• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

NFL Mock Draft 2024 von Chris Lugert: Giants traden nach unten und sorgen für Quarterback-Hammer

<strong>NFL Mock Draft 4.0 von ran-Autor Chris Lugert</strong><br>Die Zeit zwischen Free Agency und Draft ist die Zeit der Mock Drafts. Wer geht wann? Wer holt wen? Wer fällt aus Runde eins, wer wird überraschend hoch gepickt? <em><strong>ran</strong></em> schaut zum vierten Mal in die Glaskugel!
NFL Mock Draft 4.0 von ran-Autor Chris Lugert
Die Zeit zwischen Free Agency und Draft ist die Zeit der Mock Drafts. Wer geht wann? Wer holt wen? Wer fällt aus Runde eins, wer wird überraschend hoch gepickt? ran schaut zum vierten Mal in die Glaskugel!
© USA TODAY Network
<strong>1. Pick: Chicago Bears (von CAR) - QB Caleb Williams (USC)</strong><br>Selten zuvor war ein Pick so klar. Caleb Williams ist das beste Quarterback Prospect seit Jahren, die Bears picken an Position eins und brauchen einen neuen Signal Caller. Natürlich könnte Chicago hier auch einen der anderen Quarterbacks nehmen, dann aber wäre das Front Office im Falle des Misserfolgs seinen Job los.
1. Pick: Chicago Bears (von CAR) - QB Caleb Williams (USC)
Selten zuvor war ein Pick so klar. Caleb Williams ist das beste Quarterback Prospect seit Jahren, die Bears picken an Position eins und brauchen einen neuen Signal Caller. Natürlich könnte Chicago hier auch einen der anderen Quarterbacks nehmen, dann aber wäre das Front Office im Falle des Misserfolgs seinen Job los.
© ZUMA Wire
<strong>2. Pick: Washington Commanders - QB Jayden Daniels (LSU)<br></strong>Die Commanders gehen natürlich auch auf Quarterback, haben hier aber die freie Auswahl zwischen Jayden Daniels, Drake Maye und J.J. McCarthy. Die Wahl fällt auf Daniels, weil dieser auch als Rusher eine Waffe ist. Einen ähnlichen Typus Quarterback hat Offensive Coordinator Kliff Kingsbury bereits bei den Arizona Cardinals gehabt. Sein Name: Kyler Murray.
2. Pick: Washington Commanders - QB Jayden Daniels (LSU)
Die Commanders gehen natürlich auch auf Quarterback, haben hier aber die freie Auswahl zwischen Jayden Daniels, Drake Maye und J.J. McCarthy. Die Wahl fällt auf Daniels, weil dieser auch als Rusher eine Waffe ist. Einen ähnlichen Typus Quarterback hat Offensive Coordinator Kliff Kingsbury bereits bei den Arizona Cardinals gehabt. Sein Name: Kyler Murray.
© 2024 Getty Images
<strong>3. Pick: New England Patriots - QB Drake Maye (North Carolina)<br></strong>Die Patriots freuen sich, dass Maye ihnen quasi in den Schoß fällt. Vergleiche mit Tom Brady sind natürlich gerade zum jetzigen Zeitpunkt völlig vermessen. Aber das Armtalent und die Qualitäten im Passspiel, die Maye mitbringt, dürften Patriots-Fans relativ schnell in Erinnerungen schwelgen lassen.
3. Pick: New England Patriots - QB Drake Maye (North Carolina)
Die Patriots freuen sich, dass Maye ihnen quasi in den Schoß fällt. Vergleiche mit Tom Brady sind natürlich gerade zum jetzigen Zeitpunkt völlig vermessen. Aber das Armtalent und die Qualitäten im Passspiel, die Maye mitbringt, dürften Patriots-Fans relativ schnell in Erinnerungen schwelgen lassen.
© 2023 Getty Images
<strong>4. Pick: Arizona Cardinals - WR Marvin Harrison Jr. (Ohio State)</strong><br>Nach drei Quarterbacks an den ersten drei Positionen wird es Zeit für den ersten Receiver. Die Cardinals dürften auch einige Angebote für einen Downtrade erhalten. Da der Bedarf auf Receiver aber gewaltig ist in Arizona - und ein Marvin Harrison zu haben ist - warum diese Chance verstreichen lassen?
4. Pick: Arizona Cardinals - WR Marvin Harrison Jr. (Ohio State)
Nach drei Quarterbacks an den ersten drei Positionen wird es Zeit für den ersten Receiver. Die Cardinals dürften auch einige Angebote für einen Downtrade erhalten. Da der Bedarf auf Receiver aber gewaltig ist in Arizona - und ein Marvin Harrison zu haben ist - warum diese Chance verstreichen lassen?
© USA TODAY Network
<strong>5. Pick: Los Angeles Chargers - WR Malik Nabers (LSU)</strong><br>Quarterback Justin Herbert braucht ganz, ganz, ganz dringend einen neuen Receiver. Zwar könnten die Chargers hier auch runtertraden, aber der Need und die Gefahr, bei den Top Prospects leer auszugehen, ist einfach zu groß. Malik Nabers hebt die Offense direkt auf eine neue Stufe und kann vom ersten Tag an das Nummer-1-Target von Spielmacher Herbert sein.
