• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NFL

Dallas Cowboys: Klage gegen Besitzer Jerry Jones wegen Verleumdung von angeblicher Tochter

  • Aktualisiert: 30.03.2023
  • 14:34 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Gegen Jerry Jones, den Eigentümer der Dallas Cowboys, liegt eine Klage wegen Verleumdung vor. Klägerin Alexandra Davis behauptet, die uneheliche Tochter des 80-Jährigen zu sein und dass ihr Ruf durch Falschaussagen des 80-Jährigen beschmutzt wurde.

Auf Cowboys-Eigentümer Jerry Jones kommt gehöriger Ärger zu.

Wie Don Van Natta Jr. von "ESPN" berichtet, wurde eine Verleumdungsklage gegen den 80-Jährigen und zwei seiner engsten Vertrauten eingereicht.

Klägerin Alexandra Davis behauptet, die uneheliche Tochter von Jones zu sein und unterstellt, die Beklagten hätten Lügen und Fehlinformationen verbreitet, die sie als "'Abzockerin" und "Erpressungskünstlerin" darstellten.

Die beiden anderen als Beklagte aufgeführten Personen sind demnach Donald T. Jack Jr., Jones' langjähriger Freund und Anwalt aus Arkansas, und Jim Wilkinson, Jones' externer Kommunikationsberater.

Anzeige

Jerry Jones soll mit Falschaussagen Rufschädigung betrieben haben

Bereits im vergangenen Jahr reichte die 26-Jährige eine Klage gegen Jones ein, in der sie behauptete, Jones habe ihr 375.000 Dollar gezahlt und zwei Treuhandfonds eingerichtet, um zu verbergen, dass sie seine Tochter ist. In der neuen Klage behauptet Davis, Jones habe öffentlich "falsche Aussagen und Anschuldigungen" gemacht, die ihren Namen beschmutzen sollen.

"Nicht ein einziges Mal haben der Beklagte Jones oder einer seiner Vertreter bestritten, dass die Klägerin die Tochter des Beklagten Jones ist", schreiben die Anwälte von Davis, Jay K. Gray und Andrew A. Bergman, in ihrer Klageschrift.

"Stattdessen wählte der Beklagte Jones den Weg, seine eigene Tochter als 'Erpresserin' zu bezeichnen, nur um sein eigenes öffentliches Image weniger verwerflich zu machen, indem er versuchte, den Ruf und den Charakter der Klägerin in der Öffentlichkeit zu diskreditieren", heißt es.

Snyder, Commanders, 1600
News

Bieterwettstreit? Rekord-Summen für Commanders geboten

Die Washington Commanders könnten die teuerste NFL-Franchise der Geschichte werden. Laut "ESPN" hat nicht nur eine von Josh Harris angeführte Investorengruppe ein Angebot vorgelegt, das dem geforderten Preis von Eigentümer Dan Snyder in Höhe von sechs Milliarden Dollar entsprechen soll.

  • 30.03.2023
  • 11:57 Uhr

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Jerry Jones wurde von Gericht zu Vaterschaftstest verpflichtet

Davis bat in ihrer ursprünglichen Klage aus dem Jahr 2022 darum, vom Gericht als Jones' Tochter anerkannt zu werden und von der Vertraulichkeitsvereinbarung entbunden zu werden, der ihre Mutter zugestimmt hatte, als sie noch ein Kleinkind war.

Das zuständige Gericht ordnete an, dass Jones einen Vaterschaftstest machen muss, was aber noch nicht passiert ist.

Ein Sprecher von Jones erklärte gegenüber "ESPN" im vergangenen Jahr, dass Klägerinnen-Anwalt Bergman gegenüber Jones' Rechtsvertreter Levi G. McCathern II gesagt habe, dass es "Geldzahlungen in den Sphären von Zeke (Ezekiel Elliott, Anm. d. Red.) oder Dak (Prescott, Anm. d. Red.)" kosten würde, um Davis' Klage zurückzuziehen.

Bergman bestritt jedoch, jemals Geld für die Beilegung der Klage verlangt zu haben.


© 2024 Seven.One Entertainment Group