• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Handbruch bei Houstons Verteidiger

J.J. Watt knallhart: Texans-Star will mit gebrochener Hand spielen

  • Aktualisiert: 11.12.2015
  • 21:09 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2015 Getty Images
Anzeige

J.J. Watt bricht sich im Training die Hand. Für den Star-Verteidiger der Houston Texans ist das aber kein Grund, am Sonntag gegen die New England Patriots nicht auf Quarterback-Jagd zu gehen.

Houston/München - Ist J.J. Watt der härteste Spieler der NFL? Vieles deutet daraufhin - der Defensive End der Houston Texans arbeitet jedenfalls eifrig an seinem Knallhart-Image.

Am Donnerstag teilten die Texans mit, dass sich Watt im Mittwochs-Training die linke Hand gebrochen hat. Der Quarterback-Jäger denkt aber gar nicht daran, deshalb am Sonntag gegen die New England Patriots nicht auf dem Feld zu stehen.

"Beim Football passieren solche Dinge einfach. Ich will am Sonntag spielen und meinem Team helfen, zu gewinnen", teilte Watt mit: "Ich habe schon mit schlimmeren Verletzungen gespielt." Unvergessen sind etwa die Bilder, als Watt vor zwei Jahren mit einem großen Cut auf der Nase weiterspielte. Der blutüberströmte Texans-Verteidiger wurde sogar zur Vorlage für Halloween-Kostüme.

Anzeige
Anzeige

Laufeinheit mit geschientem Arm

Am Donnerstag absolvierte Watt nun eine Laufeinheit mit geschienter Hand, am Freitag soll er wieder am Mannschaftstraining teilnehmen.

Details zu der Verletzung wurden bisher noch nicht bekannt. "Ich glaube nicht, dass ihn das beeinflussen wird", erklärte aber Head Coach Bill O'Brien.

Das Spiel gegen die Patriots ist für die Texans von großer Bedeutung, um die Chancen auf den Einzug in die Playoffs zu wahren.

Watt führt die Sack-Statistik an

Und wie wichtig Watt für die Texans ist, zeigt ein Blick auf die Sack-Statistik: In der aktuellen Spielzeit liegt der 26-Jährige mit 13,5 Sacks wiedermal auf Rang eins.

Seit 2012 verzeichnete Watt 182 Quarterback-Hits. Der zweitplatzierte in dieser Kategorie, Carlos Dunlap von den Cincinnati Bengals, bringt es auf lediglich 92.

Am Sonntag wird sich zeigen, inwiefern die Verletzung Watt behindern wird. Zumindest Patriots-Quarterback Tom Brady dürfte darauf hoffen, dass der Star-Verteidiger vielleicht nicht bei 100 Prozent seiner Leistungsfähigkeit ist.

Christian Stüwe


© 2024 Seven.One Entertainment Group