• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Panthers gewannen 2023 nur zwei Spiele

Carolina Panthers erhöhen Ticketpreise trotz miserabler Saison und ernten massive Kritik

  • Veröffentlicht: 29.02.2024
  • 13:05 Uhr
  • Max Bruns
Anzeige

Normalerweise werden die Ticketpreise erhöht, wenn ein Team Erfolg hat. Bei den Carolina Panthers sieht das jedoch anders aus.

von Max Bruns

Die Carolina Panthers haben bekanntgegeben, dass sie die Ticketpreise zur NFL-Saison 2024 erhöhen werden.

Mehr als vier Prozent wird die Erhöhung betragen - ein Prozentsatz, der in Anbetracht der vergangenen Saison dann doch für Verwunderung sorgt.

Schließlich schlossen die Panthers die 2023er-Spielzeit mit gerade einmal zwei Siegen ab. 15 Niederlagen standen am Ende zu Buche.

Immerhin: Die beiden Siege gegen die Houston Texans in Woche acht und die Atlanta Falcons in Woche 15 durften die Panthers vor eigenen Reihen bejubeln.

Insgesamt kamen in der abgelaufenen Saison 573.083 Zuschauer zu den Heimspielen der Panthers ins Bank of America Stadium.

Anzeige

Mehr zur NFL

  • Teure Verträge: Diesen Superstars droht der Rauswurf

  • Alle Nummer-eins-Picks seit 1970

  • Aktuelle NFL-Gerüchte

Ob diese Zahl in 2024 wieder erreicht wird, dürfte nicht nur vom sportlichen Abschneiden des Teams abhängen, sondern auch davon, ob die Fans die Preiserhöhung annehmen.

Zumal zur Wahrheit der Zahlen auch gehört, dass Carolina gegen Ende der Saison mehrmals das Stadion nur zur Hälfte voll bekommen hat. Im Spiel gegen Dallas in Woche 11 waren die Cowboys-Fans sogar in der Überzahl - trotz des Auswärtsspiels.

Besonders betroffen von der Preisänderung sollen laut "AP" vor allem Dauerkartenbesitzer im unteren Bereich des Stadions sein. Demnach könnte der Preis für eine Saisonkarte dort um rund sieben Prozent ansteigen.

"Das ist nicht euer Ernst?"

Erste kritische Stimmen gab es bereits kurz nach Bekanntwerden der Meldung.

"ESPN-Experte" Chris Russo schoss scharf gegen die Panthers. "Das ist nicht euer Ernst, oder?", sagte Russo bei "First Take".

"Diese Franchise feuert reihenweise Head Coaches, hat ein altes Stadion und erhöht nun die Ticketpreise? Mir ist es egal, um viel Prozent sie die Tickets erhöhen. Sie sollten den Fans die Karten gratis geben!"

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Bei den Anhängern der Franchise in den sozialen Medien steht vor allem Panthers-Owner David Tepper in der Kritik.

Die Panthers sicherten sich beim Draft 2023 mit dem ersten Pick Bryce Young. Ein Fehler, aus Sicht einiger Fans und Experten. C.J. Stroud von den Texans wäre, wie seine bärenstarke Rookie-Saison zeigte, wohl die bessere Option gewesen.

Dave Canales neuer Head Coach bei den Panthers

Auch die Entscheidung, Top-Receiver DJ Moore zu den Chicago Bears zu schicken, um so den Nummer-1-Pick zu erhalten, sorgte bei den Anhängern teilweise für Unverständnis.

Sowohl Head Coach Frank Reich als auch General Manager Scott Fitterer wurden gefeuert.

Nun soll Dave Canales als neuer Head Coach die Dinge aus der Vergangenheit wieder geraderücken, der zuletzt als Offensive Coordinator bei den Tampa Bay Buccaneers überzeugen konnte.

Die Fans haben die Panthers durch die Ticketerhöhung aber wohl vorerst noch nicht zurück ins Boot geholt.

Mehr NFL-Videos
19.04. Clip

Parsons zieht zurück - Box-Challenge gegen Profi zu hart für NFL-Star

  • Video
  • 01:15 Min
  • Ab 0
Mehr NFL-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group