5. Pick: Los Angeles Chargers - WR Malik Nabers (LSU)
Quarterback Justin Herbert braucht ganz, ganz, ganz dringend einen neuen Receiver. Zwar könnten die Chargers hier auch runtertraden, aber der Need und die Gefahr, bei den Top Prospects leer auszugehen, ist einfach zu groß. Malik Nabers hebt die Offense direkt auf eine neue Stufe und kann vom ersten Tag an das Nummer-1-Target von Spielmacher Herbert sein.
© 2022 Getty Images
<strong>6. Pick: Minnesota Vikings (von NYG) - QB J.J. McCarthy (Michigan)</strong><br>Da die beiden besten Receiver vom Board sind, entscheiden sich die Giants zu einem Downtrade mit den Vikings. Die springen mit ihren zwei Erstrundenpicks, die sie eingesammelt haben, auf Position sechs und holen Quarterback J.J. McCarthy. Damit adressiert Minnesota das größte Fragezeichen im Kader und stellt sich gleichzeitig für die Zukunft auf.
6. Pick: Minnesota Vikings (von NYG) - QB J.J. McCarthy (Michigan)
Da die beiden besten Receiver vom Board sind, entscheiden sich die Giants zu einem Downtrade mit den Vikings. Die springen mit ihren zwei Erstrundenpicks, die sie eingesammelt haben, auf Position sechs und holen Quarterback J.J. McCarthy. Damit adressiert Minnesota das größte Fragezeichen im Kader und stellt sich gleichzeitig für die Zukunft auf.
© 2024 Getty Images
<strong>7. Pick: Tennessee Titans - OT Joe Alt (Notre Dame)</strong><br>Die Titans gehen in eine Saison, in der sie wissen wollen und müssen, ob Quarterback Will Levis die langfristige Lösung sein kann. Playmaker wie Wide Receiver Calvin Ridley wurden schon geholt, mit Tackle Joe Alt bekommt Levis auch noch einen Premium-Beschützer. Gute Umstände also für den jungen Spielmacher.
7. Pick: Tennessee Titans - OT Joe Alt (Notre Dame)
Die Titans gehen in eine Saison, in der sie wissen wollen und müssen, ob Quarterback Will Levis die langfristige Lösung sein kann. Playmaker wie Wide Receiver Calvin Ridley wurden schon geholt, mit Tackle Joe Alt bekommt Levis auch noch einen Premium-Beschützer. Gute Umstände also für den jungen Spielmacher.
© 2023 Getty Images
<strong>8. Pick: Atlanta Falcons - EDGE Dallas Turner (Alabama)</strong><br>Ja, es gibt auch defensive Spieler in diesem Draft. Einer der Besten ist Edge Rusher Dallas Turner. Wie gut, dass die Falcons jetzt an der Reihe sind. Denn genau hier hat Atlanta gewaltiges Verbesserungspotenzial. Dass die Wahl auf einen Pass Rusher fällt, ist daher ein No-Brainer. Und Turner bietet das beste Komplettpaket.
8. Pick: Atlanta Falcons - EDGE Dallas Turner (Alabama)
Ja, es gibt auch defensive Spieler in diesem Draft. Einer der Besten ist Edge Rusher Dallas Turner. Wie gut, dass die Falcons jetzt an der Reihe sind. Denn genau hier hat Atlanta gewaltiges Verbesserungspotenzial. Dass die Wahl auf einen Pass Rusher fällt, ist daher ein No-Brainer. Und Turner bietet das beste Komplettpaket.
© 2023 Getty Images
<strong>9. Pick: Chicago Bears - WR Rome Odunze (Washington)</strong><br>Was für eine starke Offense bauen sich die Bears hier zusammen? Der wenige Minuten zuvor gedraftete Quarterback Caleb Williams bekommt zusätzlich zu D.J. Moore und Keenan Allen einen weiteren Top-Receiver. Diese Offensive könnte die NFL in Staunen versetzen.
9. Pick: Chicago Bears - WR Rome Odunze (Washington)
Was für eine starke Offense bauen sich die Bears hier zusammen? Der wenige Minuten zuvor gedraftete Quarterback Caleb Williams bekommt zusätzlich zu D.J. Moore und Keenan Allen einen weiteren Top-Receiver. Diese Offensive könnte die NFL in Staunen versetzen.
© ZUMA Wire
<strong>10. Pick: New York Jets - TE Brock Bowers (Georgia)</strong><br>Für das Ziel, endlich mit Aaron Rodgers durchzustarten, haben die Jets bereits einen starken Kader beisammen. Nur auf Tight End fehlt die große Klasse - bei allem Respekt vor Tyler Conklin. Brock Bowers spielt hier in einer anderen Liga. Die Jets runden damit ein extrem spannendes Team ab.
10. Pick: New York Jets - TE Brock Bowers (Georgia)
Für das Ziel, endlich mit Aaron Rodgers durchzustarten, haben die Jets bereits einen starken Kader beisammen. Nur auf Tight End fehlt die große Klasse - bei allem Respekt vor Tyler Conklin. Brock Bowers spielt hier in einer anderen Liga. Die Jets runden damit ein extrem spannendes Team ab.
© 2023 Getty Images
<strong>11. Pick: New York Giants (von MIN) - WR Brian Thomas Jr. (LSU)<br></strong>Nach ihrem Downtrade holen die Giants einen Receiver, der zwar nicht ganz an die Top-3 der Klasse heranreicht, aber gleich dahinter anzusiedeln ist. Bei LSU mischte Brian Thomas Jr. gemeinsam mit Jayden Daniels und Malik Nabers die College-Liga auf, für ein bestenfalls durchschnittliches Receiving Corps bei den Giants ist er ein direktes Upgrade.
