keine Sorgen, ich kaufe euch neue Autos. Lass uns zum Autohaus gehen'", beschreibt die Geschädigte Lisa Ball den Vorfall bei "Live 5 News". Ein Beamter der Polizei habe außerdem eine halbleere Flasche Whiskey in Quinns Auto gefunden. Am Freitag stellte sich Quinn den Behörden. Gegen eine Zahlung von rund 6.500 Dollar Kaution kam der 33-Jährige wieder auf freien Fuß.
<strong>"Keine Sorge, ich kaufe euch neue Autos" – NFL-Profi nach Chaos-Fahrt angeklagt</strong><br>Gegen ihn werden nun Anklagen wegen insgesamt sieben Vergehen erhoben, darunter Körperverletzung sowie Fahrerflucht mit Sachbeschädigung. Der Pass Rusher wurde im Draft 2011 an 14. Stelle von den damaligen St. Louis Rams gepickt und wechselte später zu den Miami Dolphins, Dallas Cowboys, Chicago Bears und Philadelphia Eagles, mit denen er in der vergangenen Saison den Super Bowl erreichte.
<strong>Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren</strong><br>Die Indianapolis Colts haben Anthony Richardson als Starting-QB für die Saison 2023 angekündigt. Damit ist der Rookie der siebte Quarterback in sieben Jahren, der in Woche 1 der Regular Season für die Colts starten wird: 2017 Scott Tolzien, 2018 Andrew Luck, 2019 Jacoby Brissett, 2020 Philip Rivers, 2021 Carson Wentz, 2022 Matt Ryan.
<strong>Indianapolis Colts mit siebtem Starting-QB in sieben Jahren</strong><br>Nach dem frühzeitigen Rücktritt Andrew Lucks hatten die Colts große Schwierigkeiten, eine langfristige Lösung der QB-Situation zu finden. Die Strategie, auf erfahrenen Veteranen zu setzen, erwies sich Jahr für Jahr als die falsche, und kein QB schaffte es länger als eine Saison den Starter-Posten zu behalten. Richardson wird versuchen, diesen negativen Trend umzukehren.
<strong>Joey Bosa frisst sich mit Mega-Speiseplan in Top-Form</strong><br>Chargers-Star Joey Bosa hat in der Offseason alles darauf ausgerichtet, gehörig zuzunehmen und sein Gewicht zu erhöhen. Bis zu 5000 Kalorien standen nach eigener Aussage dabei gezielt auf dem Speiseplan. "In diesen Tagen macht das Essen nicht wirklich Spaß, es ist mehr ein Teil des Jobs", berichtete der 28-Jährige am Rande des Training Camps.
<strong>Bosa mit Mega-Gewichtszunahme für neue Saison</strong><br>Wie "ESPN" berichtet, spielte der Defensive End vergangene Saison mit ca. 113 kg und wollte zu den bis zu 122,5 kg zurückkehren, mit denen er zu Beginn seiner Karriere aufgelaufen ist. "Ich habe in dieser Offseason vor allem versucht, mich gut zu ernähren und etwas zuzunehmen, um wieder das Gewicht zu erreichen, das ich vor ein paar Jahren hatte und mit dem ich meine Kraft richtig einsetzen konnte", so Bosa weiter.
<strong>Carson Wentz mit kuriosem Trainings-Outfit</strong><br>NFL-Quarterback Carson Wentz ist weiterhin auf der<a href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/galerien/carson-wentz-immer-noch-free-agent-moegliche-landing-spots-fuer-den-quarterback-85305"> Suche nach einem neuen Team</a>. Der 30-Jährige postete in den sozialen Netzwerken einige Fotos mit der Überschrift: "Zurück aufm Trainingsplatz, sieht nur ein wenig anders aus dieses Jahr." Wentz trägt dabei den Helm der Philadelphia Eagles, das Jersey der Washington Commanders und die Hose der Indianapolis Colts - eine Anspielung auf seine vorherigen Stationen.
<strong>Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen</strong><br>Der frühere NFL-Profi Blake Martinez wurde von der Livestream Shopping Plattform "Whatnot" dauerhaft für den Verkauf von Pokemon-Karten gesperrt. Der Linebacker, der für die Packers, Giants und Raiders gespielt hatte, hatte nach seinem Karriereende 2022 durch den Handel mit Pokemon-Sammelkarten ein Vermögen verdient. Allein im vergangenen Jahr setzte er 11,5 Millionen Dollar um.
<strong>Betrug? Blake Martinez darf keine Pokemon-Karten mehr verkaufen</strong><br>Offenbar ging dabei nicht alles mit rechten Dingen zu. "Nach einer umfassenden Untersuchung der Aktivitäten von Blakesbreaks haben wir beschlossen, den Verkäufer dauerhaft von unserer Plattform zu entfernen, einschließlich der einzelnen Mitarbeiter, die in das Fehlverhalten verwickelt sind", schrieb "Whatnot" auf X/Twitter." Martinez (r.) betrieb einen der größten Pokemon-Kanäle auf dem Portal.

© 2024 Seven.One Entertainment Group