• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die NFL live auf ProSieben und ran.de

Detroit Lions - Amon-Ra St. Brown auf der Jagd: "Ich will mehr"

  • Aktualisiert: 25.09.2022
  • 08:52 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Amon-Ra St. Brown legt in der NFL in seinem zweiten Jahr ein atemberaubendes Tempo vor. Auszeichnungen und Rekorde überraschen ihn inzwischen nicht mehr. Denn er will mehr. Viel mehr.

München – Amon-Ra St. Brown sammelt nicht nur Touchdowns.

Der Wide Receiver der Detroit Lions setzt seine bestechende Form aus der vergangenen Spielzeit so stringent fort, als hätte es eine Offseason gar nicht gegeben. Deshalb sammelt er nicht nur Catches in der Endzone, sondern auch Bestmarken und Auszeichnungen.

Er verrät aber: Die interessieren ihn gar nicht groß. 

Anzeige

Amon-Ra St. Brown: Stolz auf die Konstanz

"Ich würde sagen, dass ich stolz auf meine Konstanz bin, definitiv. Das ist etwas, das ich sehr ernst nehme", sagte St. Brown bei ESPN. "Aber die Rekorde sind, was sie sind. Ich gehe nicht mit dem Gedanken in ein Spiel, 'Yo, lass mich diesen Rekord aufstellen'. Das passiert einfach so."

Allerdings passiert in dieser noch jungen Saison ziemlich viel einfach so. Den Rekord für Spiele mit acht oder mehr Catches in einem Spiel hat er mit acht Partien eingestellt, gegen die Minnesota Vikings kann er am Sonntag die Bestmarke auf neun Spiele ausbauen und wäre dann alleiniger Rekordhalter. Touchdowns in sechs Spielen in Folge im Alter von unter 23 Jahren schafften vor ihm nur Randy Moss und Rob Gronkowski.

Folgerichtig war, dass er als "NFC Offensive Player of the Week" ausgezeichnet wurde.

ESPN unterfüttert das mit weiteren Zahlen: Seit seinem NFL-Einstieg 2021 hat St. Brown 74,3 Prozent der Würfe auf ihn gefangen, und nur zwei Bälle fallengelassen. Beide Werte sind ligaweit die siebtbesten in dem Zeitraum.

21.09.22

NFL-Premiere! Amon-Ra zum "Player of the Week" gekrönt

Amon-Ra St. Brown ist nach seiner Top-Performance gegen die Washington Commanders zum NFC Player of the Week gewählt worden - das erste Mal, dass einem Spieler mit deutschem Pass diese Ehre zuteil wird.

  • Video
  • 01:28 Min
  • Ab 0

St. Brown selbst nimmt den aktuellen Hype locker. Er hat sowieso Größeres vor.

"Ich denke, das ist jetzt normal. Ich bin überhaupt nicht mehr überrascht. Wenn ich den Preis sehe, bin ich nicht mehr aufgeregt", sagte St. Brown. "Ich will mehr. Ich will mehr als nur das, egal ob Playoffs, Super Bowl, Pro Bowl, All-Pro, was immer es ist. Ich will mehr. Diese Auszeichnung war cool, ich sehe, dass die Leute sie gerne posten und mir gratulieren, aber ich kümmere mich nicht darum. Mein Ziel ist größer als das."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group