11. Pick: New York Giants (von MIN) - WR Brian Thomas Jr. (LSU)
Nach ihrem Downtrade holen die Giants einen Receiver, der zwar nicht ganz an die Top-3 der Klasse heranreicht, aber gleich dahinter anzusiedeln ist. Bei LSU mischte Brian Thomas Jr. gemeinsam mit Jayden Daniels und Malik Nabers die College-Liga auf, für ein bestenfalls durchschnittliches Receiving Corps bei den Giants ist er ein direktes Upgrade.
© ZUMA Wire
<strong>12. Pick: Denver Broncos - QB Bo Nix (Oregon)</strong><br>Mit Jarrett Stidham und Ben DiNucci kann kein NFL-Team ernsthaft eine Saison bestreiten. Bo Nix hat eine unfassbare Spielzeit bei Oregon abgeliefert, hat aber auch Schwächen. Quarterback-Flüsterer Sean Payton ist genau der richtige Coach, um Nix weiterzuentwickeln. Dafür kann man ihn auch vielleicht etwas zu früh draften.
12. Pick: Denver Broncos - QB Bo Nix (Oregon)
Mit Jarrett Stidham und Ben DiNucci kann kein NFL-Team ernsthaft eine Saison bestreiten. Bo Nix hat eine unfassbare Spielzeit bei Oregon abgeliefert, hat aber auch Schwächen. Quarterback-Flüsterer Sean Payton ist genau der richtige Coach, um Nix weiterzuentwickeln. Dafür kann man ihn auch vielleicht etwas zu früh draften.
© USA TODAY Network
<strong>13. Pick: Las Vegas Raiders - OT Troy Fautanu (Washington)</strong><br>Ein Quarterback an dieser Stelle kommt für die Raiders nicht infrage, stattdessen entscheiden sie sich für eine notwendige Investition in die Offensive Line. Tackle Troy Fautanu ist sowohl im Run Blocking als auch in der Pass Protection ein vielversprechendes Talent.
13. Pick: Las Vegas Raiders - OT Troy Fautanu (Washington)
Ein Quarterback an dieser Stelle kommt für die Raiders nicht infrage, stattdessen entscheiden sie sich für eine notwendige Investition in die Offensive Line. Tackle Troy Fautanu ist sowohl im Run Blocking als auch in der Pass Protection ein vielversprechendes Talent.
© ZUMA Wire
<strong>14. Pick: New Orleans Saints - OT J.C. Latham (Alabama)</strong><br>Für die Saints ist in diesem Draft an dieser Position vieles denkbar, die Offensive Line scheint aber die dringendste Baustelle zu sein. Mit J.C. Latham geht der dritte Tackle vom Board.
14. Pick: New Orleans Saints - OT J.C. Latham (Alabama)
Für die Saints ist in diesem Draft an dieser Position vieles denkbar, die Offensive Line scheint aber die dringendste Baustelle zu sein. Mit J.C. Latham geht der dritte Tackle vom Board.
© USA TODAY Network
<strong>15. Pick: Indianapolis Colts - CB Quinyon Mitchell (Toledo)</strong><br>Nach einer ziemlich ruhigen Offseason und Free Agency geht es für die Colts darum, im Draft die nötigen Stellschrauben zu drehen. Der Kader ist insgesamt schon gut aufgestellt, ein Cornerback kann aber nicht schaden. Quinyon Mitchell ist der beste Spieler auf dieser Position.
15. Pick: Indianapolis Colts - CB Quinyon Mitchell (Toledo)
Nach einer ziemlich ruhigen Offseason und Free Agency geht es für die Colts darum, im Draft die nötigen Stellschrauben zu drehen. Der Kader ist insgesamt schon gut aufgestellt, ein Cornerback kann aber nicht schaden. Quinyon Mitchell ist der beste Spieler auf dieser Position.
© USA TODAY Network
<strong>16. Pick: Seattle Seahawks - EDGE Laiatu Latu (UCLA)</strong><br>Der Pass Rush der Seahawks hing ziemlich von Boye Mafe ab, hier braucht es Verstärkung für die Abteilung der Quarterback-Jäger. Laiatu Latu ist genau das. Wird er der Leader einer neuen Legion of Boom?
16. Pick: Seattle Seahawks - EDGE Laiatu Latu (UCLA)
Der Pass Rush der Seahawks hing ziemlich von Boye Mafe ab, hier braucht es Verstärkung für die Abteilung der Quarterback-Jäger. Laiatu Latu ist genau das. Wird er der Leader einer neuen Legion of Boom?
© 2023 Getty Images
<strong>17. Pick: Jacksonville Jaguars - CB Terrion Arnold (Alabama)</strong><br>Ronald Darby wurde bereits als Free Agent aus Baltimore geholt, Cornerback bleibt für die Jaguars aber eine Baustelle. Mit Terrion Arnold sind sie in der Secondary gut aufgestellt.
17. Pick: Jacksonville Jaguars - CB Terrion Arnold (Alabama)
Ronald Darby wurde bereits als Free Agent aus Baltimore geholt, Cornerback bleibt für die Jaguars aber eine Baustelle. Mit Terrion Arnold sind sie in der Secondary gut aufgestellt.
© 2023 Getty Images
<strong>18. Pick: Cincinnati Bengals - WR Adonai Mitchell (Texas)<br></strong>Die Zukunft von Tee Higgins ist weiterhin nicht vollends geklärt, durch den Pick für Adonai Mitchell verschaffen sich die Bengals hier Handlungsspielraum. Ein Trade von Higgins ist genauso denkbar wie ein Verbleib, dann hätte Cincinnati plötzlich eines der besten Receiving-Trios der Liga.
18. Pick: Cincinnati Bengals - WR Adonai Mitchell (Texas)
Die Zukunft von Tee Higgins ist weiterhin nicht vollends geklärt, durch den Pick für Adonai Mitchell verschaffen sich die Bengals hier Handlungsspielraum. Ein Trade von Higgins ist genauso denkbar wie ein Verbleib, dann hätte Cincinnati plötzlich eines der besten Receiving-Trios der Liga.
© USA TODAY Network
<strong>19. Pick: Los Angeles Rams - EDGE Jared Verse (Florida State)</strong><br>Der Rücktritt von Aaron Donald hat ein tiefes Loch in den Pass Rush der Rams gerissen. Einer allein kann den Superstar nicht ersetzen, Jared Verse aber bringt viele Facetten mit, ist vielseitig einsetzbar und schon recht weit in seiner Entwicklung.
19. Pick: Los Angeles Rams - EDGE Jared Verse (Florida State)
Der Rücktritt von Aaron Donald hat ein tiefes Loch in den Pass Rush der Rams gerissen. Einer allein kann den Superstar nicht ersetzen, Jared Verse aber bringt viele Facetten mit, ist vielseitig einsetzbar und schon recht weit in seiner Entwicklung.
© USA TODAY Network
<strong>20. Pick: Pittsburgh Steelers - WR Ladd McConkey (Georgia)</strong><br>Nach dem Trade von Diontae Johnson zu den Panthers brauchen die Steelers in allererster Linie einen neuen Receiver. Ladd McConkey ist ein glänzender Route Runner und dürfte sich gut mit George Pickens ergänzen.
20. Pick: Pittsburgh Steelers - WR Ladd McConkey (Georgia)
Nach dem Trade von Diontae Johnson zu den Panthers brauchen die Steelers in allererster Linie einen neuen Receiver. Ladd McConkey ist ein glänzender Route Runner und dürfte sich gut mit George Pickens ergänzen.
© USA TODAY Network
<strong>21. Pick: Miami Dolphins - DT Byron Murphy (Texas)</strong><br>Die Dolphins haben ihre Defense in der Offseason bereits radikal umgebaut, mit Byron Murphy ist an dieser Stelle aber der beste Defensive Tackle der Klasse noch verfügbar. Vor allem gegen den Lauf, aber auch als Quarterback-Jäger hat er das Zeug, ein dominanter NFL-Spieler zu werden.
21. Pick: Miami Dolphins - DT Byron Murphy (Texas)
Die Dolphins haben ihre Defense in der Offseason bereits radikal umgebaut, mit Byron Murphy ist an dieser Stelle aber der beste Defensive Tackle der Klasse noch verfügbar. Vor allem gegen den Lauf, aber auch als Quarterback-Jäger hat er das Zeug, ein dominanter NFL-Spieler zu werden.
© 2024 Getty Images
<strong>22. Pick: Philadelphia Eagles - CB Nate Wiggins (Clemson)</strong><br>Die Cornerbacks Darius Slay und James Bradberry befinden sich bereits jenseits der 30-Jahre-Marke, Slay ist sogar schon 33 Jahre alt. Die Eagles brauchen hier eine Auffrischung. Die Wahl fällt auf Nate Wiggins.
22. Pick: Philadelphia Eagles - CB Nate Wiggins (Clemson)
Die Cornerbacks Darius Slay und James Bradberry befinden sich bereits jenseits der 30-Jahre-Marke, Slay ist sogar schon 33 Jahre alt. Die Eagles brauchen hier eine Auffrischung. Die Wahl fällt auf Nate Wiggins.
© USA TODAY Network
<strong>23. Pick: New York Giants (von CLE via MIN) - QB Michael Penix Jr. (Washington)</strong><br>Die Giants nutzen auch ihren zweiten via Trade erhaltenen Erstrundenpick der Vikings für ihre Offense - und wie! Mit Quarterback Michael Penix Jr. kommt ein möglicher Ersatz für Daniel Jones, der die Warnung verstanden haben dürfte.&nbsp;
23. Pick: New York Giants (von CLE via MIN) - QB Michael Penix Jr. (Washington)
Die Giants nutzen auch ihren zweiten via Trade erhaltenen Erstrundenpick der Vikings für ihre Offense - und wie! Mit Quarterback Michael Penix Jr. kommt ein möglicher Ersatz für Daniel Jones, der die Warnung verstanden haben dürfte. 
© 2024 Getty Images
<strong>24. Pick: Dallas Cowboys - OT Olu Fashanu (Penn State)</strong><br>Die Cowboys haben wenige offensichtliche Baustellen, nach dem Abschied von Tyron Smith ist die O-Line hier aber definitiv zu nennen. Olu Fashanu geht später als erwartet vom Board, die Cowboys freuen sich über einen möglichen Steal.
24. Pick: Dallas Cowboys - OT Olu Fashanu (Penn State)
Die Cowboys haben wenige offensichtliche Baustellen, nach dem Abschied von Tyron Smith ist die O-Line hier aber definitiv zu nennen. Olu Fashanu geht später als erwartet vom Board, die Cowboys freuen sich über einen möglichen Steal.
© 2023 Getty Images
<strong>25. Pick: Green Bay Packers - CB Cooper DeJean (Iowa)<br></strong>Die Defense der Packers war in der abgelaufenen Saison das Sorgenkind. Gerade Cornerback ist eine Schwachstelle gewesen, da der frühere Erstrundenpick Eric Stokes seit zwei Saisons verletzungsbedingt nicht auf die Beine kommt. Die Packers sind gut beraten, für die Secondary nachzurüsten. Cooper DeJean ist hier eine hochwertige Wahl.
25. Pick: Green Bay Packers - CB Cooper DeJean (Iowa)
Die Defense der Packers war in der abgelaufenen Saison das Sorgenkind. Gerade Cornerback ist eine Schwachstelle gewesen, da der frühere Erstrundenpick Eric Stokes seit zwei Saisons verletzungsbedingt nicht auf die Beine kommt. Die Packers sind gut beraten, für die Secondary nachzurüsten. Cooper DeJean ist hier eine hochwertige Wahl.
© USA TODAY Network
<strong>26. Pick: Tampa Bay Buccaneers - OT Taliese Fuaga (Oregon State)</strong><br>Eigentlich unglaublich, dass Taliese Fuaga so tief fällt, aber das Board hat in diesem Jahr so einige Überraschungen zu bieten. Für die Buccaneers, die keine sofort sichtbaren Needs haben, ist dieser Pick alternativlos.
26. Pick: Tampa Bay Buccaneers - OT Taliese Fuaga (Oregon State)
Eigentlich unglaublich, dass Taliese Fuaga so tief fällt, aber das Board hat in diesem Jahr so einige Überraschungen zu bieten. Für die Buccaneers, die keine sofort sichtbaren Needs haben, ist dieser Pick alternativlos.
© USA TODAY Network
<strong>27. Pick: Arizona Cardinals (von HOU) - OT Amarius Mims (Georgia)</strong><br>Nach dem Harrison-Pick könnten die Cardinals hier den Umbau ihrer Offense fortsetzen. Amarius Mims ist mit über zwei Metern Körpergröße ein Riese, der alle Werkzeuge mitbringt, um eine große NFL-Karriere zu haben.
27. Pick: Arizona Cardinals (von HOU) - OT Amarius Mims (Georgia)
Nach dem Harrison-Pick könnten die Cardinals hier den Umbau ihrer Offense fortsetzen. Amarius Mims ist mit über zwei Metern Körpergröße ein Riese, der alle Werkzeuge mitbringt, um eine große NFL-Karriere zu haben.
© 2023 Getty Images
<strong>28. Pick: Buffalo Bills - WR Xavier Worthy (Texas)</strong><br>Der Need der Bills ist nach dem Trade von Stefon Diggs klar, das Problem ist: Viele der Top-Receiver sind hier schon lange vom Board. Xavier Worthy aber ist spätestens seit seiner Rekordzeit über 40 Yards beim Combine in aller Munde. Mit seinem Speed könnte er ein idealer Fit für die Offense von Head Coach Sean McDermott und Quarterback Josh Allen sein.
28. Pick: Buffalo Bills - WR Xavier Worthy (Texas)
Der Need der Bills ist nach dem Trade von Stefon Diggs klar, das Problem ist: Viele der Top-Receiver sind hier schon lange vom Board. Xavier Worthy aber ist spätestens seit seiner Rekordzeit über 40 Yards beim Combine in aller Munde. Mit seinem Speed könnte er ein idealer Fit für die Offense von Head Coach Sean McDermott und Quarterback Josh Allen sein.
© USA TODAY Network
<strong>29. Pick: Detroit Lions - CB Kool-Aid McKinstry (Alabama)</strong><br>In der Breite haben die Lions ihr defensives Backfield im Laufe der Offseason verbessert, in der Spitze gibt es aber noch Luft nach oben; zu schwach war die Passverteidigung in der Vorsaison. Kool-Aid McKinstry ist ein vielversprechender Cornerback, der direkt weiterhelfen dürfte.
29. Pick: Detroit Lions - CB Kool-Aid McKinstry (Alabama)
In der Breite haben die Lions ihr defensives Backfield im Laufe der Offseason verbessert, in der Spitze gibt es aber noch Luft nach oben; zu schwach war die Passverteidigung in der Vorsaison. Kool-Aid McKinstry ist ein vielversprechender Cornerback, der direkt weiterhelfen dürfte.
© ZUMA Wire
<strong>30. Pick: Baltimore Ravens - OT Tyler Guyton (Oklahoma)</strong><br>Der Kader der Ravens ist fast ohne Schwachstellen, entsprechend können sie hier nach ihrem Gusto den Spieler nehmen, der ihnen gefällt. Die Offensive Line zu stärken, ist nie verkehrt. Guyton ist noch ziemlich roh, aber mit gewaltiger Upside.
30. Pick: Baltimore Ravens - OT Tyler Guyton (Oklahoma)
Der Kader der Ravens ist fast ohne Schwachstellen, entsprechend können sie hier nach ihrem Gusto den Spieler nehmen, der ihnen gefällt. Die Offensive Line zu stärken, ist nie verkehrt. Guyton ist noch ziemlich roh, aber mit gewaltiger Upside.
© USA TODAY Network
<strong>31. Pick: San Francisco 49ers - OL Graham Barton (Duke)<br></strong>Eine ähnliche Argumentation wie bei den Ravens kann man auch bei den 49ers anführen. Die Offensive Line spielt so schon lange zusammen und macht ihren Job meist auch gut. Aber ein bisschen frisches Blut kann hier nicht schaden. Barton wird eine Zukunft vor allem als Center bescheinigt, der aktuelle Starter Jake Brendel ist bereits 31 Jahre alt.
31. Pick: San Francisco 49ers - OL Graham Barton (Duke)
Eine ähnliche Argumentation wie bei den Ravens kann man auch bei den 49ers anführen. Die Offensive Line spielt so schon lange zusammen und macht ihren Job meist auch gut. Aber ein bisschen frisches Blut kann hier nicht schaden. Barton wird eine Zukunft vor allem als Center bescheinigt, der aktuelle Starter Jake Brendel ist bereits 31 Jahre alt.
© Icon Sportswire
<strong>32. Pick: Kansas City Chiefs - WR Troy Franklin (Oregon)</strong><br>Mit Marquise Brown haben die Chiefs ihren neuen Nummer-1-Receiver gefunden, entsprechend geringer war der Handlungsdruck für den Draft. Das Drama um Rashee Rice aber könnte die Chiefs doch noch einmal zum Handeln zwingen. Troy Franklin legte bei Oregon mit Quarterback Bo Nix richtig starke Zahlen auf.
32. Pick: Kansas City Chiefs - WR Troy Franklin (Oregon)
Mit Marquise Brown haben die Chiefs ihren neuen Nummer-1-Receiver gefunden, entsprechend geringer war der Handlungsdruck für den Draft. Das Drama um Rashee Rice aber könnte die Chiefs doch noch einmal zum Handeln zwingen. Troy Franklin legte bei Oregon mit Quarterback Bo Nix richtig starke Zahlen auf.
© USA TODAY Network
<strong>NFL Mock Draft 4.0 von ran-Autor Chris Lugert</strong><br>Die Zeit zwischen Free Agency und Draft ist die Zeit der Mock Drafts. Wer geht wann? Wer holt wen? Wer fällt aus Runde eins, wer wird überraschend hoch gepickt? <em><strong>ran</strong></em> schaut zum vierten Mal in die Glaskugel!
<strong>1. Pick: Chicago Bears (von CAR) - QB Caleb Williams (USC)</strong><br>Selten zuvor war ein Pick so klar. Caleb Williams ist das beste Quarterback Prospect seit Jahren, die Bears picken an Position eins und brauchen einen neuen Signal Caller. Natürlich könnte Chicago hier auch einen der anderen Quarterbacks nehmen, dann aber wäre das Front Office im Falle des Misserfolgs seinen Job los.
<strong>2. Pick: Washington Commanders - QB Jayden Daniels (LSU)<br></strong>Die Commanders gehen natürlich auch auf Quarterback, haben hier aber die freie Auswahl zwischen Jayden Daniels, Drake Maye und J.J. McCarthy. Die Wahl fällt auf Daniels, weil dieser auch als Rusher eine Waffe ist. Einen ähnlichen Typus Quarterback hat Offensive Coordinator Kliff Kingsbury bereits bei den Arizona Cardinals gehabt. Sein Name: Kyler Murray.
<strong>3. Pick: New England Patriots - QB Drake Maye (North Carolina)<br></strong>Die Patriots freuen sich, dass Maye ihnen quasi in den Schoß fällt. Vergleiche mit Tom Brady sind natürlich gerade zum jetzigen Zeitpunkt völlig vermessen. Aber das Armtalent und die Qualitäten im Passspiel, die Maye mitbringt, dürften Patriots-Fans relativ schnell in Erinnerungen schwelgen lassen.
<strong>4. Pick: Arizona Cardinals - WR Marvin Harrison Jr. (Ohio State)</strong><br>Nach drei Quarterbacks an den ersten drei Positionen wird es Zeit für den ersten Receiver. Die Cardinals dürften auch einige Angebote für einen Downtrade erhalten. Da der Bedarf auf Receiver aber gewaltig ist in Arizona - und ein Marvin Harrison zu haben ist - warum diese Chance verstreichen lassen?
<strong>5. Pick: Los Angeles Chargers - WR Malik Nabers (LSU)</strong><br>Quarterback Justin Herbert braucht ganz, ganz, ganz dringend einen neuen Receiver. Zwar könnten die Chargers hier auch runtertraden, aber der Need und die Gefahr, bei den Top Prospects leer auszugehen, ist einfach zu groß. Malik Nabers hebt die Offense direkt auf eine neue Stufe und kann vom ersten Tag an das Nummer-1-Target von Spielmacher Herbert sein.
<strong>6. Pick: Minnesota Vikings (von NYG) - QB J.J. McCarthy (Michigan)</strong><br>Da die beiden besten Receiver vom Board sind, entscheiden sich die Giants zu einem Downtrade mit den Vikings. Die springen mit ihren zwei Erstrundenpicks, die sie eingesammelt haben, auf Position sechs und holen Quarterback J.J. McCarthy. Damit adressiert Minnesota das größte Fragezeichen im Kader und stellt sich gleichzeitig für die Zukunft auf.
<strong>7. Pick: Tennessee Titans - OT Joe Alt (Notre Dame)</strong><br>Die Titans gehen in eine Saison, in der sie wissen wollen und müssen, ob Quarterback Will Levis die langfristige Lösung sein kann. Playmaker wie Wide Receiver Calvin Ridley wurden schon geholt, mit Tackle Joe Alt bekommt Levis auch noch einen Premium-Beschützer. Gute Umstände also für den jungen Spielmacher.
<strong>8. Pick: Atlanta Falcons - EDGE Dallas Turner (Alabama)</strong><br>Ja, es gibt auch defensive Spieler in diesem Draft. Einer der Besten ist Edge Rusher Dallas Turner. Wie gut, dass die Falcons jetzt an der Reihe sind. Denn genau hier hat Atlanta gewaltiges Verbesserungspotenzial. Dass die Wahl auf einen Pass Rusher fällt, ist daher ein No-Brainer. Und Turner bietet das beste Komplettpaket.
<strong>9. Pick: Chicago Bears - WR Rome Odunze (Washington)</strong><br>Was für eine starke Offense bauen sich die Bears hier zusammen? Der wenige Minuten zuvor gedraftete Quarterback Caleb Williams bekommt zusätzlich zu D.J. Moore und Keenan Allen einen weiteren Top-Receiver. Diese Offensive könnte die NFL in Staunen versetzen.
<strong>10. Pick: New York Jets - TE Brock Bowers (Georgia)</strong><br>Für das Ziel, endlich mit Aaron Rodgers durchzustarten, haben die Jets bereits einen starken Kader beisammen. Nur auf Tight End fehlt die große Klasse - bei allem Respekt vor Tyler Conklin. Brock Bowers spielt hier in einer anderen Liga. Die Jets runden damit ein extrem spannendes Team ab.
<strong>11. Pick: New York Giants (von MIN) - WR Brian Thomas Jr. (LSU)<br></strong>Nach ihrem Downtrade holen die Giants einen Receiver, der zwar nicht ganz an die Top-3 der Klasse heranreicht, aber gleich dahinter anzusiedeln ist. Bei LSU mischte Brian Thomas Jr. gemeinsam mit Jayden Daniels und Malik Nabers die College-Liga auf, für ein bestenfalls durchschnittliches Receiving Corps bei den Giants ist er ein direktes Upgrade.
<strong>12. Pick: Denver Broncos - QB Bo Nix (Oregon)</strong><br>Mit Jarrett Stidham und Ben DiNucci kann kein NFL-Team ernsthaft eine Saison bestreiten. Bo Nix hat eine unfassbare Spielzeit bei Oregon abgeliefert, hat aber auch Schwächen. Quarterback-Flüsterer Sean Payton ist genau der richtige Coach, um Nix weiterzuentwickeln. Dafür kann man ihn auch vielleicht etwas zu früh draften.
<strong>13. Pick: Las Vegas Raiders - OT Troy Fautanu (Washington)</strong><br>Ein Quarterback an dieser Stelle kommt für die Raiders nicht infrage, stattdessen entscheiden sie sich für eine notwendige Investition in die Offensive Line. Tackle Troy Fautanu ist sowohl im Run Blocking als auch in der Pass Protection ein vielversprechendes Talent.
<strong>14. Pick: New Orleans Saints - OT J.C. Latham (Alabama)</strong><br>Für die Saints ist in diesem Draft an dieser Position vieles denkbar, die Offensive Line scheint aber die dringendste Baustelle zu sein. Mit J.C. Latham geht der dritte Tackle vom Board.
<strong>15. Pick: Indianapolis Colts - CB Quinyon Mitchell (Toledo)</strong><br>Nach einer ziemlich ruhigen Offseason und Free Agency geht es für die Colts darum, im Draft die nötigen Stellschrauben zu drehen. Der Kader ist insgesamt schon gut aufgestellt, ein Cornerback kann aber nicht schaden. Quinyon Mitchell ist der beste Spieler auf dieser Position.
<strong>16. Pick: Seattle Seahawks - EDGE Laiatu Latu (UCLA)</strong><br>Der Pass Rush der Seahawks hing ziemlich von Boye Mafe ab, hier braucht es Verstärkung für die Abteilung der Quarterback-Jäger. Laiatu Latu ist genau das. Wird er der Leader einer neuen Legion of Boom?
<strong>17. Pick: Jacksonville Jaguars - CB Terrion Arnold (Alabama)</strong><br>Ronald Darby wurde bereits als Free Agent aus Baltimore geholt, Cornerback bleibt für die Jaguars aber eine Baustelle. Mit Terrion Arnold sind sie in der Secondary gut aufgestellt.
<strong>18. Pick: Cincinnati Bengals - WR Adonai Mitchell (Texas)<br></strong>Die Zukunft von Tee Higgins ist weiterhin nicht vollends geklärt, durch den Pick für Adonai Mitchell verschaffen sich die Bengals hier Handlungsspielraum. Ein Trade von Higgins ist genauso denkbar wie ein Verbleib, dann hätte Cincinnati plötzlich eines der besten Receiving-Trios der Liga.
<strong>19. Pick: Los Angeles Rams - EDGE Jared Verse (Florida State)</strong><br>Der Rücktritt von Aaron Donald hat ein tiefes Loch in den Pass Rush der Rams gerissen. Einer allein kann den Superstar nicht ersetzen, Jared Verse aber bringt viele Facetten mit, ist vielseitig einsetzbar und schon recht weit in seiner Entwicklung.
<strong>20. Pick: Pittsburgh Steelers - WR Ladd McConkey (Georgia)</strong><br>Nach dem Trade von Diontae Johnson zu den Panthers brauchen die Steelers in allererster Linie einen neuen Receiver. Ladd McConkey ist ein glänzender Route Runner und dürfte sich gut mit George Pickens ergänzen.
<strong>21. Pick: Miami Dolphins - DT Byron Murphy (Texas)</strong><br>Die Dolphins haben ihre Defense in der Offseason bereits radikal umgebaut, mit Byron Murphy ist an dieser Stelle aber der beste Defensive Tackle der Klasse noch verfügbar. Vor allem gegen den Lauf, aber auch als Quarterback-Jäger hat er das Zeug, ein dominanter NFL-Spieler zu werden.
<strong>22. Pick: Philadelphia Eagles - CB Nate Wiggins (Clemson)</strong><br>Die Cornerbacks Darius Slay und James Bradberry befinden sich bereits jenseits der 30-Jahre-Marke, Slay ist sogar schon 33 Jahre alt. Die Eagles brauchen hier eine Auffrischung. Die Wahl fällt auf Nate Wiggins.
<strong>23. Pick: New York Giants (von CLE via MIN) - QB Michael Penix Jr. (Washington)</strong><br>Die Giants nutzen auch ihren zweiten via Trade erhaltenen Erstrundenpick der Vikings für ihre Offense - und wie! Mit Quarterback Michael Penix Jr. kommt ein möglicher Ersatz für Daniel Jones, der die Warnung verstanden haben dürfte.&nbsp;
<strong>24. Pick: Dallas Cowboys - OT Olu Fashanu (Penn State)</strong><br>Die Cowboys haben wenige offensichtliche Baustellen, nach dem Abschied von Tyron Smith ist die O-Line hier aber definitiv zu nennen. Olu Fashanu geht später als erwartet vom Board, die Cowboys freuen sich über einen möglichen Steal.
<strong>25. Pick: Green Bay Packers - CB Cooper DeJean (Iowa)<br></strong>Die Defense der Packers war in der abgelaufenen Saison das Sorgenkind. Gerade Cornerback ist eine Schwachstelle gewesen, da der frühere Erstrundenpick Eric Stokes seit zwei Saisons verletzungsbedingt nicht auf die Beine kommt. Die Packers sind gut beraten, für die Secondary nachzurüsten. Cooper DeJean ist hier eine hochwertige Wahl.
<strong>26. Pick: Tampa Bay Buccaneers - OT Taliese Fuaga (Oregon State)</strong><br>Eigentlich unglaublich, dass Taliese Fuaga so tief fällt, aber das Board hat in diesem Jahr so einige Überraschungen zu bieten. Für die Buccaneers, die keine sofort sichtbaren Needs haben, ist dieser Pick alternativlos.
<strong>27. Pick: Arizona Cardinals (von HOU) - OT Amarius Mims (Georgia)</strong><br>Nach dem Harrison-Pick könnten die Cardinals hier den Umbau ihrer Offense fortsetzen. Amarius Mims ist mit über zwei Metern Körpergröße ein Riese, der alle Werkzeuge mitbringt, um eine große NFL-Karriere zu haben.
<strong>28. Pick: Buffalo Bills - WR Xavier Worthy (Texas)</strong><br>Der Need der Bills ist nach dem Trade von Stefon Diggs klar, das Problem ist: Viele der Top-Receiver sind hier schon lange vom Board. Xavier Worthy aber ist spätestens seit seiner Rekordzeit über 40 Yards beim Combine in aller Munde. Mit seinem Speed könnte er ein idealer Fit für die Offense von Head Coach Sean McDermott und Quarterback Josh Allen sein.
<strong>29. Pick: Detroit Lions - CB Kool-Aid McKinstry (Alabama)</strong><br>In der Breite haben die Lions ihr defensives Backfield im Laufe der Offseason verbessert, in der Spitze gibt es aber noch Luft nach oben; zu schwach war die Passverteidigung in der Vorsaison. Kool-Aid McKinstry ist ein vielversprechender Cornerback, der direkt weiterhelfen dürfte.
<strong>30. Pick: Baltimore Ravens - OT Tyler Guyton (Oklahoma)</strong><br>Der Kader der Ravens ist fast ohne Schwachstellen, entsprechend können sie hier nach ihrem Gusto den Spieler nehmen, der ihnen gefällt. Die Offensive Line zu stärken, ist nie verkehrt. Guyton ist noch ziemlich roh, aber mit gewaltiger Upside.
<strong>31. Pick: San Francisco 49ers - OL Graham Barton (Duke)<br></strong>Eine ähnliche Argumentation wie bei den Ravens kann man auch bei den 49ers anführen. Die Offensive Line spielt so schon lange zusammen und macht ihren Job meist auch gut. Aber ein bisschen frisches Blut kann hier nicht schaden. Barton wird eine Zukunft vor allem als Center bescheinigt, der aktuelle Starter Jake Brendel ist bereits 31 Jahre alt.
<strong>32. Pick: Kansas City Chiefs - WR Troy Franklin (Oregon)</strong><br>Mit Marquise Brown haben die Chiefs ihren neuen Nummer-1-Receiver gefunden, entsprechend geringer war der Handlungsdruck für den Draft. Das Drama um Rashee Rice aber könnte die Chiefs doch noch einmal zum Handeln zwingen. Troy Franklin legte bei Oregon mit Quarterback Bo Nix richtig starke Zahlen auf.
Weitere NFL-Galerien
NFL, American Football Herren, USA Arizona Cardinals-Rookie Minicamp May 10, 2024; Tempe, AZ, USA; Arizona Cardinals wide receiver Marvin Harrison Jr. (18) during rookie minicamp at the teams Tempe...Update

Klage! Sportartikelhändler geht gegen Rookie vor

  • Galerie
  • 19.05.2024
  • 09:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group